1. April 2023
ÖPNV für alle

VdK-Projekt „ÖPNV für alle“ wird fortgesetzt

Ende März hat der Sozialverband VdK Sachsen e.V. den entsprechenden Zuwendungsbescheid der Landesdirektion erhalten. Damit ist das bereits seit 2011 laufende Projekt für eine weitere Förderperiode bis 2026 gesichert.

Mann mit Langstock und Kinder in einer Reihe neben ihm stehend
An der Grundschule Thalheim zeigte Michael Thriemer den Kindern, wie blinde Meschen mit einem Leitsystem ihren Weg finden. | © S. Seidel

Verantwortlicher Projektleiter bleibt Michael Thriemer, der sich sehr erfreut zeigte: „Es liegt noch eine Menge Arbeit vor uns. Hauptziel ist und bleibt, den öffentlichen Personennahverkehr für alle Menschen gleichermaßen zugänglich und nutzbar zu machen“. Er bedankt sich ausdrücklich bei den regionalen Arbeitsgruppen, Senioren- und Behindertenbeauftragten, seinen Kolleginnen und Kollegen beim Sozialverband VdK Sachsen e.V. und vor allem bei den Betroffenen für die bisherige Unterstützung.

Viele Fortschritte erreicht

Zwischenzeitlich konnten mit der Einberufung einer Arbeitsgruppe auch im Vogtland, Verbesserungen bei der Nutzung der Fichtelbergbahn und auch bei der wichtigen Kommunikations- und Netzwerkarbeit weitere Fortschritte erzielt werden. Auch im Bereich der öffentlichen Wahrnehmung/Öffentlichkeitsarbeit wurde ein Schritt nach vorn gemacht.
Ein zentraler Punkt der neuen Förderperiode wird die Schulung von Senioren und Betroffenen im Ticket- und Tarifsystem sowie bei der Heranführung an die Digitalisierung sein. „Mit der Einführung des Deutschlandtickets erleben wir gerade viele Anfragen nach Unterstützung, das dieses in unserer Region bisher leider nur in digitaler Form erhältlich ist“, so Thriemer weiter. Auch Mobilitätstrainings, Schulungen von Fahrpersonalen sowie der Besuch von Schulen zur Vermittlung der Themen Behinderung/Erkrankung/Älterwerden sind wieder fest eingeplant. …Das Projekt wird gefördert auf Grundlage der vom Sächsischen Landtag….

Hintergrund zum Projekt

Schon seit 2006 setzt sich der Sozialverband VdK Sachsen für eine barrierefreie Gestaltung des ÖPNV im Direktionsbereich Chemnitz sein. Den Auftakt machte dann 2011 Annett Lützelberger, ihr folgte Mathias Lorenz nach. Seit 2020 leitet Michael Thriemer das Projekt.

Wer Interesse hat, sich mit seinen Anregungen, aber auch Problemen und Fragen in das Projekt einzubringen, kann jederzeit mit ihm in Kontakt treten, die Kontaktdaten finden Sie im rechten Bereich der Internetseite.

Schlagworte ÖPNV | ÖPNV für alle | Barrierefreiheit | Personennahverkehr

Kontakt:

Sozialverband VdK Sachsen e. V. - Projekt „ÖPNV für alle“
Ansprechpartner: Michael Thriemer
Elisenstraße 12, 09111 Chemnitz
Telefon: 0371-334010
oepnv-fuer-alle@vdk-sachsen.de

Fragen
ein Fragezeichen wirft Schatten
Eine oft gestellte Frage - hier finden Sie die Erklärung für das Kürzel "VdK" im Verbandsnamen im Bezug zum Wandel der Aufgaben und der Zeit.
Barrierefreiheit
Skizze einer Wohnung mit Maßangaben auf Papier
Die Förderrichtlinie Wohnraumanpassung gilt für Mieter oder Eigentümer, die ihre Wohnungen oder Häuser selbst nutzen und barrierefrei umbauen wollen.
Service
Hier finden Sie eine Übersicht von Broschüren im VdK, die Sie bestellen können sowie die Möglichkeit zur Übermittlung von geänderten Daten an die Mitgliederverwaltung.
Behinderung
Symbolfoto: Mann im Rollstuhl auf dem Bürgersteig, ein Bus fährt vorbei
Erläuterungen zur Eigenbeteiligung für die unentgeltliche Beförderung für Menschen mit Behinderungen im Personennahverkehr und die Erhöhung ab Januar 2021.
VdK
Symbolfoto: Ausgeschnittene Papiermännchen bilden einen Kreis
Das Leitbild erklärt das Selbstverständnis und die Grundprinzipien des Sozialverband VdK Sachsen.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.