20. August 2018
STATEMENT

VdK fordert Rentenniveau von 50 Prozent

Die von Bundesfinanzminister Olaf Scholz angestoßene Debatte, das Rentenniveau bis 2040 zu stabilisieren, kommentiert Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, wie folgt:

„Der Sozialverband VdK Deutschland begrüßt sehr, dass aktuell eine Stabilisierung des Rentenniveaus bis 2040 diskutiert wird. Das Sicherungsniveau muss aber mittelfristig auf 50 Prozent erhöht werden. Auch die zukünftigen Rentnerinnen und Rentner brauchen eine verlässliche, generationenübergreifende Zusage der Politik, dass auch sie eine ordentliche staatliche Alterssicherung erhalten. Auch für die Akzeptanz der gesetzlichen Rentenversicherung in der Bevölkerung ist ein stabil hohes Rentenniveau unabdingbar. Wir sprechen uns für eine Finanzierung durch einen Ausbau des geplanten steuerfinanzierten Demografiefonds aus. Zudem ist die gesetzliche Rentenversicherung langfristig zu einer Erwerbstätigenversicherung auszubauen, in die auch Selbständige, Politiker und Beamte einbezahlen“.

Themenverwandte Beiträge finden Sie hier:

Themen
Alte Menschen sitzen auf einer Parkbank.
Die Bundesregierung hat einen Referentenentwurf für ein Renten-Gesetz vorgelegt. Hier lesen Sie die Stellungnahme des VdK zu dem vorgestellten Entwurf. | weiter
30.07.2018 | ime
STATEMENT
Verena Bentele steht an einem Rednerpult und spricht ins Mikrofon. Hinter ihr erkennt man den VdK-Slogan "Soziale Spaltung stoppen!"
26.07.2018 - Nach aktuellen Zahlen sind Rentner inzwischen die größte Gruppe geringfügig Beschäftigter. Der Grund: zu geringe Altersrenten. Die Politik muss das ändern. | weiter
26.07.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401
STATEMENT
Symbolfoto: Ein älterer Mann von hinten. Er geht auf einem Gehweg, benutzt dabei einen Rollator, trägt einen Jutebeutel.
12.7.2018 - Jede zweite Rente in Deutschland liegt unter 800 Euro - und damit unter der Grundsicherungsschwelle von 814 Euro. Für den VdK ein deutlicher Hinweis, dass für viele Menschen Altersarmut heute Alltag ist. | weiter
12.07.2018 | verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Schlagworte Altersrente | Rentenniveau | Demografie

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter