Aufgaben

Normen für Barrierefreiheit

Wenn barrierefrei geplant und gebaut wird, bietet das die Möglichkeit, dass Gebäude, Einrichtungen oder auch öffentliche Orte durch alle Menschen gleichberechtigt genutzt werden können, und zwar ohne fremde Hilfe und ohne Einschränkungen.

Die Grundlage dafür sind diverse Normen und gesetzliche Regelungen.
Alle Informationen rund um die Normen DIN 18040-1 "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 1: Öffentlich zugängliche Gebäude" und DIN 18040-2 "Barrierefreies Bauen - Planungsgrundlagen - Teil 2: Wohnungen" finden sie auf der Internetseite des Beuth-Verlages.

Der Verlag ist eine Tochtergesellschaft des DIN Deutsches Institut für Normung e. V. und ermöglicht es, Normen zu recherchieren und die Dokumente zu erwerben:

www.beuth.de


Unter www.byak.de/start/informationen-fur-bauherren/barrierefreies-bauen/broschuren finden Interessierte zwei Bestellformulare für die neuen Leitfäden für Barrierefreies Bauen der Bayrischen Architektenkammer auf Basis der neuen DIN 18040-1+2. Die Broschüren sind kostenlos, nur Versandkosten fallen an.

Schlagworte DIN-Norm

Kontakt: Sozialverband VdK Sachsen e.V.
Koordinierungs- und Beratungsstelle für barrierefreies Planen und Bauen
Kay Kaden (Architekt)
Elisenstr. 12, 09111 Chemnitz
Telefon: 0371-334013
kay.kaden@vdk-sachsen.de

VdK-TV: Barrierefreiheit in öffentlichen Gebäuden (UT)

Denkmalschutz und Barrierefreiheit schließen sich nicht aus, wie unser Beitrag zeigt.

  • Das Handbuch informiert auf 173 Seiten umfassend über die Möglichkeiten der Mitwirkungsmöglichkeiten bei der Straßen- und Verkehrsraumgestaltung in Bezug auf Barrierefreiheit. Es legt anschaulich dar, welche Planungsvorgaben die verschiedenen technischen Regelwerke für die barrierefreie Verkehrsraumgestaltung enthalten.

Aufgaben
Kay Kaden, Leiter der Beratungsstelle für barrierefreies Bauen, hat sich als DIN-Geprüfter Fachplaner für barrierefreies Bauen zertifizieren lassen. | weiter

Stiftung
Logo der Stiftung Otto Perl
Wichtige Informationen zu den Leistungen und Angeboten der Otto Perl-Stiftung.
Barrierefreiheit
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Barrieren im Internet können beim Aktionsbündnis für barrierefreie Informationstechnik gemeldet werden.
Aufgaben
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl am Fuß einer unüberwindbaren Treppe
Erklärung der vielfältigen Aufgabenstruktur der Koordinierungs- und Beratungsstelle für barrierefreies Planen und Bauen, gefördert von der Otto-Perl-Stiftung.
Barrierefreiheit
Symbolfoto: Ein Mann mit einem Blindenstock sitzt auf einer Bank.
Neuigkeiten aus dem Bereich barrierefreies Bauen, Leben und Wohnen.
ÖPNV für Alle
Rollstuhlfahrerin drückt die Türöffnungstaste an einer Bustür.
Michael Thriemer leitet das VdK-Projekt, das von der Landesdirektion Chemnitz gefördert wird, und bietet unter anderem auch Mobilitätstrainings an.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.