Presse

Aktuelle Publikationen
zum Bestellen und Herunterladen

Die folgenden Publikationen bietet der Sozialverband VdK derzeit zum Bestellen und teilweise auch zum Herunterladen an:


Geschäftsbericht 2014 - 2018

Das Foto zeigt einen aufgeschlagenen VdK-Geschäftsbericht 2014 - 2018. Darauf liegt ein blauer Kugelschreiber mit Aufdruck www.vdk.de

Die Bilanz des Sozialverbands VdK Deutschland der letzten Jahre fällt durch und durch positiv aus: Immer mehr Menschen schenken uns ihr Vertrauen.

Insgesamt ist der VdK bis Ende 2017 auf über 1,8 Millionen Mitglieder angewachsen. Die Beratung, die wir vor Ort bieten, wird immer mehr nachgefragt, denn unsere Experten helfen unseren Mitgliedern durch
den sozialrechtlichen Paragrafen-Dschungel – durch kompetente Beratung und Vertretung vor den zuständigen
Behörden sowie vor den Sozialgerichten.

Den Geschäftsbericht des Sozialverbands VdK Deutschland der vergangenen vier Jahre können Sie hier herunterladen:

Geschäftsbericht online durchblättern:


Pflege geht jeden an. Angehörige selbst pflegen - ein Ratgeber. (Rechtslage 2017)

Cover des VdK-Ratgebers "Pflege geht jeden an" (Rechtslage 2017)

Der VdK-Pflegeratgeber "Pflege geht jeden an" (Rechtslage 2017) richtet sich an Menschen, die sich vorstellen können, die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, oder die diese Aufgabe bereits übernommen haben. Unsere aktualisierte und an die Rechtslage 2017 angepasste Broschüre gibt einen kurzen Überblick über die wichtigsten Fragen der Angehörigen­pflege. Sie berücksichtigt alle wesentlichen Neuerungen durch die Pflege­stärkungsgesetze I bis III und informiert über den reformierten Pflege­bedürftigkeitsbegriff sowie über die Pflegegrade, die die bisherigen Pflegestufen ersetzen.

Die Broschüre ist kostenlos. Jetzt herunterladen:


Pflegebedürftig? - Tipps für die Pflegebegutachtung bei Erwachsenen

Cover der VdK-Broschüre "Tipps für die Pflegebegutachtung bei Erwachsenen"

Viele Menschen und ihre Angehörigen sind verunsichert, wenn sie zum ersten Mal über Pflegebedürftigkeit nachdenken und einen Antrag bei der Pflegekasse stellen müssen.

Mit unserer Broschüre wollen wir Verunsicherungen abbauen und Ihnen Antworten auf folgende Fragen geben:

  • Wann bin ich bzw. wann ist mein Angehöriger pflegebedürftig?
  • Was muss ich tun, damit die Pflegebedürftigkeit festgestellt wird?
  • Was geschieht bei der Pflegebegutachtung?
  • Wie bereite ich mich auf die Pflegebegutachtung vor?
  • Welche Kriterien führen zur Feststellung von Pflegebedürftigkeit, und kann ich selbst eine erste Einschätzung vornehmen?
  • Was geschieht nach der Pflegebegutachtung?
  • Kann ich die Empfehlung des Gutachters und die Festsetzung eines Pflegegrades selbst überprüfen?
  • Was kann ich tun, wenn meine Einschätzung nicht mit der des Gutachters beziehungsweise der Pflegekasse übereinstimmt?
  • Welche Leistungen der Pflegeversicherung kann ich als pflegebedürftiger Mensch in Anspruch nehmen?


Hier geht es zur Broschüre:
Pflegebedürftig? - Tipps für die Pflegebegutachtung bei Erwachsenen


Selbsteinschätzungsbogen mit Pflegegradrechner

Mit dem Selbsteinschätzungsbogen erhalten Sie ein Instrument, mit dem Sie vor einer Begutachtung den voraussichtlichen Pflegegrad selbst einschätzen und im Nachhinein überprüfen können, ob die Pflegekasse einen angemessenen Pflegegrad festgesetzt hat. In das PDF-Dokument können Sie am Computer die Werte direkt eintragen, die Berechnung erfolgt dann automatisch im Dokument.

Hier geht es zum Pflegegrad-Rechner:
Selbsteinschätzungsbogen mit Pflegegradrechner (unten auf der Seite)


Fachzeitschrift "Sozialrecht + Praxis"

Abbildung des Covers von "Sozialrecht und Praxis"

Monat für Monat das Wichtigste aus der Sozialpolitik und den Bereichen Rente, Pflege, Schwerbehinderung, Gesundheit, Teilhabe und Rehabilitation. Außerdem wichtige Urteile aus nationaler und internationaler Rechtsprechung im Sozialrecht. Dieses Portfolio runden wir ab mit Tipps zu Neuerscheinungen aus dem Sozialrecht und der Sozialpolitik. In unserem Serviceteil informieren wir über aktuelle Termine, Broschüren und geben Online-Tipps.

Das Jahresabonnement (12 Hefte) kostet 26,40 Euro zuzüglich Versandkosten und MwSt. (Gesamtpreis inklusive Versand und MwSt.: 34,03 Euro / Jahr).

Hinweis für blinde und sehbehinderte Leserinnen und Leser: "Sozialrecht + Praxis" können Sie als reine Text-Datei in elektronischer Form beziehen. Die Bestellung erfolgt über das Zeitschriften-Projekt "LITABO" der Technischen Informations- und Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte (TIBS e.V.). Mehr Informationen und Bestellung: www.tibsev.de/tibs/Litabo.htm


VdK-Zeitung

Eine zusammengerollte VdK-Zeitung


Mit einer Auflage von 1,6 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Als VdK-Mitglied erhalten Sie die VdK-Zeitung zehnmal pro Jahr automatisch ins Haus geliefert.

Lesen Sie eine Auswahl von Artikeln aus der VdK-Zeitung auf unserer Website.


Ansicht Vorderseite: Flyer Sozialverband VdK Deutschland

Infoflyer Sozialverband VdK Deutschland

Der Flyer ist kostenlos und kann hier heruntergeladen werden:

Flyer in Leichter Sprache:


Handbuch barrierefreie Verkehrsraumgestaltung

Cover des Handbuchs "Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung"

Ende 2008 ist das "Handbuch Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung" erschienen; Herausgeber ist der Sozialverband VdK Deutschland. Das Handbuch informiert auf 173 Seiten umfassend über die Möglichkeiten der Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Straßen- und Verkehrsraumgestaltung in Bezug auf Barrierefreiheit. Es legt anschaulich dar, welche Planungsvorgaben die verschiedenen technischen Regelwerke für die barrierefreie Verkehrsraumgestaltung enthalten. Zusätzlich gibt es noch ein ausführliches Übungsheft zum Handbuch, das Sie ebenfalls kostenlos herunterladen können.

Das Handbuch und das Übungsheft sind kostenlos in digitaler Form erhältlich. Jetzt herunterladen:

  • Das Handbuch informiert auf 173 Seiten umfassend über die Möglichkeiten der Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Straßen- und Verkehrsraumgestaltung in Bezug auf Barrierefreiheit. Es legt anschaulich dar, welche Planungsvorgaben die verschiedenen technischen Regelwerke für die barrierefreie Verkehrsraumgestaltung enthalten.

  • Das Übungsheft zum Handbuch "Barrierefreie Verkehrsraumgestaltung".


Schlagworte Publikationen | S+P | bestellen | Bestellmöglichkeit | Broschüre | Europäisches Sozialrecht | Pflegeratgeber | Flyer | Geschäftsbericht | Sozialrecht und Praxis