Sozialverband VdK Deutschland e.V.
Startseite | Leichte Sprache | Schriftgröße
Der VdK

Datenschutzhinweis

Sehr geehrte Nutzerinnen und Nutzer der Website des Sozialverbands VdK Deutschland, www.vdk.de,

© Thorben Wengert/pixelio.de

Da uns der Schutz Ihrer Privatsphäre sehr wichtig ist, haben wir unser Internetangebot so gestaltet, dass dessen Nutzung grundsätzlich anonym möglich ist. Ihre personenbezogenen Daten verarbeiten wir wie folgt:

Nutzungsdaten:

Sofern auf das Internetportal vdk.de zugegriffen wird, wird auf unserem Web-Server ein anonymer Datensatz gespeichert. Dieser Datensatz besteht aus

  • der Seite, von der aus die Datei angefordert wurde,
  • dem Namen der Datei,
  • dem Datum und der Uhrzeit der Abfrage,
  • der übertragene Datenmenge,
  • dem Zugriffsstatus (Datei übertragen, Datei nicht gefunden etc.),
  • einer Beschreibung des Typs des verwendeten Webbrowsers.


Die Rechneradresse des Anfragenden wird durch Löschung der drei letzten Ziffern anonymisiert. Die Erstellung von personenbezogenen Nutzerprofilen ist damit ausgeschlossen.

Die aus den oben genannten Daten bestehenden Datensätze werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet, nämlich um einen Überblick über die Häufigkeit der Zugriffe auf einzelne Angebotssegmente zu bekommen. Diese völlig anonyme Auswertung hilft uns, unser Web-Angebot Ihren Bedürfnissen anzupassen. Eine Weitergabe der Daten an Dritte oder eine sonstige Auswertung findet nicht statt.

Cookies / Session-IDs

Cookies sind kleine Dateien, die Telediensteanbieter aus verschiedenen Gründen auf Ihrem Rechner speichern. Wir verwenden keine solchen Cookies. Zur Steuerung Ihrer Sitzung werden sogenannte Session-IDs verwendet; dies sind kryptische Nummern, mit denen Ihre Verbindung zum Nutzerkonto während der Sitzung gesteuert wird. Diese Session-IDs nach spätestens drei Stunden gelöscht. Es findet damit keinerlei Speicherung von Daten auf Ihrem Rechner statt.

Verschlüsselung [SSL]

Personenbezogene Daten, die Sie im Rahmen Ihrer Online-Beitrittserklärung beziehungsweise über die Änderungsformulare (Landesverbände) oder andere Formulare (Bestellung Publikationen, Feedback etc.) eingeben, werden ausschließlich verschlüsselt übertragen. Zur Verschlüsselung verwenden wir SSL (256bit). Die Verschlüsselung sorgt dafür, dass Ihre Daten während der Übermittlung an uns nicht von Dritten gelesen oder verändert werden können.

Newsletter

Die bei Ihrer Anmeldung zu Newslettern eingetragene E-Mail-Adresse wird ausschließlich für den Versand von den jeweils bestellten Newslettern verwendet.

Ihre Rechte als Nutzer

Gemäß § 34 und § 35 des Bundesdatenschutzgesetzes haben Sie als Nutzer das Recht, jederzeit Auskunft darüber zu verlangen, welche Daten über Sie bei uns gespeichert sind und zu welchem Zweck diese Speicherung erfolgt. Darüber hinaus können Sie unrichtige Daten berichtigen oder solche Daten löschen lassen, deren Speicherung unzulässig oder nicht mehr erforderlich ist, zum Beispiel wenn Sie Ihr Nutzerkonto löschen lassen möchten. Nutzen Sie hierzu bitte nachfolgende E-Mail-Adresse: datenschutz@vdk.de .

VdK-TV: Generationengerechtigkeit, Teil 2 (UT)

pGd7dlc3r_M
Der zweite Teil der Reihe "Generationengerechtigkeit" dreht sich um die Themen Rentenniveau, Niedriglöhne und Absicherung im Alter und wirft einen Blick auf die jüngere Generation. Wer heute schlecht verdient, wird in der Zukunft nur eine niedrige Rente erhalten. Dann droht die Altersarmut.

Die neue VdK-Zeitung ist da!

VdK-Zeitung
Ausgewählte Artikel der VdK-Zeitung, Ausgabe September 2015, unter anderem mit diesen Themen: Neues Pflegegesetz trägt VdK-Handschrift - Unabhängige Patientenberatung in Gefahr - Kommentar: Würde bis zuletzt - Versorgungsstärkungsgesetz - So hilft der VdK: VdK setzt Kraftfahrzeughilfe für VdK-Mitglied durch - VdK-TV: Nur jede fünfte Reha wird bewilligt | weiter
27.08.2015


VdK-Pressemeldung
27.8.2015 - „Es müssen endlich entschlossene Schritte und Maßnahmen eingeleitet werden, um Armut erst gar nicht entstehen zu lassen und bestehende Armut wirksam zu bekämpfen.“ Das fordert die Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, Ulrike Mascher, anlässlich heute veröffentlichter Zahlen des Statistischen Bundesamts zur Armutsgefährdung in Deutschland.
VdK-Pressemeldung
12.8.2015 - „Pflegebedürftige aufgrund von Demenz und deren pflegende Angehörige werden durch das Pflegestärkungsgesetz II endlich bessergestellt“, kommentiert Ulrike Mascher, Präsidentin des Sozialverbands VdK Deutschland, den am heutigen Mittwoch im Bundeskabinett verabschiedeten Gesetzentwurf.

VdK INTERNET-TV

VdK-TV - Vorschau September 2015:

In unserem Videoportal unter www.vdktv.de sehen Sie im September diese Videos:

  • 7. September - Gesundheit: Welche Reha-Maßnahmen es gibt und wo sie beantragt werden können.
  • 14. September - Behinderung: Auch junge Menschen sind von Schwerhörigkeit betroffen, die Anzeichen werden aber oft übersehen. Warum es wichtig ist, schnell zu handeln, und wie viel ein Hörgerät kostet.
  • 21. September - Generationengerechtigkeit: Der VdK setzt sich in seinem Kampf um eine stabile gesetzliche Rente auch für die jüngeren Generationen ein.
  • 28. September - Senioren: Der Enkeltrick und andere Gemeinheiten – die raffinierten Maschen der Trickdiebe.
Kampagne
Sozialverband VdK Deutschland und Deutsche Alzheimer Gesellschaft fordern mit bundesweiter Kampagne "Große Pflegereform - jetzt!" die Regierung zum sofortigen Handeln auf
Mitgliedschaft
Wie kann ich Mitglied im Sozialverband VdK werden? Wie hoch ist der Mitgliedsbeitrag? Auf dieser Seite beantworten wir Fragen rund um die VdK-Mitgliedschaft.
Musterstreitverfahren
Auf dieser Seite finden Sie eine Auswahl der Musterstreitverfahren, die der Sozialverband VdK Deutschland derzeit führt.
Service
Auf dieser Seite finden Sie nützliche Dokumente zum kostenlosen Herunterladen, zum Beispiel einen Medikamentenplan, ein Pflegetagebuch und den VdK-Organspendeausweis.
Service
Sie möchten über Neuigkeiten auf der Website des VdK Deutschland informiert werden? Mit dem Newsletter des VdK Deutschland halten wir Sie auf dem Laufenden!
VdK-Zeitung
Die VdK-Zeitung erscheint zehnmal pro Jahr. Mit einer Auflage von 1,5 Millionen Exemplaren gehört sie zu den größten Mitgliederzeitungen bundesweit.