Unterstützungsgeld wird verlängert

Zusätzliche Hilfen für pflegende Angehörige bis zum Jahresende

© imago images / Martin Wagner


Nach dem Bundestag hat nun auch der Bundesrat dem Krankenhauszukunftsgesetz zugestimmt. Neben einer Milliardenspritze für Deutschlands Kliniken (siehe Bericht auf Seite 4) verlängert das Gesetz auch die Akuthilfe für pflegende Angehörige.

Wer einen Angehörigen zu Hause betreut, ist in Corona-Zeiten ganz besonders beansprucht. Viele Unterstützungsleistungen, zum Beispiel in der Tagespflege, fallen weg, ambulante Dienste melden Engpässe. Bis zum Jahresende bleibt nun der Anspruch auf bis zu 20 Tage Pflegeunterstützungsgeld bestehen. Diese Regelung war eigentlich Ende September 2020 ausgelaufen.

Der Sozialverband VdK begrüßt die Verlängerung. VdK-Präsidentin Verena Bentele sagt: „Angehörige sind der größte Pflegedienst der Nation. Deshalb ist jede Entlastung wichtig. Ohne eine Verlängerung würde es in diesen Familien direkt und sofort wieder zu Versorgungsproblemen kommen.“

Doch solche Akutmaßnahmen sind keine dauerhafte Lösung, um das System der häuslichen Pflege aufrechtzuerhalten. Der VdK fordert ein nachhaltiges Konzept: Für die Versorgung pflegebedürftiger Menschen durch Angehörige braucht es eine Lohnersatzleistung analog der Regelungen zu Elternzeit und Elterngeld. Angesichts der Herausforderungen durch die demografische Entwicklung wären das konsequente Maßnahmen. Der VdK hat hierzu ein Konzept zu Pflegepersonengeld und Pflegepersonenzeit vorgelegt. Verena Ben­tele: „Wir halten die Pflege und Betreuung älterer und pflegebedürftiger Menschen für gesellschaftlich ebenso relevant wie die Betreuung von Kindern.“

iko

  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie, was wir verändern wollen und wie wir uns eine Reform der Rente vorstellen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier unsere Positionen zu Teilhabe, Inklusion und Behindertenpolitik. | weiter
  • Pflege
    Knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. | weiter
  • Gesundheit
    Gesundheit muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Lesen Sie hier unsere Forderungen und Positionen zur Gesundheitspolitik. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut und Ausgrenzung bedroht. Lesen Sie hier die Forderungen des VdK zum Thema soziale Gerechtigkeit. | weiter
  • Frauen
    Von Armut sind besonders häufig Frauen betroffen. Was aus Sicht des VdK getan werden muss, lesen Sie hier. | weiter
  • Familie
    Der VdK setzt sich für Familien ein. Unsere Forderungen zur Familienpolitik finden Sie hier. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Ratgeber Recht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Zu hohe Kosten für Medikamente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.
Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.