17. Februar 2021
SOZIALE GERECHTIGKEIT

Inkassoforderungen oft unseriös

Beratungsstellen helfen bei der Prüfung

Ein junger Mannn schlägt sich die Hände vors Gesicht, viele Kartons stehen rum
© unsplash

Beratungsstellen haben häufig mit verunsicherten Verbrauchern zu tun, die ein Inkassoschreiben erhalten haben. Für juristische Laien ist es schwierig, die Rechtmäßigkeit einzelner Forderungen zu überprüfen. Verbraucherschützer raten in einem solchen Fall, nicht in Panik zu verfallen.

„Gerade unseriöse Unternehmen, die bei Gericht keine Chance hätten, ihre Forderungen durchzusetzen, nehmen bevorzugt die Dienste eines Inkassounternehmens in Anspruch, um ihren unberechtigten Forderungen Nachdruck zu verleihen“, erklärt Simone Napiontek, Beraterin beim Verbraucherservice Bayern. Empfänger von bedrohlichen Inkassoschreiben sollten sich nicht einschüchtern lassen. Oft setzen die Inkassounternehmen die Adressaten mit nicht haltbaren Drohungen unter Druck.

„Zu den häufigsten Irrtümern gehört die Annahme, dass die Meldung einer offenen Forderung an die Schufa nur durch Zahlung des geforderten Betrags verhindert werden kann“, berichtet Napiontek. Auch die Befürchtung, dass unmittelbar nach dem Mahnschreiben eines Inkassounternehmens der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht, halte sich hartnäckig. Napiontek rät, sowohl die geltend gemachte Hauptforderung als auch die berechneten Inkassokosten genau zu überprüfen. Das spare in der Regel viel Geld und Ärger. „Bei nicht berechtigten Ansprüchen gibt es keinen Anlass, irgendetwas zu bezahlen – egal, wie viel Druck das Inkassounternehmen macht. Aber selbst bei berechtigten Forderungen haben Betroffene zum Teil die Möglichkeit, Inkassokosten zu reduzieren oder diese im Einzelfall sogar überhaupt nicht zu bezahlen“, so Napiontek. Der Verbraucherservice Bayern bietet auf seiner Webseite (verbraucherservice-bayern.de) Hilfe für die Bewertung von Forderungen an.

Auch die Verbraucherzentrale (verbraucherzentrale.de) hat einen Leitfaden erstellt, um unseriöse Inkassoschreiben erkennen zu können, und gibt Tipps, was zu tun ist. Ganz wichtig: Die erste Reaktion auf eine unberechtigte Zahlungsaufforderung sollte der sofortige Widerspruch sein.

Jörg Ciszewski

Schlagworte Inkasso | Widerspruch | Verbraucherzentrale

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Armut ist eine der größten sozialen Katastrophen im Land.

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.