10. März 2022
VdK-Zeitung

Nervige Werbeanrufe

Bundesnetzagentur verzeichnet Höchststand

Ob Gewinnspiel, Finanzprodukt, Versicherung oder Zeitungsabo: Die Zahl der unerlaubten Werbeanrufe nimmt stetig zu. Für das Jahr 2021 verzeichnete die Bundesnetzagentur in Bonn rund 80 000 Beschwerden, so viele wie nie zuvor. Sie verhängte bei den Firmen dafür Bußgelder in Höhe von rund 1,4 Millionen Euro.

Das Bild zeigt eine ältere Frau mit Festnetztelefon telefonieren.
© Canva / nyul

Die Nummer ist zwar unbekannt, die Ortsvorwahl aber vertraut. Vor allem ältere Menschen mit Festnetzanschluss nehmen dann arglos den Hörer ab und sind nicht vorbereitet auf das, was nun kommt: Eine Frau, die viel zu schnell spricht, erzählt von einem Zeitungsabo, von Ersparnissen und davon, dass das Angebot nur kurze Zeit gilt. Innerhalb kürzester Zeit hat der Angerufene in das Abo eingewilligt.

In Deutschland gab es noch nie so viele unerlaubte Werbeanrufe wie im vergangenen Jahr. 79 702 Beschwerden gingen bei der Bundesnetzagentur in Bonn deswegen ein und damit ein Viertel (26 Prozent) mehr als im Vorjahr. Auffällig war, dass zahlreiche Firmen für ihre Werbeanrufe wechselnde Rufnummern verwendeten.

Erlaubt ist Telefonwerbung nur mit vorheriger Ein­willigung des Adressaten und sichtbarer Nummer im Display. Werbeanrufe mit unterdrückter Rufnummer sind verboten. Daher sollten derartige Anrufe auch der Bundesnetzagentur gemeldet werden. Die Behörde geht den Beschwerden nach und kann Bußgelder verhängen: Im vergangenen Jahr mussten entsprechende Firmen insgesamt 1,435 Millionen Euro zahlen, 84 000 Euro mehr als im Jahr 2020.

Im Dezember 2021 wurde das Bußgeld sogar noch erhöht: von zuvor maximal 10 000 Euro auf nun bis zu 300 000 Euro. Ob das Werbefirmen abschreckt, muss sich zeigen.

Sko

Schlagworte Werbung

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Pressemitteilungen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Pressespiegel
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    28.09.2022
  • Podcast
    Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele jeden Monat sozialpolitischen Fragen nach. Jetzt anhören! | weiter
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
    23.09.2022
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
    02.09.2022
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK. | weiter

Die VdK-Zeitung für blinde und sehbehinderte Menschen:

Die überregionalen Artikel der aktuellen Ausgabe können Sie hier als reines Textformat (rtf-Datei) herunterladen:

Mediadaten

  • VdK-Mediadaten 2022.pdf (813,01 KB, PDF-Datei)

    Die VdK Zeitung ist das Sprachrohr des Sozialverbands VdK Deutschland für seine über zwei Millionen Mitglieder und gehört zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit. Die VdK Zeitung wird jedem VdK-Mitglied 10 mal im Jahr per Post zugestellt. Auf diesen Seiten finden Sie die Leistungswerte unserer Verbandszeitung.

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.