VdK

Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung in Nordsachsen

Die "Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung" unterstützt Betroffene in allen Fragen zur Teilhabe. Für den Landkreis Nordsachsen hat der Sozialverband VdK Sachsen im Februar den Zuschlag erhalten.

© Pixabay

Wie berät die EUTB?

  • Auf „Augenhöhe“, damit Sie selbstbestimmt Entscheidungen treffen können.
  • Unabhängig von Trägern, die Leistungen bezahlen oder erbringen.
  • Ergänzend zur Beratung anderer Stellen.
  • Ganz nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Wer kann sich beraten lassen?

  • Mit allen Fragen zur Teilhabe können Sie sich bei der EUTB kostenlos beraten lassen.
  • Im Vorfeld der Beantragung von Leistungen.
  • Zu allen Fragen rund um das Thema Teilhabe.
  • Peer Counseling, die Beratung von Betroffenen für Betroffene, spielt eine wesentliche Rolle.

Wie wird die Ergänzende unabhängige Teilhabe­beratung (EUTB) gefördert?

  • Auf Grundlage des Paragraphen 32 Sozialgesetzbuch IX.
  • Durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS).
  • Nach der Förderrichtlinie zur Durchführung der „Ergänzenden unabhängigen Teilhabeberatung“ für Menschen mit Behinderungen (Bekanntmachung des BMAS vom 30. Mai 2017).

Nach Bewilligung der EUTB für den Landkreis Nordsachsen wird der Sozialverband VdK Sachsen e. V. jetzt die entsprechenden Stellenausschreibungen vornehmen und nach einer geeigneten Beratungsstelle suchen. Mehr Informationen lesen Sie in Kürze an dieser Stelle.

Mosig

Schlagworte EUTB | BTHG | Teilhabeberatung | Beratung | Teilhabe

Aktuelles
gefasste Hände bilden einen Kreis
Zum 1. April 2018 erhöht sich der Mitgliedsbeitrag im Sozialverband VdK Sachsen e. V. auf 6,50 Euro im Monat. | weiter
VdK
Kuli liegt auf Papier mit Schriftzug Bewerbung
Für die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) im Landkreis Nordsachsen sucht der Sozialverband VdK Sachsen eine Beratungsfachkraft. | weiter

Über uns


Über 20.000 Mitglieder vertrauen dem Sozialverband VdK in Sachsen - und es werden immer mehr.

Der Sozialverband VdK Sachsen bietet sozialrechtliche Beratung und Unterstützung für Menschen mit Behinderungen, Senioren, chronisch kranke Menschen, Opfer von Unfällen und Gewalt, und Familien.

Der Verband steht für soziale Gerechtigkeit, für Gleichstellung und gegen soziale Benachteiligungen - und zwar parteipolitisch und konfessionell neutral und finanziell unabhängig.

VdK-TV: Neufeststellung des Grades der Behinderung (GdB)

Verschlechtern sich Beschwerden durch eine Behinderung, können Betroffene den Grad der Behinderung (GdB) neu feststellen lassen. Aber Vorsicht, es gibt einiges zu beachten! Denn der GdB kann auch herabgestuft werden.

VdK-TV

VdK Internet-TV

Weitere interessante und informative Videos finden Sie in unserem Video-Portal, dem VdK Internet-TV. Jetzt reinschauen!

www.vdktv.de