28. April 2015
VdK-Zeitung Mai 2015

Damit der VdK im Saarland stark bleibt

Das Problem kennt jeder Verein: Mitstreiter im Ehrenamt sind nicht leicht zu finden. Wie lässt sich dem mit einem attraktiven Angebot entgegenwirken? Die Frage trieb den VdK-Ortsverband Hilbringen um, der daraufhin neue Wege erarbeitete. Auch der Landesverband kümmert sich, bietet Beratung und Schulungen für Ehrenamtliche – und unterstützt Ideen aus der Basis.

© Stephanie Hofschlaeger / pixelio.de

Die Mitgliederzahl des VdK Saarland steigt stetig, zum Jahreswechsel wurde die 40.000er-Marke geknackt – aber trotzdem stehen die 197 Orts- und sieben Kreisverbände des größten saarländischen Sozialverbands vor der gleichen Herausforderung: Ein aktives Verbandsleben braucht engagierte Mitstreiter – und die sind nicht leicht zu finden. Das Problem kennt jeder Verein, und auch die VdK-Verbandsstufen beschäftigen sich mit Zukunftsfragen. Wie können wir ein attraktives Programm für Jung und Alt bieten, das langjährige Mitglieder und gleichzeitig neue anspricht? Wie können wir unsere Angebote vor Ort bekannter machen? Und wie gewinnen wir Nachwuchs für die Vorstandsarbeit?

Diese Fragen stellte sich auch der VdK Hilbringen. Zwar ist der Ortsverband (OV) in dem Merziger Stadtteil mit rund 600 Mitgliedern einer der größten OVs im Landesverband. „Aber unser Vorstand ist im Schnitt 70 Jahre alt“, sagte die Vorsitzende Ottilia Ternes (71) bei einem Treffen mit Vorstandsmitgliedern, zu dem die VdK-Zeitung eingeladen war. „Bei unserer Generalversammlung im Mai stehen wir für eine weitere Amtszeit bereit, aber wir müssen ja auch an die Zukunft denken.“ Gemeinsam mit ihren Vorstandskollegen Werner Maurer (68), Alfred Scholtes (68), und Robert Hemgesberg (66) sammelte sie neue Ideen, „mit denen man auch jüngere Mitglieder besser ansprechen kann“.

Angebote für Jung und Alt

Die Gruppe diskutierte durchaus selbstkritisch: „Mit Adventskaffee lockt man ja doch eher die ältere Generation“, sagte Maurer. Bei Veranstaltungen und Ausflügen und auch mit neuen Aktionen müsse man künftig auch mehr auf neue Mitstreiter zielen, „die vielleicht dann auch in die Vorstandarbeit reinwachsen“, schlug Scholtes vor. Solange die Motivation stimme, spiele das Alter ja eigentlich keine Rolle, ergänzte Hemgesberg. Trotzdem hofft der OV auf Nachwuchs, der auch bereit ist, Verantwortung im Vorstand zu übernehmen. Damit das gelingt, beschloss die kleine Ideenwerkstatt, neue Wege zu gehen, um auf sich aufmerksam zu machen.

Erste Ideen wurden bereits umgesetzt: So hat der Ortsverband dafür gesorgt, dass in den Arztpraxen der Umgebung jetzt Exemplare der VdK-Zeitung ausliegen – eine gute (und obendrein kostenlose) Möglichkeit, bekannt(er) zu werden. Außerdem lädt der OV seine Mitglieder im Juni erstmals zu einem Internetkurs für Einsteiger ein. Durchgeführt wird „Kaffee-Kuchen-Internet“ von der Landesmedienanstalt Saarland, die im Rahmen der Kampagne „Onlinerland Saar“ und in Kooperation mit dem VdK Saarland und dem MedienNetzwerk SaarLorLux kostenlose Internet-Schulungen für VdK-Ortsverbände anbietet, speziell für die Generation 50 Plus.

Unterstützung für Ehrenamtliche


Bei der Anbahnung des Online-Kurses erhielt die OV-Vorsitzende Ottilia Ternes Unterstützung von der Service-Stelle Ehrenamt des VdK Saarland. Genau für solche Fälle ist die Service-Stelle da: VdK-Referent Henning Haab betreut beim Landesverband die Anlaufstelle für alle Ehrenamtlichen in den Verbandstufen sowie in den Lotsen-Projekten des VdK. Neben Infomaterial und Hilfe bei der Planung von Veranstaltungen bietet die Service-Stelle auch regelmäßige Schulungen für Ehrenamtliche an.

Nach einer längeren Pause aus organisatorischen Gründen soll die VdK-Ehrenamts-Akademie in der zweiten Jahreshälfte wieder mit einem Kurs-Programm starten. Dann werden Schulungen zu Themen wie Vorstandsarbeit, Finanzbuchhaltung, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit oder Veranstaltungsplanung angeboten – abwechselnd in allen saarländischen Landkreisen. Über Termine und Angebote wird der Landesverband rechtzeitig informieren.

Vorbereiten auf den Landesverbandstag 2016

Rechtzeitig an die Zukunft zu denken – wie im OV Hilbringen – ist wichtig, damit der VdK Saarland stark bleibt und weiter für die Interessen seiner Mitglieder eintreten kann. Der Landesverband und auch die Kreisverbände unterstützen Ortsverbände, wenn vor Ort Hilfe gebraucht wird, und ebenso begrüßen sie Ideen aus der Basis. Dies gilt auch im Hinblick auf das Programm und die Leitlinien des VdK Saarland, die alle vier Jahre auf dem Landesverbandstag festgelegt werden. Im kommenden Jahr ist es wieder soweit: Am 25. Mai 2016 findet der nächste VdK-Landesverbandstag in der Illipse in Illingen statt. Im Vorfeld werden Kreisverbandstage abgehalten, zu denen wiederum die Ortsverbände auf ihren Mitgliederversammlungen Delegierte wählen, um ihre Ideen einzubringen. Daher schon jetzt ein Aufruf für die anstehenden Versammlungen: Hingehen, mitbestimmen, mitgestalten – damit der VdK stark bleibt.

Der VdK-Service für Ehrenamtliche:

Ehrenamt
Symbolfoto: Kleine Figürchen bilden einen Menschenkreis
Beim VdK Saarland sind 1500 Ehrenamtliche in 170 Orts- und sieben Kreisverbänden aktiv. Sie sind erste Ansprechpartner für Ratsuchende vor Ort. In den Seminaren der VdK-Akademie werden sie fit für das Ehrenamt. | weiter

Frauke Scholl

Schlagworte Ehrenamt | Service-Stelle Ehrenamt | Ehrenamtliche | Ortsverbände

Pressestelle des VdK Saarland

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Redaktionsschlüsse

Der Redaktionsschluss wird vom Heider-Verlag festgelegt. In der Regel ist es der erste Freitag im Monat für die darauffolgende Ausgabe (Drei Wochen Vorlaufzeit!). Der Druck der Zeitung erfolgt rund zwei Wochen später.

Beiträge, die nach dem Redaktionsschluss eingehen, können erst in der darauffolgenden Ausgabe berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie den vorgezogenen Redaktionsschluss der Sommerausgabe!

3. Januar (Februar-Ausgabe)
31. Januar (März-Ausgabe)
6. März (April-Ausgabe)
3. April (Mai-Ausgabe)
8. Mai (Juni-Ausgabe)
5. Juni (Doppel-Ausgabe Sommer)
7. August (September-Ausgabe)
4. September (Oktober-Ausgabe)
2. Oktober (November-Ausgabe)
6. November (Doppel-Ausgabe Winter)

Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit fast 2 Millionen Mitgliedern bundesweit und rund 50.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Service
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Als Herzstück des Sozialverbands VdK Saarland beraten sie Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.
Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.