Presse

Publikationen zum Bestellen und Herunterladen

Fachzeitschrift "Sozialrecht + Praxis"

Jeden Monat erhalten Sie das Wichtigste aus Sozialpolitik und den Themen Rente, Pflege, Schwerbehinderung, Gesundheit, Teilhabe und Rehabilitation ebenso wie Urteile aus dem (inter-)nationalen Sozialrecht. Dieses Portfolio runden wir ab mit Tipps zu Neuerscheinungen aus dem Sozialrecht und der Sozialpolitik. In unserem Serviceteil informieren wir über aktuelle Termine, Broschüren und geben Online-Tipps.

Das Jahresabonnement (12 Hefte) kostet 26,40 Euro zuzüglich Versandkosten und MwSt. (Gesamtpreis inklusive Versand und MwSt.: 34,03 Euro / Jahr).

Hinweis für blinde und sehbehinderte Leserinnen und Leser: "Sozialrecht + Praxis" können Sie als reine Text-Datei in elektronischer Form beziehen. Die Bestellung erfolgt über das Zeitschriften-Projekt "LITABO" der Technischen Informations- und Beratungsstelle für Blinde und Sehbehinderte (TIBS e.V.). Mehr Informationen und Bestellung: www.tibsev.de/tibs/Litabo.htm


Ratgeber für pflegende Angehörige

Unser Pflegeratgeber "Pflege geht jeden an" (Stand: 2019) informiert Menschen, die künftig oder aktuell Angehörige pflegen. Unser Ratgeber beantwortet die wichtigsten Fragen der Angehörigen­pflege in kurzer und verständlicher Form. Die Broschüre ist kostenlos. Jetzt herunterladen:

  • Ein Ratgeber für pflegende Angehörige unter anderem zu den Themen Pflegeversicherung - Unterstützung und Hilfen - Wohnungsanpassung - Rechts- und Finanzfragen - Pflege und Beruf. Autor: Sozialverband VdK Deutschland e.V.; Stand: Juli 2019


Pflegebedürftig? - Tipps für die Pflegebegutachtung bei Erwachsenen

Viele Menschen und ihre Angehörigen sind verunsichert, wenn sie zum ersten Mal über Pflegebedürftigkeit nachdenken und einen Antrag bei der Pflegekasse stellen. Mit unserer Broschüre wollen wir Verunsicherungen abbauen und Antworten auf die wichtigsten Fragen geben. Zum Beispiel: Wann bin ich/wann ist mein Angehöriger pflegebedürftig? Was muss ich tun, damit die Pflegebedürftigkeit festgestellt wird? Was geschieht bei der Pflegebegutachtung? Welche Leistungen der Pflegeversicherung kann ich als pflegebedürftiger Mensch in Anspruch nehmen? Weitere Fragen und Antworten finden Sie in unserer Broschüre.


Pflegebedürftigkeit: Selbsteinschätzungsbogen mit Pflegegradrechner

Mit dem Selbsteinschätzungsbogen erhalten Sie ein Instrument, mit dem Sie vor einer Begutachtung den voraussichtlichen Pflegegrad selbst einschätzen und im Nachhinein überprüfen können, ob die Pflegekasse einen angemessenen Pflegegrad festgesetzt hat. In das PDF-Dokument können Sie am Computer die Werte direkt eintragen, die Berechnung erfolgt dann automatisch im Dokument.

Hinweis: Der VdK-Selbsteinschätzungsbogen für Erwachsene wurde mit größter Sorgfalt entwickelt. Er dient der unverbindlichen Einschätzung des voraussichtlichen Pflegegrades beziehungsweise der Überprüfung des von der Pflegekasse zuerkannten Pflegegrades. Der Sozialverband VdK Deutschland kann für die Auswirkungen der Ergebnisse des Selbsteinschätzungsbogens auf die Rechtsposition des Nutzers keine Haftung übernehmen.


Eine zusammengerollte VdK-Zeitung

VdK-Zeitung

Mit einer Auflage von 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Als VdK-Mitglied erhalten Sie die VdK-Zeitung zehnmal pro Jahr automatisch ins Haus geliefert.

Lesen Sie eine Auswahl von Artikeln aus der VdK-Zeitung auf unserer Website.


VdK-Geschäftsbericht 2014 - 2018

In unserem aktuellen Geschäftsbericht bilanzieren wir die letzten Jahre: Immer mehr Menschen schenken dem VdK ihr Vertrauen. Bis Ende 2017 sind wir auf über 1,8 Millionen Mitglieder angewachsen mit steigender Tendenz. Dafür gibt es viele Gründe: Unsere Beratung vor Ort, die vielen Mitmach-Möglichkeiten im Verband und unsere klaren politischen Forderungen.

Geschäftsbericht online durchblättern:

Schlagworte Publikationen | S+P | bestellen | Bestellmöglichkeit | Broschüre | Europäisches Sozialrecht | Pflegeratgeber | Flyer | Geschäftsbericht | Sozialrecht und Praxis

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.