Rente

Festlegung der Rentenerhöhung zum 1. Juli 2017

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat bekannt gegeben, dass die Renten in Westdeutschland zum 1. Juli 2017 um 1,90 Prozent und in den neuen Ländern um 3,59 Prozent steigen.

© Pixabay

Hintergrund

Immer zum 1. Juli eines Jahres erfolgt die sogenannte Rentenanpassung. Die Höhe der Rentenanpassung wird von der Bundesregierung in einer Verordnung festgelegt und bedarf der Zustimmung des Bundesrates. Sie kann abweichend auch per Gesetz festgelegt werden.

Aktuelle Situation


Der aktuelle Rentenwert erhöht sich damit in den alten Bundesländern von 30,45 Euro auf 31,03 Euro. In den neuen Bundesländern steigt der aktuelle Rentenwert (Ost) von 28,66 Euro auf 29,69 Euro. Damit beträgt der aktuelle Rentenwert in den neuen Bundesländern nun 95,7 Prozent des Westwerts (bisher 94,1 Prozent). Zum 1. Juli 2016 gab es 16,9 Millionen Rentnerinnen und Rentner im Westen und 4,1 Millionen im Osten.

Die Berechnung der Rentenanpassung erfolgt auf Basis der Rentenanpassungsformel. Die Anpassung orientiert sich insbesondere an der Entwicklung der Bruttolöhne in Deutschland. Zusätzlich werden die Veränderungen des Beitragssatzes in der Rentenversicherung und die Entwicklung des zahlenmäßigen Verhältnisses von Beitragszahlern und Rentnern über den sogenannten Nachhaltigkeitsfaktor berücksichtigt. Die prozentuale Rentenanpassung Ost darf nicht kleiner sein als die Anpassung West.

Die Rentenerhöhung erfolgt prozentual zur Rentenhöhe. Eine monatliche Rente von 1.000 Euro, die ausschließlich auf West-Beiträgen beruht, erhöht sich durch die Rentenanpassung 2017 um 19 Euro, eine gleich hohe Rente mit Ost-Beiträgen um 35,90 Euro.

dpa

Schlagworte Rentensteigerung | Rentenniveau | Rente

VdK-TV: Hinzuverdienst bei der Rente

Auch Rentner dürfen - in einem bestimmten Rahmen - einer regelmäßigen Tätigkeit nachgehen. Tipps und Hinweis gibt es in diesem Beitrag.
VdK
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der Sozialverband VdK Sachsen berät in über 40 Beratungsstellen zu allen sozialen Fragen und Problemen - hier finden Sie alle Adressen.
Rechtsberatung
Symbolfoto: Eine Lupe vergrößert ein Paragraphen-Zeichen
Ein besonderes Angebot des VdK für seine Mitglieder ist die qualifzierte Sozialrechtsberatung - wir helfen bei Problemen und Fragen.

VdK INTERNET-TV
Service
Symbolfoto: Hände tippen auf einer Notebook-Tastatur
Aktuell informiert über alle wichtigen Neuigkeiten auf den Internetseiten des Sozialverbandes VdK Sachsen e.V. - bestellen Sie den Newsletter.
ÖPNV für Alle
Mathias Lorenz leitet das VdK-Projekt, das von der Landesdirektion Chemnitz gefördert wird, und bietet unter anderem auch Mobilitätstrainings an.

VdK-Pressemeldungen
Unsere Pressemitteilungen informieren bundesweit über wichtige Forderungen, Positionen, Ziele und Termine des Sozialverbands VdK Sachsen.
Mitglied werden
Symbolfoto: Eine Familie, bestehend aus Großeltern, Eltern und Enkelin, gemeinsam auf einer Couch
Werden auch sie Mitglied im VdK - sozialrechtliche Beratung und Vertretung, Informationen zu aktuellen Themen und eine solidarische Gemeinschaft inklusive.