Gesundheit

Der Sozialverband VdK setzt sich dafür ein, dass Gesundheit für alle bezahlbar bleibt. Er ist die Lobby der Patienten, chronisch Kranken und Menschen mit Behinderungen.

Die VdK-Sozialrechtsberatung umfasst zum Beispiel: Krankengeld, Zuzahlung und Befreiung, Mutterschaftsgeld, Sozialklausel, Überforderungsklausel, Kur, Rehabilitation ...

  • Symbolbild: Eine VdK-Mitarbeiterin begrüßt einen Besucher
    Sozialrechtsberatung
    Wir beraten in allen Bereichen des Sozialrechts und vertreten unsere Mitglieder gegenüber den Leistungsträgern, Behörden und vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten durch alle Instanzen.
  • Titelbild der Info-Broschüre
    Vorsorge
    Informationen zur gesetzlichen Regelung der Patientenverfügung, Betreuungsverfügung und Vorsorgevollmacht, inklusive Musterformulare und Notfallkarte.
  • Familienversicherung
    Erwachsene Kinder mit Behinderung können ohne Altersgrenzen über die Eltern krankenversichert werden, wenn sie nicht in der Lage sind, sich selbst zu unterhalten.
  • Menschen mit und ohne Behinderung beim Spaziergang.
    Erholung
    Erholung finden und neue Kräfte sammeln, aktiv vorbeugen und sich fit halten. Speziell für VdK-Mitglieder und Angehörige - eine Gesundheitswoche in der m & i-Fachklinik Bad Pyrmont.

Video zum Thema Gesundheit:

Plötzlich ins Krankenhaus – wer macht den Haushalt?

Wenn durch eine Erkrankung oder einen Unfall derjenige Elternteil ausfällt, der sich um den Haushalt kümmert, geht ohne Unterstützung von außen nichts mehr. In solchen Fällen kann eine Haushaltshilfe bei der Krankenkasse beantragt werden. Sie steht auch auch Alleinstehenden oder Älteren zu, die nach der Rückkehr aus dem Krankenhaus vorübergehend mit dem Haushalt überfordert sind.

Der VdK hat mir geholfen

Martina Jahn blickte nach langem Leidensweg im Paragrafendschungel des Sozialrechts nicht mehr durch und ließ sich vom VdK beraten.

VdK-TV: Widerspruch lohnt sich: Was tun, wenn Krankenkassen Anträge ablehnen?

Wenn die gesetzlichen Krankenkassen einen Antrag auf Hilfsmittel oder eine Reha ablehnen, kann es sinnvoll sein, dagegen Widerspruch einzulegen. Doch worauf müssen Versicherte bei ihrem Widerspruch achten und welche Fristen muss man dabei einhalten? Wir klären Sie auf.

VdK-TV: Zuzahlungsbefreiung – wie geht das?

Für bestimmte Behandlungen beim Arzt, bei stationären Aufenthalten oder auch für Medikamente sind Zuzahlungen zu leisten. Es gibt die Möglichkeit, sich von diesen Zuzahlungen befreien zu lassen. Wer ist dazu berechtigt und wie geht das?

Weitere Videos siehe unter www.vdktv.de Gesundheitswesen...}

Die VdK-Zeitung berichtet:

Die beiden Medinziner vor der Zentralen Notaufnahmen des UKE.
[09/2019] Hamburger Mediziner haben mit internationalen Kolleg*innen ein neues Diagnoseverfahren entwickelt. | weiter
| pd
Eine Sportgruppe bei einer Übung in einer Turnhalle.
[09/2019] Anlässlich des 100. Jubiläums des Niendorfer TSV haben wir Silke Ahrens zum Reha-Sportangebot befragt. | weiter
| Die Fragen stellte Sascha Borck.
Eine Krankenschwester füllt eine Spritze mit einem Medikament.
[07/2019] Die größten Arbeitgeber im Gesundheitswesen der Hansestadt waren die Krankenhäuser mit 31.300 Beschäftigten. | weiter
| pd
Symbolbild: Reaktion bei Schmerz, beide Hände auf dem Bauch gedrückt
[06/2019] Uniklinikum Eppendorf verbessert die Betreuung von Krebspatienten. | weiter
| pd
Symbolbild: Fieberthermometer mit Anzeige 40,39
[06/2019] KKH veröffentlicht Zahlen zu Fehltagen 2018. | weiter
| pd
Stechhilfe im Einsatz
[04/2019] Rund 150.000 Menschen in Hamburg sind laut einer aktuellen Befragung von Diabetes betroffen. | weiter
| pd
Symbolbild: Kopfüber vorgebeugt, Hände über dem Kopf
[04/2019] Senat stellt umfassenden Psychiatrie-Bericht vor – Gesundheitssenatorin fordert neue Richtlinie, um den Bedarf zu planen. | weiter
| pd
Symbolbild: Smartphone und Laptop
[03/2019] Elektronisches Pilotprojekt für Wandsbeker TK-Versicherte. | weiter
| pd/scb
Röntgenbild der Lungen
[02/2019] Kliniken kooperieren für eine bessere Versorgung ihrer Patienten. | weiter
| pd


Weiterführende Hinweise:

Krankenhäuser in Hamburg
Informationen über das Versorgungsangebot der Krankenhäuser in und um Hamburg. Die hier genannten Kliniken sind in den Krankenhausplan der Freien und Hansestadt Hamburg aufgenommen oder haben einen Versorgungvertrag zur Kostenerstattung mit den Krankenkassen abgeschlossen.
hamburg.de: Krankenhausverzeichnis Hamburg

35 private, freigemeinnützige und öffentliche Krankenhäuser in Hamburg und Umgebung sind Mitglied in der Hamburgischen Krankenhausgesellschaft. Ihre Standorte sind über die ganze Stadt und bis über die Stadtgrenzen hinaus verteilt.
Hamburgische Krankenhausgesellschaft: Liste der Krankenhäuser

Fragen zur Betreuung
Die Behörde informiert über die wichtigsten Fragen und Antworten zu den Hilfemöglichkeiten durch einen rechtlichen Betreuer und zur Bestellung eines Betreuers.
hamburg.de: Fragen und Antworten zur rechtlichen Betreuung

Schlagworte Gesundheit | chronisch Kranke | Hamburger Gesundheitswegweiser | Krankenhäuser in Hamburg | Betreuung | Ärzte | Arzneimittel

Symbolbild: Eine Gruppe von Menschen mit und ohne Behinderung mit Protestplakaten.
Der VdK ist die größte Selbsthilfe-Organisation in Deutschland, er setzt sich seit 60 Jahren erfolgreich für die Interessen seiner Mitglieder ein.

VdK-KAMPAGNE 2019
ext #Rentefüralle auf farbigen Hintergrund
Alle Informationen rund um unsere Kampagne "#Rentefüralle" finden Sie auf diesen Seiten: Rentenpolitische Forderungen, Rentenglossar, Videos und mehr.

VdK-KAMPAGNE
Plakatmotiv der VdK-Aktion "Soziale Spaltung stoppen!". Ein Riss geht durch die Schrift "Soziale Spaltung stoppen".
„Soziale Spaltung stoppen!“ lautete das Motto der VdK-Aktion zur Bundestagswahl 2017. Die zentrale Forderung, soziale Sicherheit in den Mittelpunkt zu stellen, bleibt auch nach der Wahl aktuell! Der Sozialverband VdK appelliert an die künftigen Regierungsparteien, offene Fragen zur Zukunft des Renten-, Pflege- und Gesundheitssystems anzupacken.

VdK-Kampagne
Button zur Kampagne Weg mit den Barrieren: Ein Männchen mit Rollator vor einer unüberwindbaren Treppe
Jetzt die VdK-Kampagne für ein barrierefreies Deutschland unterstützen: Barrieren melden - Stimme abgeben - Weitersagen!

Foto: Die Geschäftsstelle des VdK Hamburg
Wenn Sie in einem Bereich des Sozialrechts Rat, Hilfe oder Rechtsschutz benötigen, wenden Sie sich vertrauensvoll an die Landesgeschäftsstelle.

Symbolbild: Eine VdK-Mitarbeiterin begrüßt einen Besucher
Wir beraten in allen Bereichen des Sozialrechts und vertreten unsere Mitglieder gegenüber den Leistungsträgern, Behörden und vor den Sozial- und Verwaltungsgerichten durch alle Instanzen.

Symbolbild: Informationsstand zur Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung
Sie können ganz einfach bei uns Mitglied werden. Die Beitrittserklärung erhalten Sie online oder per Post. Der monatliche Mitgliedsbeitrag beträgt 6 € für Einzelpersonen oder 9 € für Ehepaare / Lebensgemeinschaften.


Gruppennfoto
Landesverbandsvorstand Sozialverband VdK Hamburg
Symbolbild: Ein Treffen von VdK Mitlgiederinnen mit Kaffee und Kuchen
Unsere Ortsverbände organisieren interessante bunte Abende, kulturelle und informative Veranstaltungen. Ausflüge und Kurzreisen für Mitglieder und Angehörigen.
Kaffeetafel mit etwa einem dutzend Personen.
Hier informieren wir Sie über aktuelle Veranstaltungen und Versammlungen der Ortsverbände.
Blick auf einen Hamburger Seniorentag
Download der Satzung des Sozialverbandes VdK Hamburg
Einen Termin vereinbaren. Sich über die Adresse und die Öffnungs- und Sprechzeiten informieren.