16. Februar 2021
FAMILIE

Schule zu Hause – ein Novum

Tipps, wie Homeschooling gelingen kann

Ein Jung hat Kopfhörer auf, hält einen Stift und sitzt vor dem Computer
© unsplash

Bislang war es Eltern nicht erlaubt, ihre Kinder zu Hause zu unterrichten. Denn in Deutschland gilt eine allgemeine Schulpflicht, die in den einzelnen Landesverfassungen geregelt ist. Die Corona-Pandemie macht plötzlich Distanzunterricht nötig. Viele Eltern und Schüler sind überfordert, zumal Berufstätige parallel im Homeoffice arbeiten müssen. Wie lässt sich beides unter einen Hut bringen? Die VdK-ZEITUNG gibt Tipps.

Humor erleichtert das Lernen. Kinder lieben es, zu lachen und andere zum Lachen zu bringen. Richtig lustig wird es, wenn man sich gegenseitig Witze erzählt oder vorliest. Lachpausen tun auch Erwachsenen gut: Empfehlenswert ist beispielsweise die Satire-Online-Zeitung „Der Postillon“. Ein Beitrag vom 11. Januar näherte sich dem Thema Hausunterricht humoristisch. Die Schlagzeile lautete: „Nach monatelangem Homeschooling: Erste Eltern werden verbeamtet“ (www.der-postillon.com). Dabei ist natürlich allen klar: Eltern können Lehrer nicht ersetzen.

Schau dich schlau. Gute Wissenssendungen im Fernsehen oder Erklär-Videos auf YouTube können helfen, einen kniffeligen Stoff leichter zu begreifen oder das Wissen zu vertiefen. Media­theken haben Homeschooling-Seiten eingerichtet, wo es spannende Beiträge zu entdecken gibt. Und mal ehrlich: Welche Mamas und Papas haben keinen Spaß mit der „Sendung mit der Maus“ und Co.? Eltern lernen heimlich selbst mit und erinnern sich an die eigene Kindheit. Angebote der ARD Mediatheken: www.ardmediathek.de/ard/kinderfamilie

Eine geregelte Tagesstruktur hilft allen Beteiligten. Es sollten sich Lern- beziehungsweise Arbeitszeiten mit Pausen abwechseln. Vormittags mehrmals Bewegungspausen einlegen und Lüften nicht vergessen. Kinder sollten spätestens nach dem Mittagessen eine Stunde raus an die frische Luft gehen und sich austoben.
Wenn es der Platz daheim hergibt: Es hat Vorteile, wenn alle ein eigenes Zimmer haben. Jeder hängt ein Schild an die Tür, wenn er nicht gestört werden möchte. Bei einer Besprechung mit den Lehrern oder dem Chef darf dann niemand hereinplatzen.

Im Home­office auch mal abends arbeiten: Es gibt unter Umständen immer wieder Tage, an denen ein Elternteil sein Arbeitspensum nicht geschafft hat. Wenn es die Kräfte zulassen, kann dieser ja ab und zu eine Abendschicht einlegen. Zwischendurch lohnt es sich, den müden Geist mit einer sportlichen Runde „Hampelmann“ wieder zu erfrischen.

Ein Blick in andere Länder lehrt, dass digitale Lernangebote gelingen können. Erfahrungen mit Distanzunterricht haben beispielsweise Dänemark, Estland oder die USA. Diese Länder sind gut auf digitalen Unterricht eingestellt. Auch in Kanada ist Hausunterricht als alternativer Bildungsweg anerkannt. Eltern können dort zudem zwischen Schul- oder Fernschulunterricht wählen.

Elisabeth Antritter

Schlagworte Kinder | Corona | Schule | Homeschooling

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie, was wir verändern wollen und wie wir uns eine Reform der Rente vorstellen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier unsere Positionen zu Teilhabe, Inklusion und Behindertenpolitik. | weiter
  • Pflege
    Knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. | weiter
  • Gesundheit
    Gesundheit muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Lesen Sie hier unsere Forderungen und Positionen zur Gesundheitspolitik. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut und Ausgrenzung bedroht. Lesen Sie hier die Forderungen des VdK zum Thema soziale Gerechtigkeit. | weiter
  • Frauen
    Von Armut sind besonders häufig Frauen betroffen. Was aus Sicht des VdK getan werden muss, lesen Sie hier. | weiter
  • Familie
    Der VdK setzt sich für Familien ein. Unsere Forderungen zur Familienpolitik finden Sie hier. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Familien brauchen finanzielle Gewissheit.

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.