Aktuelles

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise

Im Rahmen der aktuellen Vorgänge der Coronakrise möchte der Sozialverband VdK Sachsen e. V. folgende Hinweise geben:

© AOK-Mediendienst


Der betriebliche Pandemieplan im Sozialverband VdK Sachsen e. V. wurde durch die Geschäftsführung aktiviert. Auf alle aktuellen Entwicklungen wird zeitnah reagiert.

VdK-Veranstaltungen

Die VdK-Verbandsstufen (Kreis- und Ortsverbände) werden durch die Geschäftsführung aktuell darüber informiert, dass alle Veranstaltungen und Versammlungen bis 31.05.2020 abgesagt werden. Hier ist der VdK besonders betroffen, da insbesondere die Risikogruppen der Erkrankung im hohen Anteil unter den Mitgliedern anzutreffen sind. Auch Vorstandssitzungen müssen abgesagt werden.

Für Fragen rund um die Corona-Krise und Regelungen im Sozialverband VdK Sachsen e. V. wenden Sie sich gern an die zentrale Rufnummer 0371 33400 oder schreiben uns eine E-Mail an sachsen@vdk.de .

Beratungen

Ab 17. März bis vorerst zum 22. Mai 2020 werden keine Vor-Ort-Beratungen in den VdK-Beratungsstellen und Geschäftsstellen der Sozialrechtsschutz VdK Sachsen gGmbH angeboten.

Ab 25. Mai werden unter Beachtung geltender Hygiene-Regelungen erste Beratungstermine nach vorheriger Vereinbarung per E-Mail oder Telefon in den Geschäftsstellen der Sozialrechtsschutz VdK Sachsen gGmbH in Chemnitz (Elisenstraße 12), Dresden (Bundschuhstr. 2) und Leipzig (Prager Str. 60) angeboten.

In allen anderen VdK-Beratungsstellen werden Vor-Ort-Beratungen voraussichtlich ab Ende Juni nach vorheriger Anmeldung wieder möglich sein.

Die Möglichkeit, Beratungen per E-Mail bzw. Telefon durchzuführen, wird weiterhin angeboten.
Unterlagen können in den Briefkasten der Beratungsstellen bzw. Geschäftsstellen eingeworfen bzw. per Post gesendet werden.

Die Bearbeitung der Verfahren erfolgt ohne Einschränkungen: Wir rufen Sie zurück, besprechen alles Notwendige telefonisch und schicken Ihre Originale umgehend an Sie zurück.

Auswirkungen auf sozialrechtliche Verfahren

Erst einmal besteht für Sie kein Grund zur Sorge, denn in vielen Fällen können Sie selbst aktiv werden, um Anträge zu stellen und fristgerecht Widerspruch einzureichen. Wir haben hier für Sie das Wichtigste zusammengefasst:

  • Klage_allgemein.doc (27,50 KB, DOC-Datei)

    Nutzen Sie dieses Blankoformular, um fristwahrend Klage einzulegen.

Bitte beachten Sie: Legen Sie unbedingt eine Kopie des Widerspruchsbescheides bei und richten Sie die Klage an das - aus der Rechtsbehelfsbelehrung ersichtliche - zuständige Sozialgericht. Fristwahrend ist die Klage innerhalb eines Monats nach Erhalt des Widerspruchbescheids einzulegen.

Für Fragen ist die VdK-Landesgeschäftsstelle unter Telefon 0371-33400 erreichbar, bitte planen Sie jedoch ein, dass es bei sehr vielen telefonischen Anfragen zu Wartezeiten kommen kann.

Informationen VdK-Kindertagesstätten

Hier finden Sie alle Informationen zur Coronakrise und zum Umgang damit in den VdK-Kindertagesstätten sowie zur Schließung aller Einrichtungen ab 18.03.2020 sowie Fragen und Antworten zur Notbetreuung:

Dienstleistungen
Kind spielt im Kindergarten mit bunten Spielwürfeln
Der Sozialverband VdK Sachsen ist Träger von acht Kindertagesstätten und einem Hort. In drei Einrichtungen spielen, lachen und lernen Kinder mit und ohne Behinderung zusammen. | weiter

Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache und in Gebärdensprache


Auf der Internetseite des Beauftragten der Sächsischen Staatsregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen www.inklusion.sachsen.de werden Informationen zum Corona-Virus in Leichter Sprache und in Gebärdensprache eingestellt.

Website für Helfer online

Staatsministerin Petra Köpping und Rüdiger Unger, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Roten Kreuzes in Sachsen, haben am 19.03.2020 die neue gemeinsame Helfer-Webseite www.teamsachsen.de vorgestellt. Die Webseite ist an engagierte Bürger adressiert, die sich in der aktuellen Lage rund um den Corona-Virus einbringen wollen: Helferinitiative www.teamsachsen.de


Coronavirus-Portal des Freistaates Sachsen

Aktuelle Informationen zur Corona-Krise finden Sie weiterhin unter www.coronavirus.sachsen.de. Hier werden tagesaktuell Informationen zu den aufgetretenen COVID-19-Infektionen in Sachsen und neuen Maßnahmen zum Schutz vor der Ausbreitung des Virus gebündelt. Dort finden Sie auch alle wichtigen Hotlines und Ansprechpartner sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen. Das Portal bündelt die Informationen aller Ressorts der Sächsischen Staatsregierung zum neuartigen Coranavirus.


Hinweis für die Mund-Nasen-Bedeckung für Menschen mit Behinderung

Unter www.coronavirus.sachsen.de werden häufig gestellte Fragen beantwortet - unter anderem diese:

Gilt die Pflicht, eine Mund-Nasenbedeckung im öffentlichen Nahverkehr und in Geschäften zu tragen, auch für Menschen mit Behinderungen und für Personen, die aus gesundheitlichen Gründen keine entsprechenden Bedeckungen tragen können?

Menschen mit Behinderungen und diejenigen Personen mit entsprechenden gesundheitlichen Gründen müssen nur dann eine Nase-Mund-Abdeckung tragen, wenn sie dazu in der Lage sind. Die Vorlage des Schwerbehindertenausweises bzw. eine entsprechende ärztliche Bescheinigung genügt hier als Nachweis. Verstöße sind nicht bußgeldbewehrt.


Schlagworte Corona | VdK | Aktuelles | Coronakrise | Pandemie | Leichte Sprache | Notbetreuung

Unterstützung für Eltern


Der VdK-Bundesverband hat auf seiner Internetseite die wichtigsten Punkte zusammengefasst, welche Unterstützungsmöglichkeiten es für erwerbstätige Eltern in der Corona-Krise gibt:

Tipps für erwerbstätige Eltern

Rehabilitation vereinfacht neu beantragen

Um die Ausbreitung des Coronavirus zu verlangsamen, wurde empfohlen, Neuaufnahmen zur stationären und ambulanten medizinischen Rehabilitation in allen Reha-Kliniken solange auszusetzen, wie die von der Bundesregierung ausgesprochenen Beschränkungen sozialer Kontakte gelten. Auch wurden Reha-Leistungen aufgrund behördlicher Maßnahmen vorzeitig beendet oder von den Rehabilitanden auf eigenen Wunsch abgebrochen. In beiden Fällen bietet die Rentenversicherung an, die Reha zu einem späteren Zeitpunkt vereinfacht neu zu beantragen.

Hierfür hat die Deutsche Rentenversicherung das Formular G0101 entwickelt. Mehr dazu erfahren Sie in diesem VdK-TV Beitrag.

Weitere Informationen:

Umfassende Informationen hat auch der VdK-Bundesverband zusammengetragen, so unter anderem Infos zum Coronavirus in leichter Sprache, barriefreien Videos sowie Kontaktdaten zu Beratungsservices für Gehörlose und Hörgeschädigte. Alle diese Informationen finden Sie unter www.vdk.de

MDK-Begutachtung ausgesetzt

Aktuelles
ältere Person sitzend mit Händen übereinander
Das Verfahren zur Ermittlung eines Pflegegrads wird erleichtert. Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung verzichtet vorerst auf Hausbesuche und körperliche Untersuchungen. Einstufungen werden auf der Basis medizinischer Gutachten und telefonischer Befragung vorgenommen. | weiter

Sozialpolitische Forderungen

Aktuelles
In der Corona-Krise wurden zahlreiche Gesetze erlassen. Der VdK kritisiert dabei fehlende Regelungen für pflegende Angehörige und Menschen mit Behinderung. | weiter
VdK-Pressemeldungen
Geldscheine
Durch die Corona-Krise wird bei Anträgen auf Arbeitslosengeld II für die Dauer von sechs Monaten kein Vermögen berücksichtigt. | weiter
07.04.2020


Keine Kündigung wegen Mietrückständen

Wer in Folge der Corona-Krise Einkommensverluste erleidet und deshalb seine Miete nicht mehr bezahlen kann, soll nach dem Wunsch der Bundesregierung geschützt werden. Die Regelung betrifft sowohl Mieter*innen von Wohnraum als auch Gewerbemieter*innen.
Mitglied werden
Symbolfoto: Hände tippen auf einer Notebook-Tastatur
Aktuell informiert über alle wichtigen Neuigkeiten auf den Internetseiten des Sozialverbandes VdK Sachsen e.V. - bestellen Sie den Newsletter.
VdK
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Das Leitbild erklärt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien des Sozialverband VdK Sachsen.
Fragen
ein Fragezeichen wirft Schatten
Eine oft gestellte Frage - hier finden Sie die Erklärung für das Kürzel "VdK" im Verbandsnamen im Bezug zum Wandel der Aufgaben und der Zeit.
Helfen hilft
Symbolfoto: Kleingeld
Spenden Sie für den Einsatz für behinderte und chronisch kranke Menschen oder die Arbeit mit behinderten Kindern - Hilfe hat viele Gesichter.
Barrierefreiheit
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl, von oben aufgenommen
Barrieren abbauen, um Inklusion zu ermöglich - denn Barrierefreiheit nützt allen Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, Familien und Senioren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.