25. August 2022
SOZIALE GERECHTIGKEIT

Entlastung dringend gebraucht: Die Zahl älterer Menschen, die verarmen, wächst

Zunehmend viele Menschen in Deutschland sind armutsgefährdet, wie ein Bericht des Paritätischen Gesamtverbands zeigt. Hohe Preise infolge der Energiekrise verschlimmern ihre Situation. Der VdK fordert für sie schnelle, gezielte Hilfe.

Symbolfoto: Ein Eintrag im Duden zum Stichwort
© IMAGO / MiS

13,8 Millionen Menschen zählen in Deutschland zu den Armutsgefährdeten, das sind 600.000 mehr als vor 2020. Die Armutsquote liegt bei 16,6 Prozent und erreicht damit einen neuen Höchststand, so der Armutsbericht 2022 des Paritätischen Gesamtverbands. Auffällig ist ein hoher Anstieg bei Rentnerinnen und Rentnern, von denen inzwischen 17,9 Prozent armutsgefährdet sind. Ihre Lage droht sich angesichts ­steigender Preise in vielen Bereichen weiter zu verschlechtern. Vor allem Energie wird teurer, die Kosten für Gas, Öl und Strom werden drastisch steigen, und infolge dessen werden sich auch viele Waren und Dienstleistungen verteuern.

Der VdK fordert daher dringend weitere Entlastungen wie ein Wärme-Kontingent von 10.000 Kilowatt-Stunden pro Jahr und Haushalt zu einem fairen Preis. Erst was darüber liege, dürfe teurer sein. „Die 300-Euro-Pauschale muss zudem jetzt endlich auch für Rentnerinnen und Rentner kommen“, sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele. Das untere Einkommensdrittel müsse Anspruch auf Wohngeld erhalten, die Heizkosten müssten dauerhaft darin enthalten sein und jährlich entsprechend der Preissteigerungen angepasst werden. „Die Anträge müssen zudem einfacher werden, und wir brauchen eine Informationskampagne. Denn viele Berechtigte nutzen ihren Anspruch auf Wohngeld nicht“, sagt Bentele.

vo


SOZIALE GERECHTIGKEIT
Das Bundeskanzleramt in Berlin
Ein breites Bündnis des VdK mit dem Sozialverband SoVD, dem Deutschen Mieterbund und der Tafel Deutschland fordert OlafScholz auf, einen Sozialgipfel einzuberufen. | weiter
25.08.2022
PRESSE-STATEMENT
Hände eines Rentners öffnen leeren Geldbeutel
23.08.2022 - Angesichts der weiter steigenden Energiepreise und der hohen Inflationsraten appelliert VdK-Präsidentin Verena Bentele an die Bundesregierung, Rentnerinnen und Rentner dringend zu entlasten. | weiter
23.08.2022
MUSTERSTREITVERFAHREN
Mitte Mai hat der Bundestag die Energiepreispauschale beschlossen. Doch zu viele Menschen, die sie dringend bräuchten, bekommen sie nicht. Deshalb will der VdK jetzt ein Musterstreitverfahren starten. | weiter
08.06.2022

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Corona
    Aktuelle Maßnahmen, barrierefreie Texte und Videos sowie unsere Pressemitteilungen zum Thema. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Minijobs - Tickets in die Armut

Die sogenannten Minijobs sollten ursprünglich mal den Einstieg oder Wiedereinstieg ins Arbeitsleben erleichtern. Stattdessen sind sie zur Armutsfalle geworden.

Armut ist eine der größten sozialen Katastrophen im Land.

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.