8. Oktober 2018
Themen

Wie vermeidet man Fehler im Rentenbescheid?

Die Rentenbescheide sehen jetzt anders aus. Die Deutsche Rentenversicherung hat sie optisch und sprachlich überarbeitet. Das ändert aber nichts daran, dass man die Bescheide immer sorgfältig auf Fehler, Lücken und Zahlendreher überprüfen sollte, um Nachteile zu vermeiden.

Die Hände eines alten Mannes stützen sich auf einen Gehstock.
Rentenbescheide: Was müssen sie enthalten, worauf sollte man achten? | © Pexels

Was ist bei einem Rentenbescheid wichtig? Zunächst müssen die Daten im Rentenbescheid natürlich stimmen und der aktuelle Versicherungsverlauf muss richtig und vollständig sein. Dazu sollte man alle Details prüfen, beispielsweise ob der Rentenbescheid Zeiten der beruflichen Ausbildung korrekt aufführt. Bei schulischen Ausbildungszeiten zählen bis zu maximal acht Jahre als Anrechnungszeiten für die Wartezeit für langjährige Versicherte. Dazu gehören auch Fachhochschul- und Hochschuljahre sowie berufsvorbereitende Bildungsmaßnahmen. Krankenzeiten mit Krankengeldbezug zählen als Beitragszeit. Bei Hinterbliebenen- und Erwerbsminderungsrenten muss das Einkommen richtig angerechnet sein.

Besonders achten sollte man auch auf die neuen zusätzlichen Erziehungszeiten im Rahmen der Mütterrente. Die Erfahrungen in der VdK-Rechtsberatung zeigen, dass das immer wieder vergessen wird und so Nachteile für Frauen entstehen.

Rentenbescheid: vollständige Unterlagen

Fehler kommen immer mal vor. Allerdings können im Versicherungsverlauf auch nur die Zeiten und Belege auftauchen, die der Deutschen Rentenversicherung vorliegen. Daher ist es sehr wichtig, genau zu schauen, ob man nicht vielleicht vergessen hat, etwas anzugeben. Je lückenloser der Versicherungsverlauf, desto besser. Denn die Anrechnungs- und Beitragszeiten sind ausschlaggebend für den späteren Rentenanspruch.

Im Rentenrecht ändert sich immer mal wieder etwas. Maßgeblich ist stets das Recht zum Zeitpunkt des Rentenbescheids. Bei Fehlern kann man fristgemäß Widerspruch erheben. Die Belege kann man nachreichen. So bleibt Zeit und man kann offene Fragen klären. Auskünfte erteilen beispielsweise die Versichertenältesten der Rentenversicherungsträger. Bei Fragen zur Überprüfung kann man sich auch an eine der vielen VdK-Geschäftsstellen wenden.

Lesen und sehen Sie mehr:

Themen
Ein älterer Mann schraubt an einem Auto.
Wann kann man eigentlich in den Ruhestand gehen? Schauen Sie in unsere Übersicht: Hier finden Sie die Geburtsjahrgänge und die passende Regelaltersgrenze. | weiter
13.07.2018 | ime
RENTE
Das Bild zeigt Geldscheine
Wo beantragt man seine Rente? Wie lange dauert es, bis man den Bescheid erhält? Wann riskiert man Abschläge auf seine Rente? | weiter
29.08.2020

VdK-TV: Ratgeber Rente (Teil 1): Informationen rund um die Altersrente

In diesem Video geben wir Ihnen Informationen über die reguläre Altersrente und klären Fragen wie: Wann haben Sie Anspruch auf eine Regelaltersrente? Wie berechnet die Deutsche Rentenversicherung die Höhe Ihrer Rente? In welchem Alter kann man überhaupt in Rente gehen?

sko

Schlagworte Altersrente | rentenbescheid | fehler rentenbescheid | Deutsche Rentenversicherung | Widerspruch

  • Sozialrecht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie, was wir verändern wollen und wie wir uns eine Reform der Rente vorstellen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier unsere Positionen zu Teilhabe, Inklusion und Behindertenpolitik. | weiter
  • Pflege
    Knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. | weiter
  • Gesundheit
    Gesundheit muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Lesen Sie hier unsere Forderungen und Positionen zur Gesundheitspolitik. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut und Ausgrenzung bedroht. Lesen Sie hier die Forderungen des VdK zum Thema soziale Gerechtigkeit. | weiter
  • Frauen
    Von Armut sind besonders häufig Frauen betroffen. Was aus Sicht des VdK getan werden muss, lesen Sie hier. | weiter
  • Familie
    Der VdK setzt sich für Familien ein. Unsere Forderungen zur Familienpolitik finden Sie hier. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Zu wenig Rente?

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.

Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.