7. April 2020
VdK-Pressemeldungen

Antrag auf Arbeitslosengeld II-Leistungen jetzt ohne Vermögensprüfung

Durch die Corona-Krise wird bei Anträgen auf Arbeitslosengeld II für die Dauer von sechs Monaten kein Vermögen berücksichtigt. Bei allen Anträgen, die im Zeitraum 01.03.2020 bis 30.06.2020 gestellt werden, wird vom Amt vermutet, dass kein erhebliches Vermögen vorhanden ist, wenn die Antragstellerin oder der Antragsteller dies erklärt.

Geldscheine
© Pixabay

Damit soll das Verfahren zur Beantragung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhaltes vereinfacht werden. Hintergrund ist, dass gerade die Prüfung, ob verwertbares Vermögen vorliegt, bei Erstanträgen sehr aufwändig ist. Aufgrund der hohen Fallzahlen und einer eingeschränkten Personalkapazität wird damit zeitnah reagiert, um Anträge schnell bearbeiten zu können.

VdK-Landesverbandsvorsitzender Horst Wehner begrüßt die Vereinfachung: „Wir als VdK sehen die Gesetzesänderung positiv, da dadurch vielen Betroffenen schneller geholfen werden kann. Gerade diejenigen, die durch die Corona-Krise jetzt Arbeitslosengeld II beantragen müssen, kommen hoffentlich schneller an dringend benötigte Leistungen.“

Er weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass Betroffene, deren Anträge vor dem 01.03.2020 wegen Überschreitung des Vermögens abgelehnt wurden, jetzt erneut Anträge stellen können: „Diese Betroffenen können neue Anträge stellen und gegebenenfalls nun auch anspruchsberechtigt sein. Auch für diese Gruppe gilt die vereinfachte Verfahrensweise.“

Das vereinfachte Verfahren zur Vermögensprüfung beschränkt sich auf eine Eigenerklärung der Antragstellerinnen und Antragsteller, nicht über erhebliche Vermögenswerte zu verfügen. Nach Ablauf von sechs Monaten werden Leistungen unter Berücksichtigung von Vermögen nach den üblichen Vorschriften erbracht. Es liegt nach Angaben der Jobcenter dann ein erhebliches Vermögen der Antragstellerin/des Antragstellers dann vor, wenn dieses 60.000 Euro für den/die Antragstellerin sowie 30.000 Euro für jede weitere Person in der Bedarfsgemeinschaft übersteigt. Beispiele: Girokonten, Sparbücher, Schmuck, Aktien, Lebensversicherungen. In einem solchen Fall wäre dieses Vermögen sofort für den Lebensunterhalt einzusetzen.

Kontakt für Rückfragen von Medien:
Franziska Mosig - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sozialverband VdK Sachsen e. V. - Landesgeschäftsstelle
Elisenstraße 12, 09111 Chemnitz
mosig@vdk.de / www.vdk.de/sachsen
Tel. 0371 334029 / Fax 0371 334033

Schlagworte Arbeitslosengeld II | Corona | Vermögensprüfung

VdK-Pressemeldungen
Zug der aus dem Bahnhof ausfährt
Mit großer Sorge beobachtet der Sozialverband VdK Sachsen e. V. die aktuellen Entwicklungen beim barrierefreien Ausbau von Bahnhöfen und Haltepunkten im Freistaat Sachsen.
VdK-Pressemeldungen
Beratung beim VdK
Auch 2020 hat der Sozialverband VdK Sachsen e. V. seine Mitglieder beim Einsatz für ihre sozialen Ansprüche unterstützt und erfolgreich vertreten.


VdK-Presseabteilung

Franziska Mosig
Elisenstraße 12, 0911 Chemnitz
Telefon 0371-334029
Fax 0371-334033
mosig@vdk.de

#Rentefüralle: Warum der VdK eine Rentenkampagne startet

Immer mehr Menschen sind arm im Alter, obwohl sie ein Leben lang gearbeitet haben. Das darf nicht sein! Der VdK startet im Mai 2019 eine große Kampagne unter dem Motto #Rentefüralle.

Presse
Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
Für alle Medienvertreter bietet der VdK einen Presseverteiler, damit erhalten Sie automatisch die neuesten Pressemitteilungen. | weiter

Fragen
ein Fragezeichen wirft Schatten
Eine oft gestellte Frage - hier finden Sie die Erklärung für das Kürzel "VdK" im Verbandsnamen im Bezug zum Wandel der Aufgaben und der Zeit.
VdK
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Das Leitbild erklärt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien des Sozialverband VdK Sachsen.
Soziale Dienste
Kind spielt im Kindergarten mit bunten Spielwürfeln
Der Sozialverband VdK Sachsen ist Träger von dreizehn Kindertageseinrichtungen. Hier spielen, lachen und lernen Kinder mit und ohne Behinderung zusammen.
Rechtsberatung
Symbolfoto: Mehrere kleine Figürchen, die durch Schnüre miteinander vernetzt sind
Der Sozialverband VdK Sachsen berät in über 40 Beratungsstellen zu allen sozialen Fragen und Problemen - hier finden Sie alle Adressen.
Übersicht
Symbolfoto: Viele kleine blaue Spielfigürchen in einer Gruppe, dazwischen eine rote Figur
Mitglieder des Landesverbandsvorstands, Landesverbandsausschusses, Beschwerde- und Schlichtungsausschusses und die Landesverbandsrevisoren.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.