Soziale Gerechtigkeit

Armut und soziale Ungerechtigkeit sind wachsende Probleme in Deutschland. Über 16 Millionen Menschen sind in Deutschland von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht. Besonders betroffen sind Kinder, ältere, alleinerziehende und langzeitarbeitslose Menschen. Lesen Sie hier die Positionen und Forderungen des Sozialverbands VdK Deutschland zum Thema soziale Gerechtigkeit und zur Bekämpfung von Armut.

Themen
Ein sonniger Tag, ein O-Bus fährt über die Straße.
Wer am Leben teilnehmen will, muss mobil sein. Doch nicht alle Menschen können sich Tickets für Bus und Bahn leisten. Das will der Sozialverband VdK ändern. | weiter
25.05.2018 | ali
Themen
Ein Haus im Altbaustil mit sonnenbeschienener Fassade.
Bezahlbarer Wohnraum wird immer knapper, vor allem in deutschen Großstädten. Das ist ein Problem, gerade für Menschen mit wenig Geld wie etwa Rentner. | weiter
23.05.2018 | ikl
Themen
Ein Frau schaut melancholisch aus dem Fenster eines Zuges.
In Deutschland drohen immer mehr Alleinstehende in die Armut abzurutschen. Betroffen sind besonders Alleinerziehende und Ältere mit kleinen Renten. | weiter
21.03.2018 | ikl
Themen
Das Bild zeigt Ulrike Mascher, Präsidentin des VdK
Es ist beschämend für unseren Staat, dass er seine Pflicht zur Daseinsfürsorge an Vereine wie die Tafeln abgibt und die Organisation der Armut dem Ehrenamt überlässt. | weiter
23.03.2018 | Ulrike Mascher, VdK-Präsidentin
Themen
Symbolfoto: Kleiner Junge mit kaputten Schuhen sitzt an einer beschmierten Hauswand, er hat den Kopf in die Hand gestützt, sieht traurig aus
Wie berechnet sich eigentlich das Existenzminimum bei der Grundsicherung? Der VdK kritisiert die zu niedrigen Regelsätze – besonders die für Kinder. | weiter
23.03.2018

Mehr lesen:
Themen
Ein Baby schaut richtet Betrachter.
Die Gesundheitsberichterstattung zeigt, dass Gesundheit stark vom sozialen Status abhängt. Klar belegt dies die Kiggs-Studie für Kinder und Jugendliche. | weiter
19.03.2018 | ime
Themen
Symbolfoto: Ein kleines Figürchen in Arbeitskleidung steht auf einem Haufen Euro-Münzen. Dahinter ist das Wort "Mindestlohn" zu lesen.
Der VdK bewertet die Auswirkungen des gesetzlichen Mindestlohns grundsätzlich als positiv, fordert jedoch unter anderem eine Erhöhung auf mindestens 12 Euro. | weiter
07.03.2018
Themen
Drei Frauengenerationen sitzen lächend auf einer Parkbank.
Vor 100 Jahren erhielten Frauen hierzulande das Wahlrecht. Doch auch zum Frauentag am 8. März 2018 ist die Gleichberechtigung noch nicht überall angekommen. | weiter
06.03.2018 | ikl
Themen
Symbolfoto: Blick in den leeren Sitzungssaal im deutschen Bundestag
Die sozialpolitischen Pläne von Union und SPD bleiben hinter den Erwartungen zurück. Der VdK fordert ein Gesamtkonzept zur Bekämpfung von sozialer Ungleichheit und Armut. | weiter
22.02.2018 | bsc
Themen
Das Portraitfoto zeigt VdK-Ehrenpräsidentin Ulrike Mascher
Der VdK sieht sich als Wächter des Sozialstaats. Wir dürfen nicht zulassen, dass die Menschen das Vertrauen in die Demokratie verlieren. | weiter
29.01.2018 | Ulrike Mascher, Präsidentin Sozialverband VdK Deutschland
Pressemitteilung
Plakatmotiv der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!". Ein Riss geht durch die Schrift "Soziale Spaltung stoppen".
9.11.2017 - Der VdK hat eine Resolution beschlossen, mit der die zukünftigen Koalitionspartner aufgefordert werden, soziale Themen zu einem Schwerpunkt des neuen Koalitionsvertrags zu machen. | weiter
09.11.2017

Schlagworte Soziale Gerechtigkeit | Soziale Spaltung stoppen | Armut | Altersarmut | Kinderarmut

Button zur VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!"
Kurswechsel jetzt!
Symbolfoto: Hände einer Seniorin zählen Kleingeld.
Armut ist ein wachsendes Problem in Deutschland. Besonders betroffen sind Kinder, ältere, alleinerziehende und langzeitarbeitslose Menschen. | weiter
Kurswechsel jetzt!
Um eine soziale Balance zu schaffen, sind gezielte Investitionen für Ärmere notwendig. Finanzierbar ist dies durch eine gerechtere Steuerpolitik. | weiter

VdK-TV: Frauensache Altersarmut?

Aktuelle Studien belegen: Das Risiko im Alter arm zu sein, steigt besonders für alleinstehende Frauen stetig an. Doch was sind die Gründe dafür? Warum sind Frauen im Alter häufiger von Armut betroffen als Männer?