1. Oktober 2019
VdK-Zeitung

Feiern für alle

Wie funktioniert Inklusion bei Freiluft-Festivals? Als Rollstuhlfahrer bei einem Rockfestival mitzufeiern ist möglich – wenn der Veranstalter die Zielgruppe mitdenkt.

VdK-Mitglied Sebastian Nilius war diesen Sommer überrascht, als er bei einer Großveranstaltung in Nordrhein-­Westfalen keine Tribüne für Rollstuhlfahrer vorfand. Manche Festivals sind weiter.

„Egal wo ich mich aufhielt, mein Sichtfeld war in größter Massivität eingeschränkt oder gar nicht vorhanden“, sagt Sebastian Nilius über seinen Besuch bei einem Rockfestival in Nordrhein-Westfalen. Bei rund 16000 Besuchern hatte das VdK-Mitglied mit einer Tribüne für Rollstuhlfahrer gerechnet, zumal er vorab seine Begleitpersonen angekündigt hatte. Die Situation sei nicht nur ein Sicherheitsrisiko, sondern auch ein Verstoß gegen das Grundgesetz, wonach niemand wegen seiner Behinderung benachteiligt werden darf.

Symbolfoto: Ein junger Mann im Rollstuhl vor einem sonnigen blauen Himmel

Der Veranstalter räumt auf Anfrage des Sozialverbandes VdK Saarland ein: „Durch (…) Umbaumaßnahmen auf dem Areal konnten wir in diesem Jahr wohl leider nicht die Infrastruktur bieten, die wir hätten bieten sollen.“ In den Vorjahren habe die Möglichkeit bestanden, dass Rollstuhlfahrer von einer erhöhten Position aus auf die Bühne schauen.

Eine Einladung zum Festival im kommenden Jahr schlägt Nilius dankend aus. „Meine Intention liegt nicht darin, persönlichen Profit aus dieser Sache zu schlagen. Solange zukünftig bei der Planung angemessen auf Personen im Rollstuhl Rücksicht genommen wird, ist vieles erreicht“, so Nilius.

Viele bekannte Festivals wie ­WACKEN bemühen sich längst um Konzepte, die möglichst offen für alle sind: Neben Bühnenpodesten steht Menschen mit Handicap ein ausgewiesenes Camp mit barrierefreien Dusch- und WC-Containern zur Verfügung, eine Gebärdendolmetscherin übersetzt die Klänge auf der Bühne für gehörlose Menschen. Auf dem Püttlinger Freiluft-Musikfestival „Rocco del Schlacko“ zelten Festivalbesucher mit Handicap begleitet durch den Verein Miteinander Leben Lernen.

Das kleine brandenburgische Festival „Zurück zu den Wurzeln“ hat das Thema Barrierefreiheit in den Fokus gerückt: Die Floors sind mit Bodenplatten aus hartem Gummi verbunden, in einem Inklusionscamp mit Feldbetten helfen Heil- und Erziehungspfleger, es gibt Ladestationen für E-Rollis oder Atemgeräte sowie einen Kühlschrank für Medikamente. Ob Menschen mit Behinderung an der Gesellschaft teilhaben können, zeigt sich nicht nur am barrierefreien Zugang zu öffentlichen Gebäuden, sondern auch bei der Frage, wie sich die Freizeit gestalten lässt.

mmo

Pressestelle des VdK Saarland

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Redaktionsschlüsse

Der Redaktionsschluss wird vom Heider-Verlag festgelegt. In der Regel ist es der erste Freitag im Monat für die darauffolgende Ausgabe (Drei Wochen Vorlaufzeit!). Der Druck der Zeitung erfolgt rund zwei Wochen später.

Beiträge, die nach dem Redaktionsschluss eingehen, können erst in der darauffolgenden Ausgabe berücksichtigt werden. Bitte beachten Sie den vorgezogenen Redaktionsschluss der Sommerausgabe!

3. Januar (Februar-Ausgabe)
31. Januar (März-Ausgabe)
6. März (April-Ausgabe)
3. April (Mai-Ausgabe)
8. Mai (Juni-Ausgabe)
5. Juni (Doppel-Ausgabe Sommer)
7. August (September-Ausgabe)
4. September (Oktober-Ausgabe)
2. Oktober (November-Ausgabe)
6. November (Doppel-Ausgabe Winter)

Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit fast 2 Millionen Mitgliedern bundesweit und rund 48.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Service
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Als Herzstück des Sozialverbands VdK Saarland beraten sie Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.
Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.