6. Dezember 2022
GESUNDHEIT

Schlüssel zur Demenz: Biografiearbeit hilft, Erinnerungen zu wecken

Wer einen demenzkranken Menschen begleitet, kann sich gemeinsam mit ihm auf eine spannende Entdeckungsreise in dessen bewegende Lebensgeschichte begeben. „Biografische Schlüssel“ helfen, einen Zugang zu Erinnerungen zu bekommen.

Symbolfoto: Älterer Mann, sein Gesicht ist durch einen Strudel verzerrt, um Demenz zu symbolisieren
© IMAGO / photothek

Ursula Möller-Stransky ist Mitglied im Verein Solidar in Bremerhaven, der auf die Betreuung von Menschen mit Demenz ausgerichtet ist. Aber auch das Umfeld wird einbezogen. So läuft seit Oktober ein Projekt, bei dem Angehörige beraten werden. Dass der Bedarf groß ist, wundert die gelernte Fachkraft für Gerontopsychiatrie nicht: „Demenz ist ein Tabuthema. Meist kommt man damit erst in Berührung, wenn man selbst betroffen ist. Deshalb sind Aufklärung und Unterstützung so wichtig.“

Die Ehrenamtliche ist Expertin auf dem Gebiet der Demenz. Als sie noch berufstätig war, hat sie im „Haus im Park“, einer Pflegeeinrichtung für Menschen mit Demenz, gearbeitet. Dort hat sie die Erfahrung gemacht, dass Familienmitglieder oft verunsichert sind. Vor allem bei Angehörigen, die dem Demenzkranken sehr nahestehen, beobachtet sie Enttäuschung und Unverständnis. „Ehefrau und Kinder können oft nicht damit umgehen, wenn der Ehemann beziehungsweise der Vater sich ganz anders verhält als früher.“

Demenz verstehen

Ursula Möller-Stransky und das Team des Vereins Solidar helfen den Familienmitgliedern in einer solchen Situation, die Krankheit und den Menschen mit Demenz besser zu verstehen: „Die Erkrankung beeinträchtigt kognitiv. Aber sie schmälert nicht die Lebens­leistung. Der Mensch bleibt die Person, die sie schon immer war“, betont sie.

Ein wichtiger Baustein ihres Engagements für Demenzkranke ist die Biografiearbeit. Diese ermöglicht den Angehörigen, einen Zugang zum Familienmitglied mit Demenz zu gewinnen.

Während das Wissensgedächtnis durch die Demenz beeinträchtigt ist, funktioniert das Langzeitgedächtnis meist gut. So bleiben Gefühle und Sinneseindrücke erhalten und können den demenziell erkrankten Menschen aktivieren und motivieren. „Individuelle Schlüssel in die Vergangenheit rufen Erinnerungen wach“, weiß die Demenz-­Expertin. Sie nennt ein einfaches Beispiel: Eine demenzkranke Frau ist mit ihrer Familie jedes Jahr in den Süden gereist. Zwar kann sie sich nicht mehr an das konkrete Urlaubsland und das Datum erinnern, aber die wohltuende Wärme und besonders schöne Urlaubs­erlebnisse sind noch präsent und erfreuen sie. Die Familie kann gemeinsam mit ihr Urlaubsfotos anschauen und ein mediterranes Gericht, das sie besonders mag, für sie kochen.

Musik ist Königsweg

Weitere „biografische Schlüssel“ können Personen, Tiere, Gegenstände, Märchen, Berufe oder Hobbys betreffen. Auch Humor hilft. Besonders begeistert ist Ursula Möller-­Stransky von der Magie der Musik: „Musik ist der Königsweg zur Demenz und ein Super-­Schlüssel“, sagt sie.

Biografiearbeit sei nicht wie ein Puzzle, bei dem jedes Teil stimmen muss, denn es kommt nicht auf Details an. Überhaupt gibt es kein Richtig und Falsch. „Wichtig ist, auf Gefühle des demenzkranken Menschen einzugehen und ihn aufzufangen“, sagt Ursula Möller-­Stransky. Ob ein Schlüssel passt, kann das Umfeld oft an der Mimik und Gestik seines Angehörigen ablesen.

Die Fachfrau betont außerdem, dass man Menschen mit Demenz nicht in Watte packen muss. „Wir wollen ja, dass die Betroffenen am Alltag teilhaben – und dazu gehören auch negative Gefühle.“ So war eine Angehörige besorgt, wie der Demenzkranke wohl auf einen Trauerfall in der Familie reagiert. „Mein Ratschlag: Teilen Sie es ihm mit und veranstalten Sie eine Trauerstunde mit Musik.“ Diese Lösung half allen Beteiligten.

Elisabeth Antritter


PFLEGE
Banner zur VdK-Pflegekampagne mit der Aufschrift "Nächstenpflege braucht Kraft und Unterstützung. #naechstenpflege. Sozialverband VdK"
Der VdK veranstaltet am 24. Januar 2023 den ersten digitalen Aktionstag mit dem Titel "Nächstenpflege: zu Hause". Machen Sie mit! Weitere Infos in Kürze. | weiter
05.12.2022

GESUNDHEIT
CT-Scan eines menschlichen männlichen Gehirns, Nahaufnahme
Das Gedächtnis lässt nach, die Schritte werden unsicher, und auch mit dem Toilettengang kann es Probleme geben. Diese Beschwerden erinnern oft an Demenz. Doch es können auch die Symptome eines Altershirndrucks sein. | weiter
08.12.2022

Leben im Alter: selbstbestimmtes und würdevolles Wohnen mit Demenz

Unser Video zeigt, welche betreuten Wohnformen es für ältere, an Demenz erkrankte Menschen gibt. Ein Beispiel sind selbstorganisierte Demenz-WGs. Eine davon stellen wir in unserem VdK-TV-Beitrag vor.

Schlagworte Demenz | Erinnerungen | Übungen | Erinnern | Lebensgeschichte

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Corona
    Aktuelle Maßnahmen, barrierefreie Texte und Videos sowie unsere Pressemitteilungen zum Thema. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Rat und Tat | Zahlt die Krankenkasse eine unbekannte Therapie?

Neue Behandlungs- und Untersuchungsmethoden werden nicht immer von der Krankenkasse bezahlt - unter Umständen müssen die Versicherten die Kosten dann selbst tragen. Aber wer entscheidet eigentlich darüber, welche Therapien bezahlt werden? VdK-Rechtsexperte Oliver Sonntag beantwortet die wichtigsten Fragen zum Thema.

Hilfsmittel abgelehnt?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.