Informationen zur Mitgliedsbeitragsanpassung

Umfassende Beratungsangebote des Sozialverbandes VdK Berlin-Brandenburg sollen aufrechterhalten und ausgebaut werden. | © VdK

Sehr geehrte Damen und ­Herren, liebes VdK-Mitglied,

der VdK ist der größte Sozialverband in Deutschland mit über zwei Millionen Mitgliedern. Kontinuierlich arbeiten wir daran, unsere Verbands- und Beratungsangebote für Sie weiterzuentwickeln, um zukunftsfähig zu bleiben. Die dafür notwendigen Investitionen und Ausgabensteigerungen führen dazu, dass wir – erstmalig seit 2012 – den Mitgliedsbeitrag erhöhen müssen. Auf der Landesverbandskonferenz im November 2019 haben die Delegierten für eine gestaffelte, möglichst sozialverträgliche Beitragserhöhung gestimmt.
In zwei Schritten wird der Mitgliedsbeitrag zum 1. April 2020 um 50 Cent und zum 1. Januar 2021 um weitere 50 Cent auf dann insgesamt acht Euro steigen.

Der Mitgliedsbeitrag deckt alle Leistungen des Verbands ab. Nach acht Jahren Beitragsstabilität ist es notwendig, den Beitrag zu erhöhen, um die umfassenden Beratungsangebote in Berlin-Brandenburg aufrechtzuerhalten und auszubauen.

Wir haben festgestellt, dass die Probleme, mit denen Hilfesuchende in die VdK-­Beratungsstellen kommen, immer komplexer werden. Unsere VdK-­Rechtsberatung hat einen sehr guten Ruf und ist mit ausschließlich hauptamtlichen Sozialrechtsexperten besetzt. Dies ist weiterhin nur möglich, wenn wir die Kostensteigerungen der letzten Jahre, wie zum Beispiel Strom und Heizung, Hausneben- sowie Personal- und Verwaltungskosten, ausgleichen können.

Wir hoffen auf Ihr Verständnis und würden uns freuen, wenn Sie ­unserem VdK weiterhin die Treue halten.

Ihr Sozialverband
VdK Berlin-Brandenburg

Häufig gestellte Fragen

  • An wen kann ich mich wenden, wenn ich noch Fragen habe?
    Unsere Kolleginnen aus der Mitgliederverwaltung helfen Ihnen gerne weiter. Sie erreichen sie montags, mittwochs und freitags von 9.30 bis 14.30 Uhr sowie dienstags und donnerstags von 9.30 bis 17 Uhr.

    (030) 8649 10-6 07/-6 08

    mitgliederverwaltung.berlin@vdk.de

  • Wenn ich mir den Beitrag nur schwer leisten kann?
    Beziehen Sie Grundsicherung oder Hartz IV aufgrund von Arbeitslosigkeit, Rente und Erwerbsminderungsrente? Dann wird unter Umständen Ihr VdK-Mitgliedsbeitrag vom Grundsicherungsamt oder Jobcenter übernommen. Grundvoraussetzung ist, dass Sie über ein Einkommen (beispielsweise Rente, Erwerbsminderungsrente) verfügen, denn der Beitrag zählt als abzugsfähiges Ein-kommen. Wer zum Beispiel 350 Euro Rente bezieht und monatlich 7,50 Euro Mitgliedsbeitrag bezahlt, bei dem darf das Sozialamt nur 342,50 Euro als Einkommen anrechnen. Bei Fragen dazu wenden Sie sich zunächst an das zuständige Amt.

    Sie reichen jährlich eine Steuererklärung ein? Dann können Sie den VdK-Mitgliedsbeitrag bei der Lohn- und Einkommensteuer als Sonderausgaben geltend machen. Das Finanzamt erkennt Beiträge für gemeinnützige Vereine bis zu 200 Euro in der Regel ohne weiteren Nachweis an. Es reicht aus, den Mitgliedsbeitrag in der Einkommensteuererklärung beziehungsweise in der Erklärung zum Lohnsteuerjahresausgleich anzugeben. Oder Sie laden sich den VdK-Spendennachweis von unserer Website herunter: Vereinfachter Spendennachweis

  • Was bietet der VdK Berlin-Brandenburg außer der Sozialrechtsberatung?
    Wir bieten Ihnen weitere Beratungsstellen und Angebote im Bereich Pflege, Wohnraumanpassung, (Schwer-)behinderung, Familie, Kinder und Jugend, Rente, Teilhabe und Sozialrecht.

    Als Mitglied stehen Ihnen viele Angebote und Vergünstigungen offen, die wir ständig erweitern. Darunter sind Vergünstigungen bei Versicherungen, Handwerkern, Weiterbildungen und Kulturan-geboten. Dafür lohnt es sich, Mitglied im VdK zu werden.

    Der Sozialverband VdK ist die starke Stimme für ein soziales Miteinander und für eine offene und tolerante Gesellschaft. Sie sind, zusammen mit bundesweit über zwei Millionen Menschen, Teil des größten Sozialverbands Deutschlands – und es werden immer mehr. Auch jüngere Menschen brauchen einen Verband, der sich für ihre Zukunft einsetzt.

    Mit Ihrer Mitgliedschaft helfen Sie, unsere Forderungen nach einer gerechteren Sozialpolitik Nachdruck zu verleihen, sodass auch in zehn bis 20 Jahren ein soziales Miteinander und eine offene und tolerante Gesellschaft gewährleistet sind.

Sozialverband VdK
Der Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg engagiert sich für soziale Gerechtigkeit und Teilhabe. Lernen Sie uns kennen!
Das Bild zeigt einen Kartenausschnitt um die Geschäftsstelle des VdK Berlin-Brandenburg in der Linienstraße 131, 10115 Berlin. Eingezeichnet sind die jeweiligen Haltestellen der U-Bahn, Tram, Busse und S-Bahn.
Adresse Sozialverband VdK Berlin-Brandenburg: Jetzt Kontakt aufnehmen.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.