Service

Rechtsberatung

Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Sie beraten Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.

Übersicht:

© Lupo/pixelio.de

Vom Widerspruch bis zur Klage

Bei den Verfahren, die die VdK-Sozialrechtsabteilung für die Mitglieder führt, handelt es sich um Anträge, Widersprüche, Klagen und Berufungen gegenüber Kostenträgern nach dem Sozialrecht. So helfen die VdK-Juristen zum Beispiel, wenn das Krankengeld eingestellt, eine Pflegestufe oder ein Grad der Behinderung verweigert oder eine Erwerbsminderungsrente nicht anerkannt wurde. Bei Erfolg endet ein Verfahren oft mit einer Nach-, oder Rentenzahlung des Kostenträgers an den Mandanten.

Erfolgsquote bei bis zu 75 Prozent

Allein im Jahr 2016 führten die Juristen des VdK Saarland knapp 3300 Verfahren in sozialen Fragen. Dabei erstritten sie fast sechs Millionen Euro an Nachzahlungen von Behörden oder gesetzlichen Versicherungsträgern. Die Erfolgsquote der VdK-Juristen liegt bei Anträgen, Widersprüchen, Klagen und Berufungen in einzelnen Rechtsgebieten bei bis zu 75 Prozent.

Die Rechtsgebiete des VdK

  • Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung
  • Rehabilitation und Schwerbehinderung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende bzw. Arbeitslosenversicherung
  • Soziales Entschädigungsrecht
  • Sozialhilfe

Beratung in allen VdK-Sozialberatungszentren

Die Rechtsberatung durch VdK-Juristen und ehrenamtliche Berater findet für Mitglieder und Ratsuchende wohnortnah in den Sozialberatungszentren des VdK Saarland in den Landkreisen und im Regionalverband statt. Eine Erstberatung ist auch für Nicht-Mitglieder kostenlos. Zu den Sozialberatungszentren

Ehrenamtliche Beratungsangebote

Zudem gibt es mehrmals in der Woche Beratungen durch unsere ehrenamtlichen Berater in den Sozialberatungszentren.

Kosten für sozialrechtliche Verfahren

kostenlos

120,00 Euro*

350,00 Euro*

430,00 Euro*

* zzgl. 7 Prozent MWSt

Kosten bei Bedürftigkeit*:

kostenlos

30,00 Euro

50,00 Euro

70,00 Euro

* nach § 53 Abgabenordnung

Hinweis: Widerspruch, Klage und Berufung sind in bestimmten Fällen über die Pauschalen hinaus kostenpflichtig. Bitte wenden Sie sich zur detaillierten Information an Ihre Berater/innen vor Ort.

Vorteile für langjährige Mitglieder: Wenn Sie bei einer nicht unterbrochenen Mitgliedschaft länger als fünf Jahre Mitglied sind, sparen Sie 50 Prozent der oben genannten Pauschalbeiträge. Bei einer nicht unterbrochenen Mitgliedschaft, die länger als zehn Jahre besteht, entfallen die oben genannten Pauschalbeiträge ganz.

Die Bilanz der VdK-Juristen

Pressemeldungen
2017 hat der Sozialverband VdK Saarland rund 1,6 Millionen Euro an Nachzahlungen und Rentenansprüchen für seine Mitglieder erstritten. Die Juristen vertraten mehr als 3400 Mitglieder, darunter Ellen Treller-Günther, die über ihren Erfolg berichtete. | weiter
17.04.2018
Pressemeldungen
VdK-Mitglied Patrick Blaes, VdK-Jurist Raphael Collet, VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn, die Leiterin der VdK-Rechtsabteilung Bettina Keßler und der Fachanwalt für Medizinrecht Gerhard Fritz. VdK-Mitglied Patrick Blaes, VdK-Jurist Raphael Collet, VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn, die Leiterin der VdK-Rechtsabteilung Bettina Keßler und der Fachanwalt für Medizinrecht Gerhard Fritz sitzen an einem Tisch
Der Sozialverband VdK Saarland hat im vergangenen Jahr für seine Mitglieder rund 5,7 Millionen Euro an Nachzahlungen und Rentenansprüchen erstritten. | weiter
02.02.2017
Pressemeldungen
Bei der VdK-Pressekonferenz (von links): VdK-Mitglied Rita Bender, Bettina Keßler, Leiterin der VdK-Rechtsabteilung, VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn und VdK-Juristin Alexandra Schmitt-Aga.
Der Sozialverband VdK Saarland hat im vergangenen Jahr für seine Mitglieder rund 2,9 Millionen Euro an Nachzahlungen und Rentenansprüchen erstritten. | weiter
03.03.2016

Schlagworte Rechtsschutz | Sozialrechtsschutz | VdK-Rechtsschutz | Rechtsberatung | Sozialrecht | Rentenversicherung | Pflegeversicherung | Krankenversicherung | Sozialhilfe | Unfallversicherung

Kontakt

Sozialverband VdK Saarland
Sozialrechtsberatung
Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Tel. (0800) 835 7227
rechtsschutz-saar@vdk.de


VdK-Rechtsreferenten geben Tipps:

In der Rechtskolumne "Wussten Sie schon, dass..." erklären Rechtsreferenten des VdK Saarland aktuelle Urteile und geben Tipps, auf welche Fallstricke Sie in sozialrechtlichen Fragen achten sollten. Hier finden Sie eine Auswahl an Beiträgen:

VdK-Zeitung
Weil die Ausnahmeregelungen für einen Leistungsanspruch auf Brillengläser erweitert wurden, haben mehr ge­setzlich Krankenversicherte An­spruch auf eine Unterstützung bei der Versorgung mit einer Brille. | weiter
01.12.2017 | VdK-Rechtsreferent Raphael Collet
VdK-Zeitung
Für pflegende Angehörige werden unter bestimmten Bedingungen Rentenbeiträge durch die Pflegeversicherung eingezahlt. | weiter
30.11.2016 | Raphael Collet, VdK-Rechtsreferent
VdK-Zeitung
Kern der Reform ist ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff. Ziel ist, die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz und von Menschen mit geistigen oder psychischen Einschränkungen endlich ebenso zu berücksichtigen wie die Bedürfnisse von Menschen mit körperlichen Einschränkungen. | weiter
| Bettina Keßler, Leiterin der VdK-Rechtsabteilung
VdK-Zeitung
Private Haushaltshilfen kann man schnell und unbürokratisch anmelden, um Schwarzarbeit zu vermeiden. | weiter
01.09.2016 | Raphael Collet, VdK-Rechtsreferent
Zeitung Mai 2016
Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur unter bestimmten Voraussetzungen nachträglich die Kosten für Leistungen oder Hilfsmittel, die sich ein Versicherter bereits selbst beschafft hat. Betroffene sollten in jedem Fall zuerst einen Antrag stellen. Wie und warum, erklärt VdK-Rechtsreferent Tobias Gohrbandt in der aktuellen Rechtskolumne "Wussten Sie schon?". | weiter
28.04.2016 | Tobias Gohrbandt, VdK-Rechtsreferent

Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!
Presse
Ein Kameraobjektiv
Der Sozialverband VdK Saarland ist Ansprechpartner der Medien in allen sozialpolitischen Fragen. Pressemitteilungen, VdK-Newsletter und VdK-Zeitung runden das VdK-Medienangebot ab.
Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit 1,9 Millionen Mitgliedern bundesweit und mehr als 45.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Ehrenamt
Symbolfoto: Kleine Figürchen bilden einen Menschenkreis
Beim VdK Saarland sind 2000 Ehrenamtliche in 180 Orts- und sieben Kreisverbänden aktiv. Als Basis des VdK sind sie erste Ansprechpartner für Mitglieder oder Bürger vor Ort. Interesse, mitzumachen?
Der VdK Saarland
Symbolfoto: Jemand unterschreibt die Petitions-Liste für eine bessere Pflegeversicherung
Der Sozialverband VdK Saarland ist das sozialpolitische Sprachrohr seiner Mitglieder. Das Eintreten für soziale Gerechtigkeit und die politische Interessenvertretung für sozial Benachteiligte sind Schwerpunkte seiner Arbeit.