Urteile im Sozialrecht

Sie wollen wissen, wie die höchsten deutschen Gerichte strittige Fragen in der gesetzlichen Krankenversicherung entscheiden, aber auch etwa in der Pflege- und Rentenversicherung oder im Schwerbehindertenrecht? Auf diesen Seiten haben wir für Sie die aktuellsten Urteile aus dem Sozialrecht zusammengestellt.

Eine freundlich lächelnde Familie sitzt und liegt zusammen.
Patchwork-Familien mit unverheirateten Eltern können kein höheres Kindergeld verlangen. Das geht nur bei einem verheirateten Paar, so der Bundesfinanzhof. | weiter
20.07.2018 | ©Juragentur
Auf einem Maßband steht die Zahl 63.
Bei der Rente ab 63 zählen Zeiten der Arbeitlosigkeit mit, wenn der Arbeitgeber insolvent ist oder sein Geschäft vollständig aufgibt. Doch wann ist das der Fall? | weiter
28.06.2018 | ime
Zwei Frauen unterschiedlichen Alters sitzen zusammen an einem Tisch.
Das Bundessozialgericht hat heute die Ungleichbehandlung der Rentenansprüche von Frauen mit Kindern bestimmter Geburtsjahrgänge bestätigt. | weiter
28.06.2018 | ©Juragentur
Auf einer Tür prangt das "A" der Arbeitsagentur.
Eine zum Ende des Arbeitsverhältnisses gezahlte Abfindung führt nicht dazu, dass man lange auf Arbeitslosengeld warten muss. Maximal 12 Wochen sind erlaubt. | weiter
26.06.2018 | ©Juragentur
Ein alter Mann wird von einem Jüngeren an den Händen gehalten
Auch stark verwirrte Menschen dürfen einen Betreuer für sich aussuchen. Dieses Recht ist nicht dadurch eingegrenzt, dass der Betreute viel Vemögen besitzt. | weiter
26.06.2018 | ©Juragentur

Lesen Sie mehr:

Ein Großmutter schaut sich mit ihrer Enkelin en Bilderbuch an.
Wer auf Angehörige aufpasst, kann bei einem Unfall der Betreuten nicht automatisch davon ausgehen, dass die Unfallversicherung für Unfallfolgen aufkommt. | weiter
20.06.2018 | ime
Blindenschrift in Großaufnahme.
Können Alzheimer-Patienten wegen ihrer Hirnschädigung optische Reize nicht verarbeiten, haben sie Anspruch auf Blindengeld. Aber es gibt Ausnahmen. | weiter
19.06.2018 | sko
Ein Brief einer Familienkasse.
Wenn Kinder zwischen zwei Ausbildungsabschnitten eine unnötige Pause einlegen, bekommen ihre Eltern kein Kindergeld mehr, so der Bundesfinanzhof. | weiter
08.06.2018 | ©Juragentur
Ein Rollstuhl, dessen Reifen eine Hand umfasst.
Schwerbehinderten mit Nachteilsausgleich „G“ steht ein Mehrbedarf in der Grundsicherung zu. Aber sie können den Mehrbedarf nicht rückwirkend geltend machen. | weiter
30.05.2018 | ime
Symbolfoto: Außenansicht des Bundessozialgerichts in Kassel
Für seine Mitglieder hat der VdK vor Gericht erstritten: Die Bundesagentur muss den Krankentagegeldbezug auf den Anspruch auf Arbeitslosengeld-I anrechnen. | weiter
06.03.2017 | jur/sko

Schlagworte Bundessozialgericht | Urteile | gesetzliche Krankenversicherung | Behindertenrecht | Pflegeversicherung | Grundsicherung | Altersrente

VdK-Rechtsberatung

Der Sozialverband VdK berät und vertritt seine Mitglieder im Bereich gesetzliche Rentenversicherung, zum Beispiel zum Thema Erwerbsminderungsrente.

Mitgliedschaft
Symbolfoto: Eine Frau formt mit den Händen ein Dach und hält es schützen über einen Kreis aus ausgeschnittenen Papier-Figürchen
Es gibt viele gute Gründe für eine Mitgliedschaft im VdK - dem mit bundesweit fast 1,9 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband Deutschlands. | weiter

VdK-TV: Wie funktioniert ein Sozialgericht?

Bericht eines ehrenamtlichen Richters über den Arbeitsplatz Sozialgericht und über die Abläufe einer Verhandlung.

VdK-TV: Kämpfen lohnt sich - wie der VdK einer Postpolio-Patientin hilft (UT)

Renate Poisel aus Weiden in der Oberpfalz, stark beeinträchtigt durch die Folgen einer Kinderlähmung, musste sich nahezu alle Hilfsmittel mit Hilfe des Sozialverbandes VdK erstreiten.