Teilhabe und Behinderung

Wir beraten unsere Mitglieder kompetent in allen Fragen des Schwerbehindertenrechts, zu Behinderung und Teilhabe. Auf den folgenden Seiten finden Sie nützliche Tipps und Informationen rund um die Themen Behinderung, Schwerbehinderung, Teilhabe und Barrierefreiheit.

TEILHABE
Symbolbild: Junger Mann im Rollstuhl in einer Bibliothek, er liest in einem Buch.
Studierende mit Behinderung erhalten Geldleistungen nach dem BAföG, dem Bundesausbildungsförderungsgesetz. Sie können auch Sonderregelungen beantragen. | weiter
04.04.2019 | mib
Teilhabe und Behinderung
Mappen sind zu sehen, auf einer ist ein Reiter festgesteckt mit dem Wort Steuer.
Menschen mit Behinderung müssen oft zusätzliche Kosten tragen. Sie können einige dieser Kosten aber steuerlich absetzen. | weiter
15.03.2019 | mib
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein Brief des ARD-Beitragsservices; darauf liegt 17,50 Euro in Scheinen und Münzen. Darunter liegt ein Überweisungsträger.
Menschen mit Behinderung können sich unter Umständen von der Rundfunkbeitragspflicht befreien lassen oder eine Ermäßigung erhalten. Für wen gilt das? | weiter
21.11.2018 | cl
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein älterer Mann hält einen Schwerbehindertenausweis in die Kamera.
Nicht jede Behinderung ist sichtbar. Unter Umständen wird auch eine chronische Erkrankung wie zum Beispiel Rheuma oder Diabetes als Schwerbehinderung anerkannt. | weiter
18.07.2018 | ali
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein Mann hält einen Schwerbehindertenausweis hoch
Informationen zum Schwerbehindertenausweis - Wer braucht ihn? Was bringt er? Wo kann man ihn beantragen und was wird darin festgehalten? | weiter

Lesen Sie mehr:

Teilhabe und Behinderung
Symbolgrafik: Eine traurig aussehende Frau hält sich eine Maske mit einem lachenden Gesicht vor ihr eigenes Gesicht. Um sie herum sind Pillen abgebildet.
Auch Menschen mit psychischen und seelischen Beeinträchtigungen haben die Möglichkeit, den Grad der Behinderung feststellen zu lassen und Nachteilsausgleiche zu erhalten. | weiter
22.03.2018 | cl
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Eine Frau arbeitet an einem Notebook, neben ihr ein Arbeitsbuch und eine Tasse Tee
Unter bestimmten Umständen können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem Grad der Behinderung unter 50 schwerbehinderten Menschen gleichgestellt werden. | weiter
| cl
Teilhabe und Behinderung
Symbolfoto: Ein Mann hält einen Schwerbehindertenausweis in die Kamera
Wenn die Einschränkungen durch eine Behinderung oder Erkrankung größer werden, kann sich ein Neufeststellungsantrag zum GdB lohnen. Was muss man beachten? | weiter
13.02.2018 | hei
Teilhabe und Behinderung
Ein Rollstuhlfahrer der für behinderte Menschen Arbeitnehmer stehen soll.
Laut BAG muss bei der Kündigung Schwerbehinderter die Behindertenvertretung informiert werden, aber nicht sofort. Was gilt generell bei Kündigungen & Kündigungsgschutz von behinderten Beschäftigten? | weiter
14.12.2018 | sko
Teilhabe und Behinderung
Ein Mann hält einen Blindenstock in der Hand.
Behinderte Menschen leben oft von sozialen Leistungen. Diese können sie verlieren, wenn sie erben. Es sei denn, sie erben über ein Behindertentestament. | weiter
03.04.2018 | ime

Schlagworte Behinderung | Nachteilsausgleich | Barrierefreiheit | Schwerbehindertenausweis | Grad der Behinderung | Parkausweis

VdK-Rechtsberatung

Der Sozialverband VdK berät und vertritt seine Mitglieder unter anderem in den Bereichen Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen, Behinderung und Schwerbehinderung.

Mitgliedschaft
Symbolfoto: Eine Frau formt mit den Händen ein Dach und hält es schützen über einen Kreis aus ausgeschnittenen Papier-Figürchen
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit fast 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter
Logo Deutscher Behindertenrat

Der Sozialverband VdK im Mitglied im Deutschen Behindertenrat (DBR), dem Aktionsbündnis deutscher Behindertenverbände. Im DBR haben sich alle wichtigen Organisationen behinderter und chronisch kranker Menschen zu einem Aktionsbündnis zusammengeschlossen, das mehr als 2,5 Millionen Betroffene in Deutschland repräsentiert. Mehr unter

www.deutscher-behindertenrat.de