Aktuelles

Sozialministerin ehrt Gudrun Strehle mit der Annen-Medaille

Ende Oktober fand auch in diesem Jahr traditionell die Verleihung der Annen-Medaille des Freistaates Sachsen statt.

© Swen Reichhold

Auch dieses Jahr wurden wieder Personen geehrt, deren Leistung herausragt und die mit ihrem Engagement andere Mitbürger begeistern und inspirieren, ihnen helfen, sie unterstützen und fördern.

„Auf das Bürgerschaftliche Engagement in unserem Freistaat Sachsen können wir stolz sein. Mit Ihren Händen und mit Ihrem Herzen tun sie Gutes für unser Gemeinwesen und damit für uns alle“, sagte Sozialministerin Barbara Klepsch anlässlich der Verleihung auf Schloss Albrechtsberg in Dresden. In ihrer Ansprache dankte die Ministerin den Ausgezeichneten dafür, dass sie durch ihr Wirken Beispiel gebend für ein soziales Sachsen eintreten: „Sie bilden mit Ihrer Arbeit wichtige Anker bürgerschaftlichen Kümmerns“.

Gudrun Strehle vom VdK erhält Ehrung

Der Sozialverband VdK Sachsen e. V. hatte in diesem Jahr Gudrun Strehle vom VdK-Ortsverband Löbau-Zittau (Kreisverband Görlitz) vorgeschlagen. Dieser Vorschlag wurde vom Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz auch angenommen.

Gudrun Strehle ist die "gute Seele" des VdK-Ortsverbandes Löbau-Zittau und hat seit mehr als 14 Jahren immer ein offenes Ohr für Rat- und Hilfesuchende. Trotz eigener gesundheitlicher Probleme ist Gudrun Strehle für die Menschen da und hört den Schicksalen und Geschichten der Menschen zu. Lange Zeit stand Gudrun Strehle in der ersten Reihe der VdK-Aktiven: Als Vorsitzende im Bereich Löbau-Zittau führte sie die Verbandsstufe seit 2001 durch schwierige und erfolgreiche Jahre. Einen Umzug der Beratungsstelle stemmte sie mit ihrem ehrenamtlichen Team quasi nebenbei.

Gerade durch ihre Einschränkungen und das Gehen an einer Unterarmstütze lag und liegt ihr ein Fachgebiet besonders am Herzen: die Barrierefreiheit. Sie kämpft für Aufzüge an Bahnhöfen, für Rampen im Zittauer Theater, für barrierefreie Waggons in der Zittauer Schmalspurbahn und vieles mehr. Dabei möchte sie vor allem die Sensibilität für das Thema „Barrierefreiheit“ erhöhen. Weiterhin gründete Gudrun Strehle im Bereich Löbau-Zittau zwei Selbsthilfegruppen, in denen Menschen den gegenseitigen individuellen Austausch bei gesundheitlichen Problemen erleben können. Der Sozialverband VdK Sachsen gratuliert Gudrun Strehle zu dieser Auszeichnung und wünscht ihr weiter so viel Kraft für ihr ehrenamtliches Engagement.

Schlagworte Gudrun Strehle | Annen-Medaille | Auszeichnung

Aktuelles
Laterne mit Sternen im Schnee
Rückblick auf 2017 und Ausblick auf das Jahr 2018 von VdK-Landesverbandsvorsitzendem Horst Wehner | weiter
Barrierefreiheit
Skizze einer Wohnung mit Maßangaben auf Papier
Die neue Förderrichtlinie gilt für Mieter oder Eigentümer, die ihre Wohnungen oder Häuser selbst nutzen.
Mitglied werden
Symbolfoto: Hände tippen auf einer Notebook-Tastatur
Aktuell informiert über alle wichtigen Neuigkeiten auf den Internetseiten des Sozialverbandes VdK Sachsen e.V. - bestellen Sie den Newsletter.
VdK
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Das Leitbild erklärt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien des Sozialverband VdK Sachsen.
Fragen
ein Fragezeichen wirft Schatten
Eine oft gestellte Frage - hier finden Sie die Erklärung für das Kürzel "VdK" im Verbandsnamen im Bezug zum Wandel der Aufgaben und der Zeit.
Helfen hilft
Symbolfoto: Kleingeld
Spenden Sie für den Einsatz für behinderte und chronisch kranke Menschen oder die Arbeit mit behinderten Kindern - Hilfe hat viele Gesichter.
Barrierefreiheit
Symbolfoto: Ein Mann im Rollstuhl, von oben aufgenommen
Barrieren abbauen, um Inklusion zu ermöglich - denn Barrierefreiheit nützt allen Menschen, ob mit oder ohne Behinderung, Familien und Senioren.