31. August 2018
Presse

Pressespiegel

Der VdK ist ein gefragter Ansprechpartner für Journalisten aus Print, Hörfunk, TV und Online-Medien. Damit ist er in der Öffentlichkeit eindeutig tonangebend bei allen wesentlichen Fragen der Sozialpolitik. Eine Auswahl aus unserem Pressespiegel der letzten Wochen:

11.09.2018:

VdK-Präsidentin schreibt in ihrer Handelsblatt-Kolumne darüber, warum die Senkung des Arbeitslosenbeitrags ein Fehler ist

Eine Senkung des Arbeitslosenbeitrags würde ein Milliarden-Loch in die Kasse der Arbeitslosenversicherung reißen. Man sollte auf dieses Geld aber nicht verzichten, so Verena Bentele, Präsidentin des VdK, sondern es nutzen, um Arbeitslose besser zu fördern und Ansprechpartner auch für Beschäftigte zu sein, wenn es um deren Qualifizierung geht. Das ist gerade angesichts der Digitalisierung notwendig.


10.09.2018:

Der VdK in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung mit seiner Forderung nach einer Erwerbstätigenversicherung

Der Sozialverband VdK Deutschland begrüßt Hubertus Heils Ankündigung, mehr Berufsgruppen als bisher in die gesetzliche Rentenversicherung einzubeziehen. Diese Idee kommt der VdK-Forderung nach einer Erwerbstätigenversicherung entgegen. Der VdK meint: So kann man das Rentenniveau sichern und erhöhen.


08.09.2018:

Der VdK bei tagesschau.de mit der Forderung nach einer anderen Wohnungspolitik

Aus Sicht des Sozialverbands VdK sind "drastische Eingriffe in den Wohnungsmarkt" geboten. "Wir fordern dringend mehr sozialen Wohnungsbau und Maßnahmen, die allen Menschen weiterhin gutes Wohnen ermöglichen", so VdK-Präsidentin Verena Bentele bei tagesschau.de.


01.09.2018:

VdK bei ZeitOnline zur Finanzierung der gesetzlichen Rentenversicherung

Der Sozialverband VdK möchte alle versicherungsfremden Leistungen aus Steuermitteln finanziert sehen - auch die geplanten Verbesserungen bei der Mütterrente. Mehr Finanzierung aus Steuermitteln führt aus Sicht von VdK-Präsidentin Verena Bentele zu erheblichen Beitragsentlastung der gesetzlichen Rentenversicherung.


31.08.2018:

Verena Bentele im Interview mit Welt online: „Abgaben hochschrauben ist nicht im Sinne von uns allen“

Der Sozialverband VdK will Verlässlichkeit und eine stabile gesetzliche Rente. Finanziert werden können Verbesserungen durch Reformen in der Steuerpolitik. Im Gespräch mit der Welt spricht VdK-Präsidentin Verena Bentele über die nötige Umverteilung, um das Auseinanderdriften von Arm und Reich zu stoppen.


29.08.2018:

VdK-Präsidentin Bentele im Interview mit dem BR: "Wir fordern, dass das Rentenniveau steigt"

Nach langem Streit hat sich die GroKo auf ein Rentenpaket geeinigt. Im Rundschau-Interview fordert VdK-Präsidentin Verena Bentele langfristig mehr konkrete Verbesserungen für Rentner.


25.08.2018:

VdK-Präsidentin Verena Bentele im SWR-Interview der Woche

Mit Nina Barth sprach VdK-Präsidentin Verena Bentele im SWR2-Interview der Woche unter anderem über herrschende Ungerechtigkeit in Deutschland, den notwenigen Systemwechsel in der Pflege, über Rente und Barrierefreiheit.


23.08.2018

Frankfurter Rundschau: VdK zur Verzögerung beim Rentenpaket

Die Union schachert bei der Rente, befindet heute die FR - und schreibt: "Der Sozialverband VdK reagierte weit weniger gelassen als der zuständige Minister – und sprach damit wohl für viele Bürger, die jede Verzögerung der geplanten schwarz-roten Rentenreform für ein schlechtes Zeichen halten."


23.08.2018

VdK in der Neuen Osnabrücker Zeitung zur Dienstpflicht-Debatte

VdK-Präsidentin Verena Bentele hat sich in der NOZ gegen eine soziale Dienstpflicht ausgesprochen und plädiert stattdessen für eine Stärkung der Freiwilligendienste wie dem Freiwilligen Sozialen Jahr und dem Bundesfreiwilligendienst.



22.08.2018

Stern.de: VdK-Präsidentin Bentele kritisiert die Verzögerung des Kabinettsbeschlusses über das geplante Rentenpaket

Die parteipolitischen Streitigkeiten der Koalitionspartner dürfen aus Sicht des VdK nicht auf dem Rücken der Rentnerinnen und Rentner ausgetragen werden.


22.08.2018

Welt online: VdK mit Forderungen zur Bekämpfung von Kinderarmut

Laut Schätzungen des DKSB sind in Deutschland weitaus mehr Kinder von Armut betroffen als bisher angenommen. Verena Bentele, Präsidentin des VdK Deutschland, fordert die Bundesregierung auf, dringend Gegenmaßnahmen zu ergreifen.


20.08.2018

Deutschlandfunk: VdK-Präsidentin Verena Bentele zur Rentengarantie: "Klares Signal an die Rentenkommission"

Die Forderung, ein stabiles Rentenniveau bis 2040 zu halten, begrüßt der VdK. Viele Menschen in Deutschland haben Angst vor Altersarmut - sie benötigen politische Verlässlichkeit.


15.08.2018:

Frankfurter Rundschau: Gastbeitrag von Verena Bentele zum Thema "Bezahlbarer Wohnraum"

In der FR-Gastwirtschaft schreibt VdK-Präsidentin Verena Bentele über notwendige Maßnahmen für bezahlbaren Wohnraum. Es gibt genug Möglichkeiten, bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Wie es gehen kann, zeigt Österreichs Hauptstadt.


10.08.2018:

NDR Talk Show mit Verena Bentele, VdK-Präsidentin und ehemalige Profisportlerin

Barbara Schöneberger und Hubertus Meyer-Burckhardt begrüßten in der NDR Talkshow am 10. August 2018 um 22 Uhr unter anderem VdK-Präsidentin Verena Bentele als Gast. Thema: "Ausgezeichnete Höchstleistungen"


1.8.2018

Rheinische Post: VdK kritisiert Details des Pflegepersonal-Stärkungsgesetzes

Gesundheitsminister Jens Spahn hat ein Pflegepersonal-Stärkungsgesetz vorgelegt, das die Personalsituation in der Pflege verbessern soll. Der VdK begrüßt die Initiative grundsätzlich, kritisiert jedoch Details des Entwurfs.


30.7.2018

Web.de: Interview mit Verena Bentele über ihren Kampf für soziale Gerechtigkeit

Im Interview mit web.de spricht die VdK-Präsidentin über soziale Gerechtigkeit und die vielen Baustellen in den Bereichen Pflege, Rente und Teilhabe. "Soziale Gerechtigkeit ist der Schlüssel für gesellschaftlichen Frieden", sagt die 36-Jährige.


27.7.2018:

VdK-Statement auf zdf.de zu Eigenanteilen von Pflegeheimbewohnern

VdK-Präsidentin Bentele nennt den steten Anstieg der Eigenbeteiligung in Pflegeheimen "ein hohes Armutsrisiko". Die Lücke zwischen den Leistungen der Pflegeversicherung und den tatsächlichen Ausgaben privat schließen zu müssen, führe zur finanziellen Überforderung weiter Teile der Bevölkerung.


27.7.2018:

Welt online: VdK kommentiert die Pläne der Regierungskommission für gleichwertige Lebensverhältnisse

Die Bundesregierung hat eine Kommission für gleichwertige Lebensverhältnisse gebildet. Der VdK sieht Probleme sozialer Ungleichheit vor allem in den Bereichen Bildung und Teilhabe sowie Miete und Wohnen. Reformen können aus Sicht des VdK nicht bis 2020 warten.


26.7.2018:

Handelsblatt online: VdK zu Rentnern mit Minijob

Immer mehr Rentnerinnen und Rentner haben laut aktuellen Statistiken im Alter einen Minijob. Der VdK sieht in den steigenden Zahlen einen Beleg dafür, dass viele Menschen im Alter mit ihre Rente nicht mehr über die Runden kommen.


25.7.2018:

Bayerischer Rundfunk: Verena Bentele zu Gast in der "Münchner Runde" zum Thema Altersarmut

VdK-Präsidentin Bentele positionierte sich in der Münchner Runde deutlich: "Das Rentensystem muss auf eine breitere Basis gestellt werden. Armut ist eine gesellschaftliche Aufgabe, das muss eine Gesellschaft ernst nehmen!".


25.7.2018:

G+G: Interview mit der VdK-Präsidentin: "Wir sind Kämpfer und Kümmerer"

Krankheit, Pflege, Inklusion und soziale Gerechtigkeit: Im G+G-Interview erklärt die neue Präsidentin des VdK, Verena Bentele, was Deutschlands größter Sozialverband bei diesen und anderen Themen alles durchsetzen will.


22.7.2018:

Bayerischer Rundfunk: Verena Bentele Preisträgerin beim Bayerischen Sportpreis

Am 21.7. wurde in München der Bayerische Sportpreis verliehen. Verena Bentele erhielt die Auszeichnung Jahrhundertsportlerin "Jetzt-erst-recht". Der Bayerische Rundfunk zeigt in einem gelungenen Zusammenschnitt die sportliche Karriere der 36-Jährigen.


20.7.2018:

Schwäbische Zeitung: VdK-Präsidentin Bentele zur ungleichen Verteilung von Wohlstand

Aus finanziellen Gründen können sich Millionen Deutsche keine Urlaubsreise leisten. Die Schwäbische Zeitung hat dazu VdK-Präsidentin Verena Bentele interviewt. Sie sagt: "Anspruch muss doch sein, dass alle am Wohlstand teilhaben."


18.7.2018

Rheinische Post: VdK zu Kostenzuschüssen für Langzeitarbeitslose

Menschen, die jahrelang ohne Arbeit auf Hartz IV angewiesen sind, sollen künftig staatlich bezuschusste Jobs bekommen können. Der VdK fordert dazu unter anderem, dass die Betroffenen nach Tarif bezahlt werden müssen.


18.7.2018:
Focus online: VdK fordert, Mütterrente nicht auf Grundsicherung anzurechnen

Der VdK hat die Bundesregierung zu Korrekturen bei der Mütterrente aufgefordert, um zu verhindern, dass diese bei ärmeren Frauen auf die Grundsicherung im Alter angerechnet wird.


18.7.2018:

Passauer Neue Presse: VdK begrüßt Vorschlag für mehr Nicht-Fachkräfte in der Pflege

Der VdK begrüßte den Vorstoß von Gesundheitsminister Spahn, den Kreis derhenigen zu erweitern, die ambulante Betreuungsdienste wie Vorlesen oder Hausarbeit leisten dürfen. VdK-Präsidentin Bentele erklärte dazu: "Ambulante Betreuungsdienste können ein Beitrag für eine flächendeckende Versorgung sein."


17.7.2018:

BILD: Verena Bentele ist unter den "Größten Sportlerinnen des Jahrtausends"

Die BILD-Zeitung kürt in einer Liste die "Top Ten der Sportlerinnen in diesem Jahrtausend". VdK-Präsidentin Verena Bentele gehört dazu.


16.7.2018:

Märkische Oderzeitung: "Dass Verena Bentele blind ist, hat sie noch nie aufgehalten"
Verena Bentele ist seit Mai 2018 Vorsitzende des VdK, Deutschlands größtem Sozialverband. Das Portrait in der (MOZ) wirft einen ausführlichen Blick auf die sportliche Karriere und die Erfolge der 36-Jährigen.


14.7.2018:

Frankfurter Rundschau: VdK schlägt Pflegegeld für Angehörige vor

Der Sozialverband VdK hat eine Lohnersatzleistung für pflegende Angehörige nach dem Vorbild des Elterngelds ins Gespräch gebracht. Es werde dringend mehr Unterstützung für sie benötigt, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.


13.7.2018:

Bayerischer Rundfunk: VdK-Präsidentin Bentele nennt Heils Rentenpläne "mutig"

Verena Bentele lobt Hubertus Heils Pläne für die Rente, übt aber auch Kritik. Unverständlich ist ihr, warum Heil das Rentenniveau nicht anhebt, sondern es bei 48 Prozent belassen will.


13.7.2018:

Hannoversche Allgemeine Zeitung: Verena Bentele im Interview

VdK-Präsidentin Verena Bentele will nicht nur mehr staatliches Geld für die Rente, sondern auch eine andere Debattenkultur: Weg von angstbesetzen Themen, hin zu einer „optimistischen Sozialpolitik“. Kann das gelingen?


13.7.2018:

Bentele im Gespräch mit dem Deutschlandfunk zum Rentenpakt: Rente braucht breitere Finanzierungsbasis
VdK-Präsidentin Verena Bentele sieht im Rentenkonzept von Arbeits- und Sozialminister Heil gute Ansätze. Sie fordert aber eine Erhöhung des Rentenniveuas, eine Mindestlohnanhebung und die Einbeziehung von Beamten und Selbstständigen in die gesetzliche Rente.


13.7.2018:

ZDF heute: Rentenpaket der Koalition - Heils Versprechen (VdK ab Minute 0:30)


12.7.2018:

Stern.de: VdK besorgt über niedrige Renten und Altersarmut

Fast jede zweite Altersrente in Deutschland liegt unter 800 Euro. VdK-Präsidentin Verena Bentele äußert sich dazu mit Sorge. Die Zahlen seien ein Hinweis darauf, "dass für viele Menschen Altersarmut heute Alltag" sei. "8,6 Millionen Menschen müssen mit einer Rente auskommen, die unter der Grundsicherungsschwelle von 814 Euro liegt."


9.7.2018:

Augsburger Allgemeine Zeitung: VdK-Chefin kritisiert Ablenkungsdebatten

Die Präsidentin des Sozialverbands VdK warnt, dass die Politik bei den Themen Wohnen, Rente und Pflege in eine Katastrophe zu führen droht.


5.7.2018:

Passauer Neue Presse online: VdK-Kritik an Renten-Plan für Geringverdiener

Der VdK sieht die Pläne von Bundesarbeits- und -sozialminister Hubertus Heil, die Bezieher geringer Einkommen durch die Senkung der Rentenbeiträge ab 2019 entlasten zu wollen, kritisch. VdK-Präsidentin Verena Bentele forderte, Geringverdiener durch Anhebung der Freibeträge steuerlich stärker zu entlasten.


4.7.2018:

BR Fernsehen: Weniger Sozialabgaben für Geringverdiener

Arbeitsminister Heil will jetzt die Sozalabgaben für Geringverdiener senken. Grundsätzlich ein guter Plan, urteilt der VdK, wenn dadurch die Renten nicht sinken. Vorrangig sollten aber die Löhne so hoch sein, dass jeder gut davon leben kann und eine auskömmliche Rente für das Alter gesichert wird. Mehr im Beitrag (VdK ab Minute 01:03).


4.7.2018:

Verena Bentele im Interview mit der Rhein-Neckar-Zeitung

Die Präsidentin des Sozialverbands VdK begrüßt die neue konzertierte Pflege-Aktion, hat aber weitergehende Vorschläge. Nach Einschätzung des VdK fehlen mindestens 60.000 Pflegekräfte. Um den Personalnotstand zu beenden, müssen die Arbeitsbedingungen rasch verbessert werden.

Schlagworte Pressespiegel | Presseschau | Medien | Berichterstattung | Presseecho | Presseabteilung | Zeitung | TV | Fernsehen

Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin

Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410

presse@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt



Abonnieren Sie unseren Newsletter und unsere aktuellen Presseinformationen.