5. Dezember 2022
GESUNDHEIT

Lachen, weinen und ganz viel Freundschaft

Die VdK-Mitglieder Lina Zeides und Arianna Corsentino berichten auf Instagram über ihr Leben mit Multipler Sklerose

Mit 18 und 21 erfuhren Arianna Corsentino und Lina Zeides, dass sie an Multipler Sklerose (MS) erkrankt sind. Zuerst war das ein Schock. Doch dann begannen die beiden, auf Instagram über ihr Leben mit MS zu berichten. So kamen sie zum VdK, wurden enge Freundinnen und machen als Influencerinnen vielen Menschen Mut.

Gruppenbild: Sebastian Bezzel, Lina Zeides, Adrianna Corsentino und Simon Schwarz.
Lina Zeides (Zweite von links) und Adrianna Corsentino (Zweite von rechts) haben schon einige Fernsehauftritte gehabt. Für die BR-Sendung "Bezzel & Schwarz - Die Grenzgänger" trafen sie sich mit Sebastian Bezzel (links) und Simon Schwarz. | © BR/strandgutmedia GmbH

Das Leben von Lina Zeides und Arianna Corsentino, beide 25 Jahre alt, hat viele, zum Teil fast unglaubliche Gemeinsamkeiten, und das lange, bevor sie sich kannten. Eine hängt mit dem großen Einschnitt in ihrer beiden Leben zusammen.

Arianna Corsentino war gerade 18, hatte ihr Abendkleid an und wollte zur Geburtstagsparty ihrer Mutter. Doch plötzlich wurde ihr schwindlig, und es ging ihr „richtig schlecht“. Statt zur Party kam sie in die Klinik. Nach mehreren Untersuchungen stand fest: Sie hat Multiple Sklerose.

Etwa drei Jahre später erging es Lina Zeides ähnlich. „Mein Sichtfeld wurde auf einmal immer kleiner“, erzählt die gebürtige Niederbayerin. „Ich konnte nicht mehr normal sehen, hatte Gleichgewichtsstörungen.“ Sie lief nur noch in Schlangenlinien, und kam ins Krankenhaus. Verdacht: Gehirntumor. Sie kam in die Röhre für CT- und MRT-Untersuchungen. Am Geburtstag ihrer Mutter, die an ihrem Krankenbett saß, bekam Lina Zeides die gleiche Diagnose wie Arianna Corsentino: MS.

Hilfe in Social Media

Das Leben der beiden Frauen war auf den Kopf gestellt. Sie mussten sich ausschließlich um ihre Gesundheit kümmern, wieder auf die Beine kommen. „Ich war total überfordert“, erzählt Lina Zeides. In ihrer Verzweiflung erzählte sie auf Instagram über ihr Leiden und traf virtuell viele Menschen, denen es ähnlich ging, da­runter vor allem junge Frauen. „Meistens wird MS in unserem Alter diagnostiziert“, sagt Lina Zeides, und sieben von zehn Betroffenen sind Frauen. Weltweit wird die Zahl aller MS-Erkrankten auf 2,8 Millionen geschätzt. In Deutschland sollen es mehr als 250.000 sein.

Auf Social Media bekam Lina Zeides von mehreren Personen den Tipp, beim Sozialverband VdK einzutreten. Das tat sie, ging zur Geschäftsstelle in Dachau bei München und wurde so gut beraten, dass sie inzwischen selbst immer wieder den Rat gibt, sich an den VdK zu wenden.

Arianna Corsentino war zu diesem Zeitpunkt schon länger auf Instagram. Auch sie erfuhr dort vom VdK und wurde Mitglied. Sie wandte sich an die Geschäftsstelle in Frankfurt am Main. Die Beratung half ihr sehr, und sie überzeugte andere ebenfalls vom VdK. Beide entschieden sich aufgrund der positiven Erfahrungen in den sozialen Netzwerken, ihren Alltag mit der MS-Erkrankung öffentlich zu teilen.

lina.mein.leben.mit.ms“ und „arianna_crs“ heißen ihre beiden Instagram-Accounts. Sie zeigen viele, meist tiefe Einblicke in ihren Alltag mit einer chronischen Erkrankung. Bei ihnen tritt MS in Schüben auf. Für Wochen sind die jungen Frauen außer Gefecht, haben massive Einschränkungen und Schmerzen, werden in der Klinik mit starken Cortison-Dosen behandelt – mit allen Nebenwirkungen. Arianna litt einmal so stark unter Halluzinationen, dass die Behandlung gestoppt wurde.

Daher melden sie sich manchmal tage- oder wochenlang nicht auf Instagram, und falls doch, fließen schon einmal Tränen vor der Kamera, wenn sie ein neues Video aufnehmen. Viele ihrer Follower geben ihnen Zuspruch, bauen sie auf oder danken ihnen für ihre Offenheit. Dass sie von manchen auch angegriffen werden, lässt sie nicht kalt. Aber die positiven Seiten von Social Media überwiegen für die beiden ganz eindeutig. Sie sind dankbar, dass sie vielen anderen damit helfen, und nicht zuletzt haben sich die beiden durch Instagram überhaupt kennengelernt. Als Lina Zeides wieder mal im Krankenhaus lag, hat sich Arianna Corsentino gemeldet. Sie kamen ins Gespräch, lernten sich immer besser kennen, und bei Ariannas nächster Geburtstagsfeier tauchte Lina überraschend auf. Bald verband sie eine enge Freundschaft.

Sie behielten zwar beide ihren eigenen Account. Doch sie machten immer mehr zusammen auf Instagram. Medien wurden auf sie aufmerksam. Für einen ZDF-Beitrag zum Welt-MS-Tag am 30. Mai 2021 stand Lina Zeides noch allein vor der Kamera, weitere Dreh­arbeiten, auch für die BR-Fernsehreihe „Bezzel & Schwarz – Die Grenzgänger“, machten sie gemeinsam. Dazu trafen sie in der oberbayerischen Wahlheimat von Lina Zeides die bekannten Schauspieler Sebastian Bezzel und Simon Schwarz. Die vier sprachen nicht nur über die MS-Erkrankung und Instagram, sondern spielten auch gemeinsam Minigolf.

„Nicht mein Feind“

Solche Erlebnisse hätten sich die beiden vor und auch unmittelbar nach der Diagnose nie vorstellen können. So schlimm für sie die Tage und Wochen mit Symptomen sind, so sehr genießen sie die Zeit dazwischen. Lina Zeides sieht in ihrer Erkrankung viele positive Dinge: „Ohne MS hätte ich Arianna niemals kennengelernt.“ Und auch viele andere Freundschaften sind durch den digitalen Austausch über Multiple Sklerose entstanden.

Ein Patient hat Lina Zeides einmal in der Klinik gesagt: MS ist nicht mein Feind, sondern mein Freund, der mich ab und zu besuchen kommt.“ Daher machen sie das Beste aus ihrem Leben. Nicht nur ihren Berufen gehen sie gerne nach – Lina Zeides als Hotelfachfrau und ihre Freundin als Erzieherin. Sie unternehmen auch viel.

„Mein Leben hat sich komplett verändert“, sagt Arianna Corsentino, und das auch zum Positiven. Die leidenschaftliche Hobbysängerin hätte nie gedacht, dass sie mal auf einer großen Bühne auftreten und ein eigenes Lied präsentieren würde. Nun probiert sie alles aus und sang beim „Kämpferherzen-Treffen“ vor hunderten Menschen, die meisten auch mit chronischen Erkrankungen. Der Jubel des Publikums war groß.

Sebastian Heise


So hilft der VdK
Das Symbolfoto zeigt Formulare der Deutschen Rentenversicherung, darauf liegen aufgefächert Euro-Scheine
Aus unserer Rechtsberatung: Mit Hilfe des VdK erhielt ein alleinerziehender Vater nach jahrelangem Rechtsstreit eine Erwerbsminderungsrente und 42.000 Euro Nachzahlung. | weiter
26.11.2021

Betroffene erzählen über ihr Leben mit "unsichtbaren" Behinderungen

Wie lebt es sich mit einer Behinderung? Wir haben drei Menschen gefragt, denen man ihre Behinderung nicht auf den ersten Blick ansieht.

Schlagworte Multiple Sklerose | Social Media

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Corona
    Aktuelle Maßnahmen, barrierefreie Texte und Videos sowie unsere Pressemitteilungen zum Thema. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Rat und Tat | Zahlt die Krankenkasse eine unbekannte Therapie?

Neue Behandlungs- und Untersuchungsmethoden werden nicht immer von der Krankenkasse bezahlt - unter Umständen müssen die Versicherten die Kosten dann selbst tragen. Aber wer entscheidet eigentlich darüber, welche Therapien bezahlt werden? VdK-Rechtsexperte Oliver Sonntag beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Hilfsmittel abgelehnt?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.