30. April 2020
PRESSE-STATEMENT

Bundeskabinett: Sozialschutzpaket-II beschlossen

Bentele: „Die Verbesserungen reichen nicht“

© Unsplash


Die Bundesregierung will das Kurzarbeitergeld in Etappen anheben. Das Bundeskabinett beschloss dazu am Vormittag einen entsprechenden Gesetzentwurf. Bundestag und Bundesrat müssen noch zustimmen. Der Sozialverband VdK begrüßt die Verbesserungen beim Kurzarbeitergeld, hält sie aber für nicht ausreichend. VdK-Präsidentin Verena Bentele dazu:

„Wir bleiben dabei: Das Kurzarbeitergeld muss rauf auf 80 Prozent. Eine Anhebung erst ab dem siebten Monat Kurzarbeit ist zu spät. Die betroffenen Beschäftigten brauchen eine schnelle Erhöhung, um die finanziellen Herausforderungen der Krise stemmen zu können. Leider steht im Sozialschutzpaket-II nichts zu der verschärften sozialen Situation von Rentnerinnen und Rentnern. Menschen mit kleiner Rente und Leute, die Grundsicherung erhalten, werden mit keiner Silbe erwähnt. Wenn Ältere von ihrer Rente nicht leben können, sind sie auf zusätzliche Minijobs angewiesen. Da viele solche Jobs in der Krise nun wegfallen, greift für die Rentner auch keine Kurzarbeiterregelung oder Selbstständigen-Hilfe. Auch fehlt es in der Krise an unterstützenden Diensten, wie zum Beispiel die Tafeln. Deshalb bleibt den meisten gerade nur die Grundsicherung, die deckt aber nicht die erhöhten Lebenshaltungskosten. Der VdK fordert deshalb schnelle Hilfe für die Menschen, die von Armut betroffen sind."

Pressekontakt: Ino Kohlmann, Telefon: 030 / 92 10 580-401

Zurück zu unseren Presseinformationen

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Presse
Symbolfoto: eine PC-Tastatur mit Symbolen für E-Mail, Telefon und Brief
Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier für unseren Presse-Newsletter eintragen.
Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.