16. Mai 2018
Themen

Kommentar: Gemeinsam stark

Nach fast zehn Jahren werde ich beim Bundesverbandstag im Mai nicht mehr als VdK-Präsidentin kandidieren. Im Rückblick kann ich sagen: Es macht mich stolz, wie viel Vertrauen der VdK genießt. Als größter und wachsender Sozialverband können wir wirklich etwas bewegen.

Ulrike Mascher | © Monika Keiler

Wir stellen Öffentlichkeit für soziale Themen her. Ob Altersarmut, Pflegemisere oder der Kampf für Barrierefreiheit: Ohne den VdK – davon bin ich überzeugt – hätten diese Themen niemals so viel öffentliche und damit politische Aufmerksamkeit bekommen.

Wir haben Bilder für soziale Probleme geschaffen. „Endstation Armenküche“, „Pflege geht jeden an“, „Weg mit den Barrieren!“: So hießen einige unserer eindrucksvollen Plakatmotive (siehe unten auf dieser Seite). Und dank der großartigen Unterstützung durch das VdK-Haupt- und Ehrenamt und unserer vielen Mitglieder sind unsere Kampagnen in der breiten Bevölkerung bekannt geworden. Die sozialpolitischen VdK-Erfolge während meiner Amtszeit sind also eine große Gemeinschaftsleistung.

Der VdK hat stets – und das zeichnet ihn seit seiner Gründung aus – das gesellschaftliche Miteinander im Blick. Unsere rentenpolitischen Forderungen zielen auf die Anerkennung von Lebensleistung ab. Das gibt allen Generationen Sicherheit. Von menschenwürdigen Pflegebedingungen profitieren nicht nur Pflegebedürftige, sondern auch Pflegekräfte und Angehörige. Eine inklusive Gesellschaft ist nicht nur für Menschen mit Behinderung gut, sondern nimmt alle mit, die aufgrund von Alter, Krankheit, Herkunft oder Armut im Abseits stehen. Und ein solidarisches Gesundheitssystem lässt niemanden im Stich, damit aus Krankheit und Krisen nicht Bedürftigkeit wird.

In den letzten Jahren konnte der VdK als starker Interessenvertreter einige Meilensteine setzen. Rentengarantie, Mütterrente, Mindestlohn, Pflegereform oder Teilhabegesetz sind nur einige Stichwörter. Ruhe geben wird der VdK in Zukunft ebenso wenig wie während meiner Präsidentschaft.

Ich danke allen Mitgliedern, Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für das gute Miteinander. Solidarisch und stark ist der VdK für die Zukunft gerüstet.

Ulrike Mascher, VdK-Päsidentin

Motive VdK-Kampagnen

<< 1/11 >>

  • "Endstation Armenküche" - ein Motiv der "Aktion gegen Armut", das deutschlandweit auf Plakatwänden zu sehen war.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion gegen Armut mit dem Slogan "Endstation Armenküche". Man sieht ältere Menschen in einer Suppenküche.
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005324GAL1525334027.jpg?v=1
  • Das beliebteste Plakatmotiv der "Aktion gegen Armut": Die Plakat gegen die Kinderarmut in Deutschland mit dem Slogan "... und raus bist du."
    Plakatmotiv der VdK-Aktion gegen Armut mit dem Slogan "... und raus bist du". Man sieht ein kleines Mädchen, das von einer anderen Kindergruppe ausgeschlossen steht und traurig aussieht.nküche.
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005325GAL1525334040.jpg?v=1
  • "Abgehängt": Erschreckend viele Menschen, darunter viele Kinder und Ältere, sind von Armut in Deutschland betroffen.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion gegen Armut mit dem Slogan "Abgehängt". Auf einem Straßenschild sieht man das Piktogramm eines Kindes, aber ohne die Mutter, die auf dem Schild fehlt.
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005332GAL1525418925.jpg?v=1
  • "Weg mit den Barrieren!" - mit diesem und drei weiteren Motiven macht der VdK sich für ein barrierefreies Deutschland stark.
    Motiv der Kampagne "Weg mit den Barrieren!". Bildbeschreibung: Auf der linken Seite ein Foto eines Astronauten auf dem Mond und der Text "1969 - Der erste Mensch betritt den Mond." Auf der rechten Seite der Text: "2018 - Rollstuhlfahrer kommen nicht mal i
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005323GAL1525334013.jpg?v=1
  • Pflege geht jeden an! Mit dieser Kampagne setzte sich der VdK dafür, dass pflegende Angehörige mehr finanzielle Leistungen und mehr Wertschätzung erhalten.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Pflege geht jeden an"
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005326GAL1525418565.jpg?v=1
  • Pflegende Angehörige brauchen mehr Rechte, mehr Wertschätzung, mehr finanzielle Unterstützung.
    Plakatmotiv der VdK-Kampagne "Pflege geht jeden an". Eine erwachsene Tocher und ihre ältere Mutter umarmen sich.
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005329GAL1525418910.jpg?v=1
  • Viele Menschen pflegen im Alter - oder bereits früher - ihre Partnerin oder ihren Partner. Auch für sie setzt der VdK sich ein.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Pflege geht jeden an". Eine ältere Frau schaut in die Kamera. Daneben steht "Vollzeit-Pflegekraft seit 7 Jahren, unbezahlt, kein Urlaub."
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005330GAL1525418913.jpg?v=1
  • "Große Pflegereform jetzt!" - Unter diesem Slogan setzte der VdK sich vehement für eine Reform der Pflegeversicherung und einen neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff ein. Mit Erfolg!
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Große Pflegereform jetzt!". Eine ältere Frau, daneben steht "Plötzlich weiß ich nicht, wo ich bin".
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005328GAL1525418901.jpg?v=1
  • Für Demenzkranke brachte die Reform der Pflegeversicherung, für die der VdK gekämpft hatte, Verbesserungen.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Große Pflegereform jetzt!". Ein älterer Mann, daneben steht "Alleine komme ich nicht mehr zurecht".
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005327GAL1525418892.jpg?v=1
  • "Große Pflegereform jetzt!" - Mit dieser Kampagne konnte der VdK viele Betroffene und Verantwortliche erreichen.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Große Pflegereform jetzt!". Eine ältere Frau, daneben steht "Ohne Hilfe schaffe ich es nicht mehr".
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005331GAL1525418917.jpg?v=1
  • "Soziale Spaltung stoppen!" - Unter diesem Motto fordert der VdK aktuell umfassende Verbesserungen in der Sozialpolitik.
    Plakatmotiv der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!"
    /sys/data/16/galerien/350/dim_1_00005333GAL1525418932.jpg?v=1

Schlagworte Ulrike Mascher | Soziale Gerechtigkeit | Solidarität | VdK-Präsidentin

  • Rente
    Der VdK will die Rente zukunftssicher machen und Altersarmut verhindern. Lesen Sie, was wir verändern wollen und wie wir uns eine Reform der Rente vorstellen. | weiter
  • Behinderung
    Der VdK setzt sich für Gleichberechtigung von Menschen mit und ohne Behinderung ein. Lesen Sie hier unsere Positionen zu Teilhabe, Inklusion und Behindertenpolitik. | weiter
  • Pflege
    Knapp 2,9 Millionen Menschen in Deutschland sind pflegebedürftig. Wir finden: Die Situation Pflegebedürftiger und Pflegender muss sich dringend verbessern. | weiter
  • Gesundheit
    Gesundheit muss für alle Menschen bezahlbar sein und bleiben. Lesen Sie hier unsere Forderungen und Positionen zur Gesundheitspolitik. | weiter
  • Soziale Gerechtigkeit
    Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut und Ausgrenzung bedroht. Lesen Sie hier die Forderungen des VdK zum Thema soziale Gerechtigkeit. | weiter
  • Frauen
    Von Armut sind besonders häufig Frauen betroffen. Was aus Sicht des VdK getan werden muss, lesen Sie hier. | weiter
  • Familie
    Der VdK setzt sich für Familien ein. Unsere Forderungen zur Familienpolitik finden Sie hier. | weiter
  • Reha
    Krankheit, Unfall, Klinikaufenthalt: Die Rehabilitation setzt dort an, wo die Selbstbestimmung eines Menschen gefährdet ist. | weiter
  • Ratgeber Recht
    Ob Rente, Gesundheit und Pflege, Teilhabe und Behinderung, Leben im Alter oder soziale Sicherung: Der Sozialverband VdK ist für seine Mitglieder ein kompetenter Ratgeber und Helfer in allen sozialrechtlichen Belangen. | weiter
  • Verena Benteles Lichtblicke
    Die neue Tagebuch-Kolumne der VdK-Präsidentin. Positiv und persönlich: Mit ihrer Kolumne 'Verenas Lichtblick' will sie Leserinnen und Lesern, auch in Zeiten von Corona, Hoffnung machen. | weiter
    30.03.2020

Armut ist eine der größten sozialen Katastrophen im Land.

Wir sagen Ihnen, was Ihnen laut Sozialrecht zusteht und kämpfen für Ihr Recht. Bundesweit. Jetzt Beratung vereinbaren!

Der VdK
Eine Frau gibt einer anderen Frau zur Begrüßung die Hand. Sie stehen am Eingang eines Gebäudes mit der Aufschrift "VdK Service Point"
Finden Sie mit der Beratungsstellen-Suche die nächste Rechtsberatungsstelle des Sozialverbands VdK - auch in Ihrer Nähe!
Der VdK
Symbolfoto: Zwei Frauen und ein Mann ziehen gemeinsam an einem Seil, an dessen Ende auch jemand zieht.
Wir machen uns stark für soziale Gerechtigkeit. Wir vertreten Ihre sozialpolitischen Interessen und kämpfen für Ihre Rechte. Unsere Stärke: Unabhängigkeit und Neutralität.
Presse
Das Bild zeigt einen Bildschirm, auf dem Googlemail geöffnet ist
Abonnieren Sie unseren Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.