28. November 2014
VdK-Zeitung Dezember 2014 / Januar 2015

Kommentar: Ein würdiges Leben für alle Menschen

Sie halten die „Weihnachtsausgabe“ unserer Verbandszeitung in den Händen. Wie immer ergreifen wir darin Partei für Menschen in benachteiligten, oft verzweifelten Lebenssituationen. Wir wollen, dass alle Menschen gleichermaßen teilhaben können am ökonomischen und sozialen Fortschritt unserer Gesellschaft. Niemand soll ausgegrenzt, abgehängt, vergessen werden. Wir wollen zur Selbsthilfe ermutigen und befähigen, für die Rechte jedes Einzelnen streiten und sie durchsetzen, aber auch die solidarische Hilfe der gesamten Gesellschaft einfordern.

„Einer trage des andern Last“! Dies ist die gleichlautende Botschaft des christlichen, jüdischen und muslimischen Glaubens. Sie gilt nicht nur für das tägliche menschliche Miteinander in Familie, Nachbarschaft, Betrieb und Gemeinde. Auch unsere Verfassung gebietet den sozialen Rechtsstaat, der jedem Menschen ein würdiges Leben sichern soll. Für viele Menschen in großer Not ist es unbegreiflich und dennoch ist es wahr: Unsere Gesellschaft wird immer reicher und die ohnehin Reichen werden es erst recht. Gleichzeitig steigt die Zahl der armen Menschen dramatisch.

Da läuft einem ein Schauer über den Rücken, wenn wir daran denken, dass der VdK derzeit eine Verfassungsklage unterstützt, die menschenwürdige Pflege für jeden sichern soll. Auf Seite 15 unserer Nachrichten lesen Sie, welches Schicksal langzeitarbeitslose Menschen an diesen Weihnachten ertragen müssen. Und es gibt hunderttausende Arbeitslose in ähnlich verzweifelter Lage in unserem Land.

Deshalb sind unsere Weihnachtswünsche in diesem Jahr ein Versprechen: Wir werden weder ruhen noch rasten, bis wirklich alle Menschen in unserem Land ein wirklich würdiges Leben führen können. Trotz allem – im Namen unseres Landesvorstandes, der Landesgeschäftsführung und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des VdK Saarland wünsche ich Ihnen ein friedvolles Weihnachten und ein gutes Neues Jahr.

Armin Lang, Landesvorsitzender

Schlagworte Armin Lang | VdK Saarland | Arbeitslosigkeit | Würde

Pressestelle des VdK Saarland

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Redaktionsschluss VdK-Zeitung

Der Redaktionsschluss wird vom Heider-Verlag festgelegt. In der Regel ist es der erste Freitag im Monat für die darauffolgende Ausgabe (Drei Wochen Vorlaufzeit!). Der Druck der Zeitung erfolgt rund zwei Wochen später.

Beiträge, die nach dem Redaktionsschluss eingehen, können erst in der darauffolgenden Ausgabe berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie den vorgezogenen Redaktionsschluss der Doppelausgaben!

6. August (September-Ausgabe)
3. September (Oktober-Ausgabe)
1. Oktober (November-Ausgabe)
5. November (Doppelausgabe Dezember/Januar 2021/2022)

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.