27. November 2020
GESUNDHEIT

Raus aus dem Sessel!

Kinos, Cafés und Vereine geschlossen? Wie man trotzdem aktiv bleibt

Nichts gegen gepflegte Faulheit und den inneren Schweinehund. Doch irgendwann sind alle Rezepte ausprobiert, alle Filme geguckt und alle Viere lang genug ausgestreckt. Raus aus dem Sessel! Aber wie? Die Erfahrungen während des Lockdowns im Frühjahr haben gezeigt, dass viele Menschen ein Ziel brauchen, um spazieren zu gehen. Ein paar Tipps.

Das Foto zeigt einen Mann, der durch hohes Gras geht
© pixabay.de

Noch mehr Speck im Winter zulegen? Nein, danke. Jetzt ist die richtige Zeit, um den nächsten Trimm-Dich-Pfad auszuprobieren oder täglich eine halbe Stunde stramm spazieren zu gehen.

  • Für den Kunst- oder Naturgenuss kann man durch Skulpturen-Parks in der Nähe wandeln oder Waldlehrpfade begehen.
  • Hundeliebhaber können im örtlichen Tierheim nachfragen. Dort wartet garantiert ein Hundchen auf ein Herrchen oder Frauchen, das regelmäßig mit ihm Gassi geht.
  • Vogelfreunde besuchen Futterstellen in Parks. Tipp: Vom 8. bis 10. Januar findet zum elften Mal die bundesweite „Stunde der Wintervögel“ statt. Es gilt, in einer Stunde an einem Ort Vögel zu zählen und dem NABU zu melden (www.nabu.de).
  • Brief- und Postkartenschreiber müssen kurz um den Block zum Briefkasten laufen. Der Aktionsradius lässt sich erhöhen, wenn man einen Briefkasten sucht, der weiter entfernt steht. Und wenn Briefmarken und -papier verbraucht sind, ist ein Spaziergang zum Postamt nötig.
  • Das Besondere im Alltäglichen: Warum nicht einmal die eigene Umgebung neu erkunden? Das eigene Viertel wiederzuentdecken, kann spannender sein, als man denkt. Gibt es besonders hübsche oder hässliche Fassaden? Was stellen die Nachbarn auf ihre Balkone oder ins Fenster? Gibt es interessante Notizen, die an Straßenlaternen kleben oder im Supermarkt aushängen?
  • Auch ein Spaziergang am Abend kann schön sein, wenn Straßenlaternen und Beleuchtungen in Wohnungen und Häusern das Tageslicht ablösen. Im Regen zaubert das Spiel von Kunstlicht und Dunkelheit eine besondere Stimmung.

Mit allen Sinnen

  • Genauso lässt sich die Gegend mit anderen Sinnen erfahren: Wie fühlt sich die Hausmauer an, wenn man sie mit geschlossenen Augen berührt? Wie unterschiedlich fühlen sich Baumrinden an? Rau, glatt, weich, kalt, feucht?
  • Wie duftet meine Straße? Laufe ich an einer Apotheke vorbei, verströmt sie einen ganz bestimmten Geruch, den jeder kennt. Auch der Ofen der Pizzeria um die Ecke duftet. Vielleicht denkt man dabei an die letzte Italienreise? Man kann die Erlebnisse in ein Tagebuch schreiben. Eindrücke handschriftlich festzuhalten, trainiert Gedächtnis und Feinmotorik.

ant

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie hier alles rund um die Themen Rente, Alterssicherung und unsere rentenpolitischen Forderungen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für gleichberechtigte Teilhabe von Menschen mit und ohne Behinderung in allen Lebensbereichen ein. Lesen Sie mehr zu Inklusion, Behindertenpolitik und Barrierefreiheit. | weiter
  • Pflege
    Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. Lesen Sie hier mehr zum Thema Pflegepolitik, pflegende Angehörige, häusliche Pflege und Pflegeleistungen. | weiter
  • Gesundheit
    Wir brauchen ein Gesundheitssystem, das an den Bedarfen der Menschen ausgerichtet ist. Lesen Sie mehr zu Gesundheitspolitik, Prävention, Gesundheitsleistungen, Hilfsmitteln und Versorgung. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Rund 15,3 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht - das ist fast jeder Fünfte! Der Sozialverband VdK kämpft für soziale Gerechtigkeit und setzt sich gegen die fortschreitende soziale Spaltung ein. | weiter
  • Frauen
    Frauen erhalten 49 Prozent weniger Einkommen und 53 Prozent weniger Rente als Männer. Der Sozialverband VdK setzt sich für mehr Gerechtigkeit für Frauen ein, kämpft für Gleichberechtigung und Gleichstellung. | weiter
  • Familie
    Wir brauchen Verlässlichkeit für Familien. Der VdK setzt sich unter anderem für eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ein, für familiengerechte Arbeitszeiten, den Ausbau der Kinderbetreuung und für ein Rückkehrrecht in Vollzeit. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Kampagnen
    Mit öffentlichkeitswirksamen Aktionen und Kampagnen transportiert der VdK seine Forderungen an die Politik und zeigt immer wieder soziale Missstände auf. | weiter

Zu hohe Kosten für Medikamente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.