13. Juni 2018
Statement

VdK: Geplantes Rückkehrrecht in Vollzeit zu stark beschränkt

Arbeitnehmer in Deutschland sollen künftig ein Recht auf die Rückkehr von einer Teilzeitstelle in Vollzeit erhalten. Die vereinbarte Arbeitszeit soll für ein bis fünf Jahre verringert werden können. Das Bundeskabinett beschloss heute in Berlin einen entsprechenden Gesetzentwurf von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD). Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, kommentiert den Entwurf wie folgt:

"Das kommende Recht, nach der Teilzeit auf eine frühere Vollzeitstelle zurückzukehren, ist ein wichtiger Schritt für viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Leider ist der Anspruch aber zu stark eingeschränkt, da die Regelung nur für Unternehmen gelten soll, die in der Regel insgesamt mehr als 45 Mitarbeiter beschäftigen.

Unter diesen Einschränkungen ist fraglich, ob hier wirklich genug Arbeitnehmer, insbesondere Frauen in der 'Teilzeitfalle', davon profitieren können. Gerade alleinerziehende Frauen haben bisher große Probleme, mit ihrem Teilzeit-Einkommen über die Runden zu kommen und Familie und Beruf unter einen Hut zu bekommen. Die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf muss weiter verbessert werden – auch in Kleinbetrieben, wo besonders viele Frauen arbeiten."


Lesen Sie mehr:

Themen
Ein Fahrradfahrer fährt auf der Straße, auf seinem Rücken eine "Foodora"-Box.
Mehr Niedriglöhner, befristete Stellen - die Arbeitswelt hat sich deutlich verändert. Mit besorgniserregenden Folgen für viele Arbeitnehmer und ihre späteren Renten. | weiter
29.05.2018 | ikl
Themen
Ein Frau schaut melancholisch aus dem Fenster eines Zuges.
In Deutschland drohen immer mehr Alleinstehende in die Armut abzurutschen. Betroffen sind besonders Alleinerziehende und Ältere mit kleinen Renten. | weiter
21.03.2018 | ikl

verantwortlich: Cornelia Jurrmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Schlagworte Teilzeit | Brückenteilzeit

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Eine Gruppe von Menschen - Männer und Frauen, Jung und Alt, mit und ohne Behinderung - bildet Arm in Arm eine Kette.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter