1. Februar 2019
PFLEGE

Demenz: Wer haftet bei Schäden?

In Deutschland sind rund 1,7 Millionen Menschen an Demenz erkrankt. Für ihre Angehörigen kann sich im Alltag die Frage stellen, wer haftet, wenn ihr demenzkranker Verwandter einen Schaden verursacht. In unserem Beitrag finden Sie die wichtigsten Informationen zur Frage nach der Haftung bei Demenz.

Eine zerbrochene weiße Vase auf kariertem Grund.
Müssen Demenzkranke für Schäden, die sie verursachen, haften? | © imago/Westend61

Wer einen Schaden verursacht, muss dafür haften. Doch dieses „Schuld- und Verantwortungsprinzip", auf dem unser Rechtssystem beruht, gilt nicht immer. Bei Kindern beispielsweise greift dieser Grundsatz nicht, und auch bei Menschen, die an einer Erkrankung wie Demenz leiden, ist er meist ausgesetzt. Denn gerade bei fortgeschrittener Demenz sind die geistigen Fähigkeiten Betroffener eingeschränkt und damit auch ihre freie Willensbestimmung, wie es in der juristischen Fachsprache heißt. Insofern sind demenzkranke Menschen, der etwa einen Schaden verursachen, zivilrechtlich nicht unbedingt dafür zu belangen.

Auch die strafrechtliche Beurteilung bestimmter Handlungen demenzkranker Menschen unterscheidet sich in der Regel von derjenigen, die bei gesunden Erwachsenen angelegt wird. Stiehlt ein Demenzkranker zum Beispiel in einem Geschäft, wird er meist nicht dafür bestraft, denn in vielen Fällen hat die Person keine Einsicht in ihr Tun und kann nicht erkennen, dass Stehlen verboten ist. Problematisch kann es aber werden, wenn die Diagnose Demenz noch nicht gestellt wurde. In solchen Fällen kann ein Betroffener unter Umständen doch für begangene Delikte bestraft werden.

Demenzkranke verursachen Schäden: Wer kann beraten?

Ehepartner haften in der Regel nicht automatisch für Schäden, die Demenzkranke verursachen. Zivilrechtlich verantwortlich sind Ehepartner oder auch Begleitpersonen nur dann, wenn sie nicht genug auf den Demenzkranken aufgepasst haben, obwohl bestimmte Handlungen vorhersehbar waren. Wer in solchen Fällen keine Maßnahmen ergreift, muss damit rechnen, dass im Schadensfall geprüft wird, ob die Begleitpersonen ihrer Aufsichtspflicht angemessen nachgekommen sind.

Im Falle einer Demenz in der Familie sollte man sich darüber informieren, in wieweit die Haftpflichtversicherung für eventuelle Schäden aufkommen kann. Lesen Sie dazu diesen Beitrag.

Wer sich über sozialrechtliche Fragen, die mit einer Demenzerkrankung zusammenhängen, informieren möchte, kann dies in einer der bundesweit zahlreichen Geschäftsstellensuche des VdK tun. Der VdK informiert und berät seine Mitglieder zu Fragen der Pflege, Pflegeversicherung und ihre Leistungen sowie über rentenrechtliche Themen. Hier geht es zur Geschäftsstellensuche.

Lesen Sie mehr:

PFLEGE
Eine alte Frau, der ein junger Verwandter oder Pfleger beim Anziehen hilft.
Ist jemand an Demenz erkrankt, wollen Haftpflichtversicherungen einen Schaden oft nicht übernehmen. Aber es gilt: Ein Erkrankter ist nicht immer haftbar. | weiter
01.02.2019 | ali
PFLEGE
Symbolfoto: Ein Rentnerpaar an einem See
Wer pflegt, braucht Erholung. Eine Idee: gemeinsam mit dem Pflegebedürftigen verreisen. Möglich machen es Urlaubsangebote für Demenzkranke und ihre Angehörigen. | weiter
30.08.2018 | cam

ime

Schlagworte Demenz | Alzheimer | haftung | Schadensersatz | Strafe | Altenpflege | Familie | pflege

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Pflege viel zu teuer?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.