gestern
Presse

Pressespiegel - Der VdK in den Medien

Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel und unseren Terminkalender für TV- und Radioauftritte.

Eine Fernsehkamera filmt VdK-Präsidentin Verena Bentele
© Peter Himsel

TV-Tipp: Am 2.8. war VdK-Präsidentin Verena Bentele zu Gast bei "Team Hirschausen - Einfach besser leben!".

Wann und wo? Dienstag, 02.08.22, 15:10 Uhr, Das Erste

Ausgewählte Medienberichte der letzten Wochen:

19.8.2022

Bild.de: Verbände fordern: Kanzler muss zum Sozialgipfel trommeln

Alles wird teurer, Energie- und Lebensmittelpreise explodieren. Auch der Ukraine-Krieg und die Folgen der Corona-Pandemie versetzen viele Deutsche in Angst vor der Zukunft. (...) Deshalb fordert ein großes Bündnis bestehend aus dem SoVD, dem Sozialverband VdK Deutschland, dem Deutschen Mieterbund und der Tafel Deutschland Bundeskanzler Olaf Scholz auf, sofort einen Sozialgipfel einzuberufen!


18.8.2022

Detektor.fm: Gasumlage - Solidarisch oder ungerecht? (VdK ab Minute 2:22)

Podcast mit VdK-Präsidentin Verena Bentele: Wie können einkommensschwächere Menschen, die durch die Gasumlage vor finanziellen Problemen stehen, entlastet werden? MWie sich die Gasumlage auf Einkommensschwächere auswirkt, das weiß Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverband VdK Deutschland.


18.8.2022

Deutschlandfunk: VdK zum Thema 9-Euro-Ticket (VdK ab Minute 4:06)

Ines Verspohl, Abteilungsleiterin Sozialpolitik beim VdK Deutschland, spricht im Deutschlandfunk zu den Themen Mobilität, Teilhabemöglichkeit und mangelnde Barrierefreiheit im ÖPNV


15.8.2022

Hart aber Fair: Frieren im Winter, bangen um Jobs: Was kommt, wenn uns das Gas ausgeht?

Verena Bentele zu Gast im Studio von "Hart aber fair" am 15.8.2022
© wdr.de

VdK-Präsidentin Verena Bentele zu Gast bei "Hart aber fair" im Ersten: Mitten in der Sommerhitze redet Deutschland über Kälte und Frieren. Was kommt da auf uns zu, wenn russisches Gas im Winter fehlt? Werden warme Dusche und Heizung zum Luxus?


15.8.2022

Frankfurter Rundschau: Verena Bentele in der "Gastwirtschaft" zum Thema "Besser qualifiziert"

Gastbeitrag von VdK-Präsidentin Verena Bentele: Der Vermittlungsvorrang für Hartz-IV-Empfänger hat ausgedient. Das neue Bürgergeld setzt an der richtigen Stelle an.


12.8.2022

SWR Aktuell: Sozialverband VdK fordert mehr Hilfen wegen hoher Energiekosten - "Mehr Entlastung, bitte!"

Steigende Energie- und Lebenshaltungskosten machen vielen Menschen Sorgen: "Da muss die Bundesregierung jetzt ran", findet Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK. Die angekündigten Entlastungen seien gut, reichten aber nicht. Niemand in Deutschland sollte Angst haben müssen, dass Strom oder Gas abgedreht werden, wenn die Nebenkosten nicht bezahlt werden können.


4.8.2022

Welt online: Telefonische Krankschreibung wieder möglich

Der Sozialverband VdK begrüßte die Wiedereinführung der Regel. Gerade die Risikogruppen könnten sich dadurch viele Kontakte mit Ansteckungsgefahr ersparen, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele in Berlin. Sie litten oft unter besonders schweren Auswirkungen nach einer Corona-Infektion.


2.8.2022

ARD: Verena Bentele zu Gast bei "Team Hirschhausen! Generationenaustausch"

Verena Bentele im Studio mit Eckart von Hirschhausen
© www.ardmediathek.de

2.8.2022

Frankfurter Rundschau: Erst mit 70 in Rente? Ein Schlag ins überarbeitete Gesicht

Eine Idee, wie die Neujustierung des Rentensystems gelingen könnte, brachte Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK: Sie schlug vor endlich auch Politikerinnen und Politiker, Beamte und Selbstständige in die gesetzliche Rentenkasse einzahlen zu lassen.


2.8.2022

Berliner Zeitung: Berliner Seniorin hat 1.800 Euro monatlich: „Der harte Winter kommt ja noch“

(...) Das kritisieren die Sozialverbände seit Langem. „Dabei belasten die steigenden Preise für Lebensmittel, Heizung, Strom und Sprit auch sie, viele von ihnen sogar in besonderem Maße“, sagte jüngst Verena Bentele, Präsidentin des VdK. Rentnerinnen und Rentner verfügten im Durchschnitt über deutlich geringere Einkommen als Erwerbstätige. „Sie brauchen die 300 Euro daher umso dringender“, mahnte Bentele. Der Sozialverband VdK will nun gegen das Gesetz klagen – und ist bereit, bis zum Bundesverfassungsgericht zu ziehen.


1.8.2022

Welt online: Rente mit 70 - Anhebung des Renteneintrittsalters

(...) Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, schlug vor, die gesetzliche Rentenversicherung auf eine solidere Finanzgrundlage zu stellen. „Statt lebensferner Überlegungen, das Renteneintrittsalter weiter heraufzusetzen, müssen wir die gesetzliche Rentenversicherung stärken. Das bedeutet: Perspektivisch müssen alle dort einzahlen – neben Angestellten auch Beamte, Selbstständige und Politiker“, sagte Bentele.


31.7.2022

Stern.de: Die Gasumlage und die soziale Frage: Der Druck steigt

Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, warnte: "Mehrkosten in Höhe von mehreren Hundert Euro für Gas stürzen ärmere Privathaushalte in den Ruin. Viele Menschen mit kleinen Einkommen oder ärmere Rentnerinnen und Rentner wissen schon jetzt nicht, wovon sie ihre Einkäufe bezahlen sollen." Deshalb müsse das Wohngeld dringend eine Heizkostenpauschale enthalten.


29.7.2022

Tagesspiegel: Ab Oktober wird Gas noch einmal deutlich teurer

„Mehrkosten in Höhe von mehreren Hundert Euro für Gas stürzen ärmere Privathaushalte in den Ruin“, sagte Verena Bentele, Präsidentin des größte Sozialverbands Deutschlands VdK. Schon jetzt wüssten Menschen mit kleinem Einkommen nicht, wie sie ihre Einkäufe zahlen sollen. „Deshalb muss das Wohngeld dringend eine Heizkostenpauschale enthalten“, sagte Bentele dem Tagesspiegel und forderte zudem ein „Kündigungsmoratorium“ von der Politik. „Wenn es kälter wird, darf niemand vom Vermieter auf die Straße gesetzt werden, weil er seine Heizkosten nicht mehr bezahlen kann.“


28.7.2022

taz.de: Gesetzliche Krankenkassen in Geldnot: Die Finanzlücke stopfen

Die Anhebung der Zusatzbeiträge sei für Ge­rin­ger­ver­die­ne­r*in­nen "unzumutbar" sagt die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele: "Wieder einmal müssen die Bürgerinnen und Bürger eine seit Jahren fehlgeleitete Politik ausbaden."


28.7.2022

junge welt: Gespräch mit VdK-Präsidentin Verena Bentele - "Wie sollen diese Menschen Gas sparen?

Die Bundesregierung ruft zum Verzicht auf, verspricht Entlastung – und verkennt die Lebensrealität vieler Menschen. Ein Gespräch mit Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland.


27.7.2022

Der Westen: Hartz 4: Leben wird immer teurer!

(...) „Das reichte schon bisher nicht für eine ausgewogene Ernährung, wie Studien nachgewiesen haben“, so VdK-Präsidentin Verena Bentele laut „tagesschau“. Die Erhöhung des Regelsatzes um „lächerliche drei Euro“ bestätige, dass die Regierung konsequent die lebensnotwendigen Bedürfnisse „von Menschen in Grundsicherung ignoriert“.


27.7.2022

taz.de: Auswirkungen der hohen Inflation - Warnung aus der Altenpflege

Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverband VdK Deutschland e. V., kritisiert die steigenden Kosten bei den Eigenanteilen scharf: „Der Zuschuss zu den pflegebedingten Kosten bringt gerade bei kurzer Heimaufenthaltsdauer keine Entlastung. Von Jahr zu Jahr wird dieser Zuschuss für die Pflegeversicherung teurer, ohne dass es einen positiven Effekt für die Pflegebedürftigen gibt.“


27.7.2022

Ärztezeitung: Fehlendes Personal, steigende Kosten

(...) Zu Wort meldete sich am Mittwoch auch der Sozialverband VdK. Verbands-Präsidentin Verena Bentele rief Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) auf, „Pflege zur Chefsache“ zu machen. Die Pflegeversicherung müsse endlich für alle pflegebedingten Kosten aufkommen, reagierte Bentele auf aktuelle Berechnungen des Verbands der Ersatzkassen. Demnach liegen die Eigenanteile trotz der seit Januar 2022 geltenden Zuschläge der Pflegekassen weiter auf sehr hohem Niveau.


26.7.2022

rbb24 aktuell: Cottbuserin pflegt Tochter - VdK zum Thema Nächstenpflege

Annelie Kaschke aus Cottbus pflegt gemeinsam mit ihrem Mann ihre 45-jährige Tochter, die schwerbehindert zur Welt kam. Wir sprechen mit Verena Bentele, Präsidentin vom Sozialverband VdK, über die Nöte von pflegenden Angehörigen.

Verena Bentele zugeschaltet bei rbb aktuell am 26.7.2022
© rbb-onlin.de

25.7.2022

Tagesschau.de: Wenn Arbeiten unmöglich wird - Mit Long Covid in den finanziellen Ruin

(...) Doch die Anerkennung ist nicht nur bürokratisch und kompliziert - besonders für jemanden, der unter den Post-Covid-Symptomen leidet. Sie gehe auch viel zu schleppend voran, beobachtet der Sozialverband VdK. "Im Moment ist es so, dass die Renten- und Unfallversicherung oft sehr rigide sind und die Anerkennung von Long-Covid-Erkrankungen noch nicht so umfassend funktioniert, wie das für unsere Mitglieder und viele andere Menschen in Deutschland gut wäre", sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele. (...)


24.7.2022

Süddeutsche Zeitung: "Inklusion schmeckt richtig lecker"

Bei der Kaffeerösterei "Yoanda" in Wolfratshausen arbeiten Menschen mit und ohne Behinderung zusammen. (...) Wie wichtig Inklusionsbetriebe für die Gesellschaft sind, betont auch Sozialministerin Ulrike Scharf, deren Minsiterium das Projekt finanziell unterstützt. Trotzdem gebe es immer noch viel zu wenig inklusive Unternehmen, ist sie sich mit VdK-Präsidentin Bentele einig.


23.7.2022

Junge Welt: Bund lässt Gaspreise steigen

(...) Der Sozialverband VdK kritisierte, die bislang Vergessenen der Entlastungspakete hätten keine Zeit bis Anfang kommenden Jahres zu warten. "Rentnerinnen und Rentner, pflegende Angehörige, Kranken- und Erziehungsgeldempfänger brauchen so schnell wie möglich Hilfe, um die steigenden Energiekosten bezahlen zu können", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.


22.7.2022

Frankfurter Rundschau: Lindner gegen Neuberechnung der Grundsicherung

„Die Anhebung der Regelsätze Anfang des Jahres um drei Euro war aus unserer Sicht verfassungswidrig“, sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele. Grund: Die Inflation lag im Juni bei 7,6 Prozent, weshalb Hartz IV-Beziehende eine De-facto-Verringerung ihrer Kaufkraft kompensieren müssen.


21.7.2022

Deutschlandfunk: VdK-Präsidentin Bentele mahnt mehr Inklusion im Freizeitbereich an

Die Präsidentin des Sozialverbands, Verena Bentele, mahnt mehr inklusive Angebote im Sport- und Freizeitbereich an. In Deutschland werde die Inklusion leider noch nicht selbstverständlich mitgedacht, sagte sie in einem Interview der Katholischen Nachrichten-Agentur (KNA).


20.7.2022

ARD-tagesthemen: Verena Bentele, Präsidentin Sozialverband VdK, zur Einführung des Bürgergeldes

Verena Bentele im Interview mit Ingo Zamperoni in den ARD tagesthemen
© ARD tagesthemen

20.7.2022

RND: Wie Hartz IV zum Bürgergeld werden soll

Der Sozialverband VdK begrüßte die Pläne für das Bürgergeldgesetz, forderte aber, es müsse jetzt auch eine deutliche Erhöhung des Regelsatzes geben. „Qualifizierung und Förderung sind gut und richtig, aber wer nicht weiß, wie er satt wird, dem bringt eine Fortbildung nichts“, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). (...)


20.7.2022

MDR: Bürgergeld statt Hartz-IV: Das sind die Pläne von Arbeitsminister Heil (VdK ab Minute 1:09)

Verena Bentele im Interview mit dem MDR
© mdr.de

19.7.2022

ZDF mittagsmagazin: Verena Bentele - "Klimapolitik ist auch Gesundheits- und Sozialpolitik"

Verena Bentele im Interview mit dem ZDF mittagsmagazin
© zdf.de

19.7.2022

Spiegel online: Bislang heißester Tag des Jahres in Deutschland erwartet

Angesichts der hitzebedingten Gefahr für Pflegebedürftige hat der Sozialverband VdK einen Hitzeschutzplan mit umfassenden Vorgaben für Pflegeheime gefordert. »Wir brauchen dringend ein Krisenkonzept für Hitzeereignisse, die gerade Menschen in Pflegeheimen und Krankenhäusern besonders belasten«, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele dem Redaktionsnetzwerk Deutschland.


19.7.2022

Junge Welt: Lebensabend in Armut

(...) "Wir fordern seit Jahren eine gute gesetzliche Rente für alle Erwerbstätigen", erklärte VdK-Präsidentin Verena Bentele. Wenn alle einzahlten, stärke das nicht nur das Rentensystem, sondern schütze auch Gruppen wie Selbständige, die häufiger als andere Gruppen Grundsicherung im Alter beantragten.


19.7.2022

Deutschlandfunk: Sozialverband VdK fordert Hitzeschutzplan für Pflegeheime

Der Sozialverband VdK regt angesichts der derzeitigen Hitze einen Schutzplan für Pflegeheime an.


19.7.2022

ZDF.de: VdK: Hitzeschutzplan für Pflegeheime nötig

Extreme Hitze kann besonders für Menschen in Pflegeheimen und Krankenhäusern eine Gefahr sein. Die Vorsitzende des Sozialverbandes VdK fordert ein entsprechendes Krisenkonzept.


19.7.2022

RND: Hitzewelle: Sozialverband VdK fordert Pflege-Hitzeschutzplan

Sie können für Patienten eine tödliche Gefahr sein: Die hohen Temperaturen in dieser Woche stellen Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser vor besondere Herausforderungen. Der Sozialverband VdK fordert ein passgenaues Konzept.


18.7.2022

NDR: VdK-Präsidentin Verena Bentele zum Energie-Entlastungspaket (ab Minute 4:30)


18.7.2022

VdK-Präsidentin Bentele: Brauchen zügige Hartz-IV-Erhöhung

Die Lebensmittel sind deutlich teurer geworden, Tanken auch und die Strom- und Heizkostenabrechnung kommt erst noch. Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, fordert deshalb, dass die Regelsätze nun zügig erhöht werden. Im Herbst sei es dafür zu spät, da bereits jetzt die Preise deutlich gestiegen seien.


18.7.2022

RND: VdK-Sozialverband fordert schnelle Hartz-IV-Erhöhung

Mit Blick auf die steigenden Preise hat sich die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, für eine zügige Erhöhung der Hartz-IV-Regelsätze ausgesprochen. „Ich würde mir wünschen, dass wir eben nicht erst im Herbst eine Erhöhung bekommen“, sagte Bentele am Montag.


18.7.2022

rbb inforadio: VdK-Präsidentin Bentele: Brauchen zügige Hartz-IV-Erhöhung

Die Lebensmittel sind deutlich teurer geworden, Tanken auch und die Strom- und Heizkostenabrechnung kommt erst noch. Die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, fordert deshalb, dass die Regelsätze nun zügig erhöht werden. Im Herbst sei es dafür zu spät, da bereits jetzt die Preise deutlich gestiegen seien.


18.7.2022

junge welt: Rentensystem vom Kopf auf die Füße stellen

Der Sozialverband VdK mahnte am Freitag abend in einer Erklärung "eine starke Rente für alle" an: "Wir fordern seit Jahren eine gute gesetzliche Rente für alle Erwerbstätigen. Wenn alle einzahlen, stärkt dies einerseits ein zuverlässiges Sicherungssystem, andererseits schützt es auch Gruppen wie Selbständige, die häufiger als andere Gruppen Grundsicherung im Alter beantragen. (...)"


15.7.2022

Merkur.de: Gas-Streit: Debatte "zynisch", Duschtipps "plump"

(...) Der Sozialverband VdK warnt jedenfalls bereits vor Zwangs-Sparmaßnahmen für private Haushalte – und kritisiert die Diskussion sogar als zynisch. Für VdK-Präsidentin Verena Bentele ist klar, dass Privat-Haushalte an oberster Stelle stehen müssen: "Dazu braucht es Unterstützung für alle, die in schlecht isolierten Wohnungen leben und selbst daran nichts ändern können".


13.7.2022

Tagesschau.de: Debatte über Mehrwertsteuer: Steuersenkung gegen teure Lebensmittel?

(...) So hat die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, "gesunde Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Milchprodukte, Mehl, Nudeln" im Blick, spricht zugleich aber von "Dingen, die man für den täglichen Bedarf benötigt".


12.7.2022

Deutschlandfunk: Sozialverband VdK fordert Kündigungsschutz für Mieter im Härtefall

Angesichts hoher Energiekosten und einer drohenden weiteren Verknappung von Gas dringt der Sozialverband VdK Deutschland darauf, Mieter und Verbraucher besser zu schützen.


12.7.2022:

Neue Osnabrücker Zeitung: Hohe Heizkosten: Wie der Sozialverband VdK Mieter und Verbraucher schützen will (Abo-Inhalt)

Was tun, wenn Gas und Strom noch teurer und für viele unbezahlbar werden? Der Sozialverband VdK fordert mehr Schutz für Verbraucher und Mieter.


9.7.2022

stern.de: Mieterbund warnt wegen hoher Ernergiepreise vor "Ruin" von Millionen Haushalten

(...) Dafür sprach sich auch die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele, aus. "Armen Rentnerinnen und Rentnern drohen Energiesperren, wenn sie ihre Rechnungen nicht begleichen können und im schlimmsten Fall der Verlust der Wohnung, weil die Heizkosten oft Bestandteil der Miete sind", sagte Bentele der "Bild". Dies müsse "unbedingt verhindert werden". "Wir brauchen jetzt einen Kündigungsschutz für solche Härtefälle und Energiesperren müssen ausgesetzt werden", forderte die VdK-Chefin.


8.7.2022

stern.de: Proteste gegen Kürzung bei Förderung Langzeitarbeitsloser

Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, sagte dem RND: "Es ist ein falsches Signal, wenn auf dem Rücken der Ärmstenbgespart werden soll". Langzeitarbeitslose Menschen bräuchten dringend Unterstützung.


5.7.2022

Welt.de - Video: „Viele Menschen haben kaum mehr Spielraum“

„Energiepreisdeckel und Streichung der Mehrwertsteuer auf frisches Obst und Gemüse“, nennt Verena Bentele, Vorsitzende des Sozialverbands VdK, als Möglichkeiten, den Menschen bei den steigenden Kosten zu helfen. Im WELT-Interview erklärt sie, wie noch geholfen werden kann.


5.7.2022

Welt online: Büro oder Homeoffice – Jetzt beginnt das Ringen um die Heizkosten

(...) Der Sozialverband VdK Deutschland ist hier skeptisch. Das mobile Arbeiten habe sich zwar für viele Menschen, deren Tätigkeit dies erlaube, bewährt, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele. „Allerdings sollte niemand zum Homeoffice gezwungen werden, da der Betrieb für viele Beschäftigte ein wichtiger Ort zum sozialen Austausch ist“, so Bentele. „Außerdem muss sichergestellt sein, dass die Unternehmen höhere Energiekosten selbst übernehmen und nicht auf die Angestellten abwälzen.“


5.7.2022

Augsburger Allgemeine: Wenn Wünsche am Lebensende nicht respektiert werden

Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK, sagte im Gespräch mit der Augsburger Allgemeinen: "Der VdK fordert ein Versorgungsnetzwerk aus niedergelassenen Ärzten, Pflegediensten und -einrichtungen, um das unwürdige Hin und Her zwischen Pflegeheim und Krankenhaus am Lebensende zu stoppen." Die Sterbebegleitung dürfe nicht allein den Pflegeeinrichtungen überlassen werden. "Auch in der häuslichen Pflege fehlen Ansprechpartner für pflegende Angehörige, wenn es um eine gute Begleitung am Lebensende geht", kritisierte Bentele.


4.7.2022

Rheinische Post: Scholz warnt Bürger vor lang anhaltender Inflationskrise

(...) Bentele bekräftigte die Absicht ihres Verbandes, gegen die Energiepauschale von 300 Euro für alle Steuerzahlerinnen und Steuerzahler zu klagen, weil Rentnerinnen und Rentner sowie Studierende außen vor blieben. „Wir wollen Einspruch einlegen, weil es eine extreme Ungleichbehandlung ist“, sagte die VdK-Präsidentin.


4.7.2022

phoenix vor Ort: Sozialverband fordert weitere Entlastungen (Video)

Verena Bentele (Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland) zu ihren Forderungen für weitere Entlastungen aufgrund der hohen Preise für Energie und Lebensmittel.


1.7.2022

NDR.de: Kritik an Ende allgemeiner kostenloser Tests

VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, Menschen mit geringen Einkommen und kleinen Renten könnten "nicht mindestens drei Euro für einen Corona-Test zahlen". Viele wüssten schon jetzt nicht, "wie sie über die Runden kommen sollen, da alles teurer geworden ist".


1.7.2022

Generalanzeiger: VdK-Präsidentin Verena Bentele fordert drittes Entlastungspaket, Klage gegen Energiepauschale geplant

Die VdK-Präsidentin Verena Bentele fordert ein drittes Entlastungspaket, um Menschen mit geringem oder gar keinem Einkommen bei steigenden Preisen zu entlasten. Gegenüber phoenix schlägt sie vor, die Mehrwertsteuer auf Obst, Gemüse und Hülsenfrüchte zu senken oder zu streichen.


30.6.2022

RTL Aktuell: Ines Verspohl, VdK-Abteilungsleiterin Sozialpolitik, zum Entlastungspaket (VdK ab Minute 5:00)

Ines Verspohl im Interview mit RTL Aktuell
© rtl.de

30.6.2022

NDR: Kritik an Abschaffung allgemeiner kostenloser Tests

VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe, Menschen mit geringen Einkommen und kleinen Renten könnten "nicht mindestens drei Euro für einen Corona-Test zahlen". Viele wüssten schon jetzt nicht, "wie sie über die Runden kommen sollen, da alles teurer geworden ist".


30.6.2022

Sächsische Zeitung online: Sozialverband fordert Fortsetzung der kostenlosen Corona-Schnelltests

Der Sozialverband VdK hat die Abschaffung kostenfreier Corona-Bürgertests als unsozial und unverantwortlich kritisiert. Menschen mit geringen Einkommen und kleinen Renten könnten "nicht mindestens drei Euro für einen Corona-Test zahlen", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.


30.6.2022

DLF: Sozialverband VdK - Kritik an Abschaffung der kostenlosen Corona-Bürgertests für alle

Deutschland verliere so die Kontrolle über das Infektionsgeschehen, sagte die Abteilungsleiterin Sozialpolitik im VdK, Ines Verspohl, im Deutschlandfunk. Vor allem ärmere Menschen in Grundsicherung würden zukünftig auf Tests verzichten.


29.6.2022

Armut in Deutschland erreicht neuen Höchststand

(...) Auf ein neues Entlastungspaket drängte auch der Sozialverband VdK. Dieses müsse auch Rentnerinnen und Rentner sowie Solo-Selbstständige stärker berücksichtigen, verlangte VdK-Präsidentin Verena Bentele.


27.6.2022

N-TV: Kampf gegen Inflation - Gewerkschaften halten nichts von Einmalzahlung

(...) Kritik an dem Vorschlag kam auch vom Sozialverband VdK. "Schon wieder bleiben arme Rentnerinnen und Rentner auf der Strecke", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele den Zeitungen der Funke Mediengruppe.


24.6.2022

Welt am Sonntag: Sozialverband verlangt Moratorium für Gas- und Stromsperren

Angesichts der enorm steigenden Energiepreise fordert der Sozialverband VdK ein befristetes Verbot für Strom- und Gassperrungen bei Zahlungsverzug für Haushalte mit geringem Einkommen. „Die Bundesregierung muss diese Menschen jetzt mit einem Moratorium wie in der Pandemie vor Energiesperren schützen“, sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele der Welt am Sonntag.


23.6.2022

Spiegel online: Zweite Stufe des Gasnotfallplans - Reaktionen auf Ausrufung der Alarmstufe

Der Sozialverband VdK forderte wegen der hohen Energiepreise weitere Entlastungen für die Bürgerinnen und Bürger. "Für sehr viele Menschen spitzt sich die Lage gerade extrem zu", sagte Präsidentin Verena Bentele.


22.6.2022

stern.de: Corona-Herbststrategie - Bund und Länder streiten über kostenlose Bürgertests

Der Sozialverband VdK warnte, es wäre fahrlässig, nur eingeschränkt kostenlose Bürgertests anzubieten. Die Infektionszahlen seien schon jetzt hoch und würden sicherlich weiter steigen. "Ohne Bürgertests kann das Pandemiegeschehen kaum gemessen werden", sagte Präsidentin Verena Bentele.


21.6.2022

Generalanzeiger Bonn: Bund und Länder ringen um Angebot von Corona-Bürgertests

Der Sozialverband VdK warnte, es wäre fahrlässig, nur eingeschränkt kostenlose Bürgertests anzubieten. Die Infektionszahlen seien schon jetzt hoch und würden sicherlich weiter steigen. „Ohne Bürgertests kann das Pandemiegeschehen kaum gemessen werden“, sagte Präsidentin Verena Bentele.


21.6.2022

Bild.de: So kaputt ist die Rente, Minister Heil!

(...) Um die Finanzlage der Rentenkasse etwas zu entspannen, fordert die Bundesbank u.a. einen Renteneintritt über 67 hinaus. Doch da stellen sich auch Sozialverbände und Gewerkschaften quer. Verena Bentele (VdK): de facto eine Rentenkürzung!


21.6.2022

Deutschlandfunk: Sozialverband VdK fordert Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse

Die Preise stiegen im Rekordtempo, daher müssten dringend mehr Menschen als bisher entlastet werden, erklärte VdK-Präsidentin Bentele in Berlin. Eine Abschaffung der Mehrwertsteuer auf pflanzliche Grundnahrungsmittel würde insbesondere Geringverdienern, Rentnern sowie jenen helfen, die auf Sozialhilfe und Grundsicherung angewiesen seien.


21.6.2022

stern.de: VdK fordert Abschaffung der Mehrwertsteuer auf Obst und Gemüse

(...) Es müsse "jetzt gehandelt werden", erklärte Bentele weiter. Gesunde, frische Lebensmittel dürften "nicht zum Luxusgut werden", jeder müsse "sie sich leisten können".


21.6.2022

Abendzeitung: VdK: Angehörige werden bei Pflege daheim vergessen

Pflegende Angehörige brauchen dringend Unterstützung - darauf macht der VdK nun auch in Bayern aufmerksam. Was er konkret fordert. (...) Für VdK-Bundesvorsitzende Verena Bentele ist das Ziel klar: "Wir wollen die Pflege zu Hause als Goldstandard etablieren und auf Dauer festigen."


21.6.2022

Süddeutsche Zeitung: Pflegende Angehörige - Zu erschöpft für eine Demo

Ein Schilderwald auf dem Marienplatz soll auf die Notlage pflegender Angehöriger aufmerksam machen. (...) Pflegebedürftige und ihre pflegenden Angehörige haben kaum eine Lobby. "Und sie haben", sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele, "weder Kraft noch Zeit, sich für ihre eigenen Interessen einzusetzen."


21.6.2022

BR24: Mindesttemperatur in Wohnungen: Das Für und Wider

(...) Es gibt aber auch Widerstand. "Es darf nicht so weit kommen, dass Menschen im Winter in ihren Wohnungen frieren müssen", sagt Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK. "Gerade Ältere, Pflegebedürftige und chronisch Kranke halten sich zu Hause auf und sind besonders angewiesen auf beheizte Räume."


17.6.2022

WAZ: Wer beim Energiebonus zu kurz kommt

Beim Energiebonus und beim Tankrabatt kommen Rentner, Selbstständige und viele andere Gruppen zu kurz. (...) Es sei „nicht hinnehmbar, dass so viele Menschen, die es dringend bräuchten, keine Energiepreispauschale bekommen“, sagte Bentele unserer Redaktion – und kündigte juristische Schritte ihres Verbands an. „Das verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz“, so Bentele. „Deshalb will der Sozialverband VdK auch dagegen durch alle Instanzen klagen und notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen.“


17.6.2022

Handelsblatt: Sozialverband VdK: Menschen dürfen im Winter nicht frieren müssen

Der Sozialverband VdK hat sich gegen mögliche Vorgaben ausgesprochen, die Heiz-Mindesttemperatur abzusenken. VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte am Freitag in Berlin der Deutschen Presse-Agentur: "Es darf nicht so weit kommen, dass Menschen im Winter in ihren Wohnungen frieren müssen." (...)


17.6.2022

Welt online: Verena Bentele zum Thema Heizkosten sparen

(...) Auch der Sozialverband VdK sprach sich gegen mögliche Vorgaben aus, die Heiz-Mindesttemperatur abzusenken. VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte: „Es darf nicht so weit kommen, dass Menschen im Winter in ihren Wohnungen frieren müssen. Gerade Ältere, Pflegebedürftige und chronisch Kranke halten sich zu Hause auf und sind besonders angewiesen auf beheizte Räume. (...)“


17.6.2022

Deutschlandfunk: Energiebonus - Sozialverband VdK will gegen staatliche Pauschalen vorgehen

Der VdK werde notfalls bis vor das Bundesverfassungsgericht ziehen. Es sei nicht hinnehmbar, dass zahlreiche Menschen keine Energiepreispauschale bekämen, sagte Verbandspräsidentin Bentele den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.


17.6.2022

Merkur.de: Sozialverband VdK gegen Heiztemperatur-Absenkung, Hauseigentümer dafür

Die Idee, die Heiz-Mindesttemperatur abzusenken, ist beim Sozialverband VdK auf wenig Zustimmung gestoßen.


15.6.2022

epd: VdK-Präsidentin will keine Mehrwertsteuer auf frische Lebensmittel

Angesichts der hohen Nahrungsmittelpreise in Deutschland hat die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele, die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf "frische, gesunde Lebensmittel" gefordert. Davon würden Menschen mit geringen Einkommen und kleinen Renten überdurchschnittlich stark profitieren.


15.6.2022

BR 2: VdK will Steuererleichterung auf frische Lebensmittel

Die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, Bentele, plädiert für die Abschaffung der Mehrwertsteuer auf frische Lebensmittel.


15.6.2022

neues Deutschland: VdK zum 9-Euro-Ticket und zu Hartz IV

"Bisher verhindern die Hartz-IV-Regelsätze, dass Kinder an der Gesellschaft teilhaben und gesund aufwachsen können", erklärt Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK, gegenüber "nd". Auch der Sofortzuschlag in Höhe von 20 Euro gleiche das nicht aus. (...) "Deshalb fordert der VdK, das 9-Euro-Ticket für Menschen mit kleinen Einkommen auch nach den Sommermonaten beizubehalten."


9.6.2022

Sat1 Nachrichten: Hohe Preise in Bayern: Entlastungen bei finanzieller Not?

Nahrung, Sprit und Heizgas - die Preise in Bayern steigen kontinuierlich. Vor allem finanziell schwächere Menschen sind davon betroffen. Gibt es hier Entlastungen? Verena Bentele vom Sozialverband VdK im Gespräch.


7.6.2022

NOZ: Neun-Euro-Ticket: VdK fordert Verbesserungen für Rollstuhlfahrer

Das Neun-Euro-Ticket hat über Pfingsten zu einem Massenansturm auf die Regionalzüge geführt. Vor allem Fahrgäste mit Rollstuhl und Rollator hatten Probleme, in den Zug zu kommen, kritisiert der VdK und fordert Konsequenzen.


5.6.2022

Bild am Sonntag: Klage gegen die 300 Euro Energiepauschale

(...) Und die Rentnerin ist nicht die Einzige, die den Rechtsweg beschreitet. Die Vorsitzende des Sozialverbandes VdK, Verena Bentele (40), kündigt exklusiv in Bild am Sonntag an, gegen die Ungleichbehandlung ein Musterstreitverfahren einreichen zu wollen. Verena Bentele: „Arme Rentnerinnen und Rentner, aber auch pflegende Angehörige, Menschen, die Kranken- oder Elterngeld bekommen, gehen leer aus. Das verstößt gegen den Gleichheitsgrundsatz. Deshalb planen wir, gegen diese Ungerechtigkeit zu klagen.“


5.6.2022

FAZ.net: Ungleichbehandlung - VdK will gegen Teile der Energiepauschale klagen

Bestimmte Personengruppen sollen die Einmalzahlung von 300 Euro aus dem Entlastungspaket der Bundesregierung nicht bekommen. Dagegen will der Sozialverband mit einer Musterklage vorgehen.


5.6.2022

Tagesschau.de: VdK kritisiert Ungleichbehandlung Klage gegen Energiepreispauschale

Der Sozialverband VdK hat angekündigt, gegen die Energiepauschale klagen zu wollen. Die 300 Euro, die einkommensteuerpflichtige Erwerbstätige bekommen sollen, verstießen gegen den Gleichheitsgrundsatz, so die VdK-Präsidentin.


3.6.2022

Stuttgarter Zeitung: „Hürden für das Parkrecht sind zu hoch“ (Abo-Inhalt)

Verena Bentele, die Präsidentin des Sozialverbandes VdK, sieht Menschen mit Mobilitätseinschränkungen derzeit auf der Verliererseite. In der Verkehrspolitik werde an Radfahrer und den Lieferverkehr gedacht, aber zu wenig an Gehbehinderte.


31.5.2022

BR2 Tagesgespräch: Jeder ist irgendwie anders: Und Sie? - Mit VdK-Präsidentin Verena Bentele

Ein Blick auf die Vielfalt in der Gesellschaft: Wo gibt es Diskriminierung? Wo liegen die Stärken von Gruppen, die aus ganz unterschiedlichen Menschen zusammengesetzt sind? Unter anderem war VdK-Präsidentin Verena Bentele zu Gast. Von 2014 bis 2018 war sie Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Verena Bentele ist von Geburt an blind, als Biathletin und Skilangläuferin hat sie bei Paralympics und Weltmeisterschaften viele Medaillen gewonnen.


30.5.2022

NOZ: Linke und VdK kritisieren Reform der Erwerbsminderungsrente

Im Streit um die Anhebung der Erwerbsminderungsrenten drängt der Sozialverband VdK Deutschland auf deutliche Korrekturen des Gesetzentwurfs. VdK-Präsidentin Verena Bentele sagte der Neuen Osnabrücker Zeitung: „Der VdK begrüßt ausdrücklich, dass die Regierung endlich die Erwerbsminderungsrenten für jene anhebt, die zwischen 2001 und 2019 in Rente gegangen sind.“ Allerdings falle der geplante Zuschlag zu niedrig aus. „Er müsste doppelt so hoch sein“, forderte Bentele. Am 30. Mai gibt es dazu im Bundestag eine Sachverständigenanhörung.


30.5.2022

dts Nachrichtenagentur: Sozialverband begrüßt Heils Klimageld-Pläne

Der Sozialverband VdK hat das von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) geplante soziale Klimageld gelobt. „Die zeitlich befristeten Entlastungen sind tatsächlich für viele Menschen nicht ausreichend, um die steigenden Energiekosten aufzufangen. Da hat der Sozialminister Recht. Wir begrüßen daher ein jährlich zu zahlendes 'soziales Klimageld', das dann aber auch tatsächlich jenen, die es am nötigsten haben, das meiste zurückzahlt“, sagte die VdK-Präsidentin Verena Bentele den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.


25.5.2022

Deutschlandfunk: VdK und DGB fordern, Ältere stärker in den Blick zu nehmen

Der Sozialverband VdK und der Deutsche Gewerkschaftsbund verlangen von der Politik, ältere Beschäftigte stärker in den Blick zu nehmen.


25.5.2022

RND: Sozialverband VdK warnt: „Das Bürgergeld darf nicht zur schönen Worthülse verkommen“

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat angekündigt, bald seinen Entwurf zum Bürgergeld vorzulegen. Mit ihm soll Hartz IV überwunden werden. Der Sozialverband VdK pocht darauf, ändern dürfe sich nicht nur der Name der Leistung – notwendig seien konkrete finanzielle Verbesserungen.


24.5.2022

BR24: Von der Politik vergessen? Wenn Inflation die Rente auffrisst

(...) Das kritisiert auch Verena Bentele, Präsidentin des größten deutschen Sozialverbandes VdK: "Jemand, der gut verdient, hat nach Abzug von Steuern circa 181 Euro Energiepreispauschale und Rentnerinnen und Rentner mit kleiner Rente bekommen nix."


24.5.2022

Thüringer Allgemeine: Rente - Freiwillig länger arbeiten: Darum lohnt es sich

Die Präsidentin des Sozialverbands Deutschland (VdK), Verena Bentele, macht klar, warum aus ihrer Sicht die Flexi-Rente kaum greift: „Schon jetzt arbeiten weniger als 50 Prozent der 65-Jährigen noch in Vollzeit. Das hat Gründe: Menschen mit psychisch oder physisch anstrengenden Jobs schaffen es oft einfach nicht, so lange zu arbeiten.“


23.5.2022

NDR Thementag Pflege am Limit

Nach einer Studie des Sozialverbandes VdK fühlen sich mehr als ein Drittel der pflegenden Angehörigen mit der Situation überlastet. Denn die Aufgaben sind meist fordernd und anspruchsvoll.


22.5.2022

Entlastungspaket: Eure Fragen an VdK-Präsidentin Verena Bentele | Bericht aus Berlin live

Wie gerecht ist das Entlastungspaket der Bundesregierung? Was ist mit Studierenden und Rentner:innen? Werden Autofahrer:innen bevorzugt? VdK-Präsidentin Verena Bentele beantwortete Fragen live im Chat.


22.5.2022

BR24: Inflation: Ruf nach mehr Entlastung

Interview zum Thema Entlastungspaket mit der Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele


22.5.2022

Bild am Sonntag: Putins Krieg trifft jetzt auch die Allerärmsten

„Für Menschen mit einem kleinen Einkommen oder einer kleinen Rente sind Preissteigerungen von rund neun Prozent bei den Lebensmitteln eine fast existenzielle Bedrohung“, sagt Verena Bentele (40), Präsidentin des Sozialverbandes VdK, zu BamS. Sie fordert: „Die Regierung sollte die Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel und Arzneimittel streichen.“


19.5.2022

Focus online: Rente ab 70? Heftige Kritik
(...) Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbands VdK, bezeichnete den Vorschlag gegenüber der „Bild“ als eine „Unverschämtheit“: Was für Professoren und Ökonomen einfach erscheine, sei für Menschen in körperlich und psychisch anstrengenden Berufen nicht leistbar. „Statt sie die Krisen-Zeche zahlen zu lassen, sollten besser Vermögende höher besteuert werden.“


19.5.2022

MDR Aktuell: Rentner bekommen Energiepreispauschale nur mit Arbeitsvertrag (VdK ab Minute 0:43)

Die Energiepreispauschale soll Arbeitnehmer unterstützen, die gestiegenen Kosten für Energie und Lebensmittel zu kompensieren. Aber Rentner bekommen das nur, wenn sie nebenbei arbeiten – mit Arbeitsvertrag.


19.5.2022

MDR.de: Senioren mit Nebenjobs erhalten Energiepreispauschale

(...) Bei Verena Bentele und ihren Kolleginnen und Kollegen vom Sozialverband VdK klingelt in diesen Tagen häufiger das Telefon. Viele Rentner seien enttäuscht, dass die Bundesregierung sie bei der Energiepreispauschale nicht bedacht habe, sagt VdK-Präsidentin Verena Bentele: "Diese Energiepauschale ist eine Leistung, die für die Menschen greifbar ist, die eben jetzt schon täglich auf die Abrechnung ihres Stroms und Gases warten, mit Lebensmittelpreisen, die gestiegen sind, schauen müssen, wie sie das regeln. Also die Menschen sind schon sehr unzufrieden damit und haben sich an uns gewandt, dass wir da intervenieren sollen."


19.5.2022

n-tv: VdK-Chefin im ntv-"Frühstart": "Hartz IV muss deutlich steigen"

Das Entlastungspaket der Ampel-Regierung reicht der Chefin des Sozialverbandes VdK nicht aus. Sie fordert dauerhaft höhere Hartz-IV-Sätze und günstigeren Nahverkehr. Das 9-Euro-Ticket macht ihr Sorgen.


19.5.2022

Focus online: VdK-Chefin Bentele fordert 300 Euro für jeden Bürger jetzt - auch für die Vergessenen

Die Bundesregierung will angesichts der hohen Inflation die Menschen mit diversen Maßnahmen entlasten. Die Chefin des Sozialverbandes VdK sagt: Viele Gruppen wurden schlicht vergessen, etwa Rentner oder Kranke. Verena Bentele fordert 300 Euro für jeden Bürger und jede Bürgerin - ausnahmslos.


16.5.2022

MDR: Fakt ist! mit Verena Bentele

Schwere Zeiten für Sparer und Menschen mit begrenztem Budget: Die Preise für Lebensmittel und Kraftstoffe scheinen im Freiflug nach oben. Doch ist wirklich alles knapper geworden und damit teurer? Und: Wie Abhilfe schaffen?


16.5.2022

Augsburger Allgemeine: Zahlen Rentner zu viel Steuer? Sozialverband fordert höheren Freibetrag

Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK, fordert eine Erhöhung des Freibetrages. Rentnerinnen und Rentner würden unnötig stark belastet.


13.5.2022

Spiegel online: Sozialverband VdK fordert mehr Hilfe vom Staat

VdK-Präsidentin Bentele hat das Entlastungspaket zum Ausgleich der Inflation als unzureichend kritisiert. Sozialminister Heil will aber erst nachlegen, wenn die Preise anhaltend hoch bleiben.


13.5.2022

RND: Sozialverband VdK kritisiert Entlastungspaket: Kindersofortzuschlag nur unbefriedigende Notlösung

Der Bundestag hat soziale Entlastungsmaßnahme beschlossen. Verena Bentele, Präsidentin des Sozialverbandes VdK, kritisiert die Maßnahmen als unzureichend. Sie fordert, dass weitere Gruppen vom Entlastungspaket der Bundesregierung profitieren.


13.5.2022

NOZ: Nach Steuerschätzung: VdK fordert Hilfen auch für Rentner

Angesichts der sprudelnden Steuerquellen fordert der Sozialverband VdK Deutschland weitere staatliche Hilfen zum Ausgleich der Belastungen durch die hohe Inflation.


13.5.2022

Handelsblatt: VdK-Präsidentin kritisiert Entlastungspaket als unzureichend

Der Sozialverband VdK hat die vom Bundestag beschlossenen sozialen Entlastungsmaßnahmen als unzureichend kritisiert. "Der Kindersofortzuschlag ist definitiv nicht ausreichend, sondern nur eine Notlösung - und zwar eine extrem unbefriedigende", sagte VdK-Präsidentin Verena Bentele.


12.5.2022

Deutschlandfunk Kultur: Interview mit Verena Bentele: Entlastungen – Was ist drin für sozial Schwächere?

Interview mit VdK-Präsidentin Verena Bentele zum Entlastungspaket der Bundesregierung


12.5.2022

ARD Morgenmagazin: Belastung durch häusliche Pflege - mit VdK-Präsidentin Verena Bentele

Vier von fünf Pflegebedürftigen in Deutschland werden zuhause versorgt, meist von Angehörigen. Die haben eine ganze Reihe von Leistungsansprüchen. Doch in der Praxis werden die oft nicht wahrgenommen: Mehr als 12 Milliarden Euro Leistungsansprüche verfallen jährlich, laut einer Studie des Sozialverbands VdK. Die Gründe: Komplizierte Anträge, hohe Zuzahlungen und fehlende Angebote.


12.5.2022

Tagesschau: Wie gerecht ist das Entlastungspaket?

(...) Die Energiepauschale sei "extrem unausgewogen und ungerecht", kritisiert Verena Bentele, die Präsidentin den größten Sozialverbands VdK, der mehr als 2,1 Millionen Mitglieder berät. Zwei Bevölkerungsgruppen gehen nämlich leer aus: Studierende sowie Rentnerinnen und Rentner.


12.5.2022

rbb radioeins: VdK-Präsidentin Bentele: "Die Politik bräuchte mutige Lösungen"

Die Pflegebranche gewinnt weiter an Bedeutung. Die Zahl der Beschäftigten in Pflegeberufen in Deutschland stieg 2021 auf 1,67 Millionen. Ein großes Problem bleibt aber die "24-Stunden-Pflege" in Privathaushalten, denn hier ist die Belastung für pflegende Angehörige extrem hoch.


12.5.2022

WDR Aktuell: Situation der häuslichen Pflege (VdK ab Minute 4:12)


12.5.2022

hr inforadio: Tag der Pflege: Die meisten Bundesbürger wollen zuhause gepflegt werden

Laut einer aktuellen Studie mit dem Titel "Nächstenpflege: Alleingelassen und in Bürokratie erstickt", fühlt sich jeder dritte Bundesbürger, der Angehörige zu Hause pflegt, extrem belastet, und kann die Pflegesituation nur unter Schwierigkeiten oder gar nicht mehr bewältigen. VdK-Präsidentin Verena Bentele forderte mehr Unterstützung für pflegende Angehörige und das Zukunftsthema häusliche Pflege.


11.5.2022

RTL Direkt zur Inflationsrate und zum Entlastungspaket (VdK ab Minute 12:40)


11.5.2022

Südwest Presse: 300 Euro für alle Bevölkerungsgruppen?

Anlässlich der Verabschiedung der Maßnahmen des Entlastungspakets am Donnerstag, 12.5.2022, im Bundestag fordert zum Beispiel der Sozialverband VdK zu wiederholten Male, die Energiepreispauschale von 300 Euro an alle Menschen auszuzahlen. Auch wenn es richtig sei, dass die Bundesregierung die Bürgerinnen und Bürger unterstützen wolle, sei mit den Maßnahmen „ein chaotischer Flickenteppich entstanden“, erklärte VdK-Präsidentin Verena Bentele am Mittwoch in Berlin. „Das Geld wird nicht sozial gerecht verteilt.“


11.5.2022

Deutschlandfunk: VdK: „Jeder dritte pflegende Angehörige überfordert“

In Deutschland fühlt sich laut einer Umfrage des Sozialverbands VdK jeder dritte pflegende Angehörige mit seiner Aufgabe überfordert. Demnach gaben viele der Pflegenden an, extrem belastet zu sein und ihre Aufgabe nur noch unter Schwierigkeiten oder gar nicht mehr bewältigen zu können.


10.5.2022

BR24: Tagesgespräch: Wie klappt bei Ihnen die Pflege von Angehörigen?

Mehr als ein Drittel der Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, sind extrem belastet und können die Pflegesituation nur schwer bewältigen. Am Montag erschien die bislang größte Studie zur Situation in der häuslichen Pflege, die die Hochschule Osnabrück im Auftrag des Sozialverbands VdK durchgeführt hat.


10.5.2022

Saarländischer Rundfunk: Jährlich verfallen Ansprüche Pflegebedürftiger in Milliardenhöhe

Laut einer neuen Studie zur häuslichen Pflege verfallen pro Jahr Leistungsansprüche von Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen im Wert von mindestens zwölf Milliarden Euro. Der Sozialverband VdK hat die Studie am Montag vorgestellt. Im SR forderte der Verband, den Zugang zu Hilfen für Pflegende einfacher zu gestalten.


10.5.2022

Die Rheinpfalz: Am Limit: Jeder dritte pflegende Angehörige fühlt sich überfordert

Ob Lebenspartner, Kinder, Schwiegertochter oder Enkelin, für alle Pflegepersonen kann die Pflege schnell zur Belastung werden. Wie es um die häusliche Pflege bestellt ist, warum Angebote nicht angenommen werden – das hat eine vom Sozialverband VdK in Auftrag gegebene Studie ermittelt.


9.5.2022

Blick.ch: Mit häuslicher Pflege befasste Menschen sind häufig überlastet

Mehr als ein Drittel der Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, fühlen sich von ihrer Tätigkeit überfordert. Mögliche Leistungen werden aber oft nicht abgerufen.


9.5.2022

zdf.de: Studie des VdK: Pflegende Angehörige extrem belastet

Mehr als ein Drittel der Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, fühlen sich extrem belastet. Zu diesem Ergebnis kommt eine vom VdK durchgeführte Studie unter 56.000 Pflegenden.


9.5.2022

Zeit online: Häusliche Pflege - Gegen die Überforderung im Alltag

Millionen Menschen werden zu Hause gepflegt – und ihre Angehörigen verzweifeln an Bürokratie und Doppelbelastung. Die häusliche Pflege braucht endlich einen Neustart.


MDR Aktuell: VdK Studie - Mit häuslicher Pflege befasste Menschen sind häufig überlastet

Mehr als ein Drittel der Menschen, die Angehörige zu Hause pflegen, fühlen sich von ihrer Tätigkeit überfordert. Sie sind extrem belastet und können die Pflegesituation nur unter Schwierigkeiten oder gar nicht mehr bewältigen, wie es in einer vom Sozialverband VdK vorgestellten Studie heißt.


9.5.2022

#URL{https://www.handelsblatt.com/dpa/wirtschaft-ha

Schlagworte Medien | Pressespiegel | Presseschau

  • Presse-Kontakt
    Ihr Kontakt zur Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit des Sozialverbands VdK Deutschland mit Sitz in Berlin. Journalisten können sich hier in unseren Presseverteiler eintragen. | weiter
  • Pressemitteilungen
    Unsere Pressemitteilungen und Statements informieren bundesweit über Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK. | weiter
  • Pressefotos
    Journalisten finden hier Pressefotos in hoher Auflösung und eine Vita der VdK-Präsidentin zum Herunterladen. | weiter
  • Pressespiegel
    Wer berichtet über den Sozialverband VdK? Zu welchen Themen äußern wir uns aktuell in Presse, Radio und TV? Hier finden Sie eine Auswahl aus unserem Pressespiegel. | weiter
    19.08.2022
  • Podcast
    Gemeinsam mit Expertinnen und Experten aus Politik und Gesellschaft geht die VdK-Präsidentin Verena Bentele jeden Monat sozialpolitischen Fragen nach. Jetzt anhören! | weiter
  • VdK-Zeitung
    Mit einer Auflage von mehr als 1,7 Millionen Exemplaren gehört die VdK-Zeitung zu den größten Mitgliederzeitungen. VdK-Mitglieder erhalten sie zehnmal pro Jahr. | weiter
  • VdK-TV
    Im Videoportal des VdK finden Sie mehr als 100 Filme rund um die Themen Pflege, Gesundheit, Behinderung, Rente, Sozialrecht, Arbeitsmarkt und viele mehr! | weiter
    27.06.2022
  • Publikationen
    Der Sozialverband VdK bietet wechselnde Publikationen an, die Sie auf dieser Seite direkt online bestellen, in vielen Fällen auch kostenlos herunterladen können. Aktuell: Neuauflage des Pflegeratgebers "Pflege geht jeden an!" - kostenlos für Sie zum Download. | weiter
  • Newsletter
    Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter mit Informationen zu Sozialpolitik und Sozialrecht sowie aktuellen Infos rund um den Sozialverband VdK. | weiter

Abteilung Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Deutschland
Linienstraße 131
10115 Berlin
Telefon 030 9210580-400
Telefax 030 9210580-410
presse@vdk.de

Mitgliedschaft
Das Bild zeigt eine Frau an einem Tablet, auf welchem die Beitrittserklärung zum VdK geöffnet ist.
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit mehr als 2 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.