4. Mai 2022
VdK-Zeitung

Aktuelle Filme auf VdK-TV im Mai 2022

Leben mit Krebs

Er ist jemand, der anderen Menschen Mut machen kann: Vor zwei Jahren musste Dieter Lanser wegen einer Krebserkrankung der Kehlkopf entfernt werden. Ihm wurde eine Stimmprothese eingesetzt. Für den Berufsmusiker und Posaunisten eine Katastrophe. Er musste das Schlucken, Atmen und Sprechen neu lernen.

Aber der 66-Jährige gibt nicht auf und kämpft sich ins Leben zurück. Inzwischen hat der Rentner auf seinem Instrument ein größeres Repertoire an Stücken neu eingeübt. Zudem gibt er wieder Musikunterricht. Trotz eines Grads der Behinderung (GdB) von 100 hat das VdK-Mitglied aus Kinderbeuern in Rheinland-Pfalz im vergangenen Jahr außerdem das silberne Sport­abzeichen gemacht. Zurzeit bereitet er sich darauf vor, auch noch das goldene Abzeichen zu schaffen.

Menschen, die ebenfalls an Kehlkopf-Krebs erkrankt sind, besucht Dieter Lanser vor ihrem ­Operationstermin im Krankenhaus. Wenn sie ihn erleben und er ihnen von seinen Erfahrungen erzählt, schöpfen sie Zuversicht. Denn sein Beispiel zeigt: Es lohnt sich, nicht aufzugeben, und es ist möglich, diese schwierige Situation zu meistern.

Der Mutmacher - Ein VdK-Mitglied hilft von Krebs Betroffenen

VdK-Mitglied Dieter Lanser hat nicht nur seine eigene schwere Krebserkrankung gemeistert und ist heute wieder als Musiker und Sportler aktiv - er kümmert sich außerdem um andere, denen dieselbe OP bevorsteht wie ihm vor gut zwei Jahren.


Hohe Verbraucherkosten

Für viele Menschen in Deutschland wird es eng: Die Lebensmittel- und Energiepreise klettern unaufhaltsam nach oben, sodass das Monats­einkommen kaum noch ausreicht, um den Lebensunterhalt zu bestreiten. Das Entlastungspaket der Bundesregierung kann hier nur kurzfristig für eine Entspannung in vielen Privathaushalten sorgen. Der VdK setzt sich daher für eine grundsätzliche Reform des Steuersystems ein: weg von der hohen Besteuerung des Verbrauchs hin zu einer stärkeren Besteuerung von Einkommen und Vermögen.

Ein Vorschlag, der laut Umfragen in der Bevölkerung auf große Zustimmung trifft und sogar von Wohlhabenden befürwortet wird. In der Bewegung „Tax me now“ haben sich zum Beispiel 100 Millionäre zusammengeschlossen: Sie alle sind bereit, höhere Steuern zu bezahlen und dadurch mehr für das Allgemeinwohl zu leisten.

Für eine gerechte Verteilung der Steuerlast

Viele Menschen sind beunruhigt. Für Lebensmittel und Energie müssen sie immer mehr bezahlen. In dieser Situation fordert der VdK ein Umdenken in der Steuerpolitik: Die Verbrauchssteuer auf Grundnahrungsmittel soll abgesenkt, die Besteuerung von großen Einkommen und Vermögen dafür erhöht werden.


75 Jahre VdK-Mitglied

Der 97-jährige Joseph Schmidt gehört seit mehr als 75 Jahren dem Sozialverband VdK an. Nachdem er schwer verletzt aus dem Zweiten Weltkrieg zurück nach Bayern gekommen war, gründete er zusammen mit anderen den VdK-Ortsverband Schwarzach in Niederbayern. Beruflich zog es ihn wieder in seine mittelfränkische Heimat.

Dem Sozialverband ist er sehr verbunden: So konnte der VdK ihm helfen, und auch Veranstaltungen des Ortsverbands besuchte er regelmäßig. Natürlich wurde er auch für seine langjährige Treue geehrt. Beim Besuch von VdK-TV zeigte er seine Urkunden und alte Mitgliedsausweise.

Joseph Schmidt – VdK-Mitglied seit 1947

Viermal hintereinander sagt Joseph Schmidt das Wort „Frieden“, als ihn der VdK nach seinen Wünschen für die Zukunft fragt. Der 97-jährige Franke hat den Zweiten Weltkrieg noch erlebt, sieht die Bilder jetzt wieder vor sich. Denn es ist wieder Krieg in Europa. Schmidt kam damals schwer verwundet nach Hause und packte sofort mit an, als es darum ging, einen Verband für Menschen wie ihn zu gründen: den Sozialverband VdK. Das ist nun 75 Jahre her.

ant

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Pressemitteilungen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Pressespiegel
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    16.05.2022
  • Podcast
    Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele jeden Monat sozialpolitischen Fragen nach. Jetzt anhören! | weiter
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
    04.05.2022
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK. | weiter

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die überregionalen Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Mediadaten

  • VdK-Mediadaten 2022.pdf (813,01 KB, PDF-Datei)

    Die VdK Zeitung ist das Sprachrohr des Sozialverbands VdK Deutschland für seine über zwei Millionen Mitglieder und gehört zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die VdK Zeitung wird jedem VdK-Mitglied 10 mal im Jahr per Post zugestellt. Auf diesen Seiten finden Sie die Leistungswerte unserer Verbandszeitung.

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.