18. Juli 2018
STATEMENTS

Arbeitsmarkt: Behinderte Langzeitarbeitslose berücksichtigen

Heute befasst sich das Bundeskabinett mit dem Teilhabechancengesetz. Dazu äußert sich Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, wie folgt:

„Der VdK begrüßt, dass ein öffentlich geförderter Arbeitsmarkt für Langzeitarbeitslose geschaffen werden soll. Das ist ein wichtiger Schritt, um die oft mit Langzeitarbeitslosigkeit einhergehende verfestigte Armut zu bekämpfen. Es muss aber sichergestellt werden, dass nicht neue Niedriglohnjobs entstehen, sondern die Betroffenen nach Tarif bezahlt werden. Wichtig ist, dass Personengruppen mit besonderem Förderbedarf, wie schwerbehinderte Langzeitarbeitslose, nicht an den Rand gedrängt werden. Der VdK fordert eine gesetzliche Regelung, die gewährleistet, dass die Arbeitgeber ein festes Kontingent der geförderten Arbeitsstellen für diese Personengruppe bereithalten müssen."


Lesen Sie mehr:

Statement
Verena Bentele spricht in ein Mikrofon. Hinter ihr an der Wand ist groß das blaue VdK-Logo angebracht.
25.6.2018 - Der Sozialverband VdK fordert die Bundesregierung auf, sich klar für die Rechte von Menschen mit Behinderungen einzusetzen und die Inklusion in allen Lebensbereichen voranzutreiben. | weiter
25.06.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
Pressemitteilung
Symbolfoto: Eine junge Frau im Rollstuhl besichtigt das Holocaust-Mahnmal in Berlin. Man sieht sie von hinten.
4.5.2018 - Zum morgigen Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung fordert der Sozialverband VdK Deutschland die Politik auf, sich deutlicher für Behindertenrechte einzusetzen. | weiter
04.05.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter