29. September 2022
Pressemeldungen

Hermann Linnebach mit Otto-Brockholz-Medaille ausgezeichnet

Der VdK und der ACVG haben 40 Jahre grenzüberschreitende Freundschaft gefeiert. Bei dem Festakt in Illingen wurde der Vorsitzende des Ortsverbandes Spiesen-Elversberg mit der Otto-Brockholz-Medaille ausgezeichnet.

Hermann Linnebach (rechts) wurde mit der Otto-Brockholz-Medaille ausgezeichnet. Im Bild mit seiner Frau Elke und dem Landesvorsitzenden Armin Lang. | © VdK

Seit mehr als 40 Jahren besteht die Freundschaft zwischen dem Sozialverband VdK Illingen und dem französischen Kriegsopferverband ACVG Stiring-Wendel. Dieses Jubiläum haben die beiden Verbände am Donnerstag mit einem Empfang in der saarländischen Staatskanzlei gefeiert. Beim anschließenden Fest wurde außerdem die Otto-Brockholz-Medaille an Hermann Linnebach verliehen, die höchste Auszeichnung des Sozialverband VdK Saarland für Verdienste um die deutsch-französischen Beziehungen.

Staatssekretärin Bettina Altesleben lobte die lange und enge Verbundenheit der beiden Verbände, die durch ihre Arbeit Brücken gebaut und Grenzen überwunden hätten. Der Bürgermeister von Stiring-Wendel Yves Ludwig erinnerte an das zerbrechliche Verhältnis zwischen Saarländern und Lothringern, das durch die coronabedingten Grenzschließungen auf die Probe gestellt wurde. Wie zerbrechlich Frieden und Freundschaft sind, betonte auch der VdK-Landesvorsitzende Armin Lang mit Blick auf den Ukraine-Krieg: „Sozialer Frieden im Inneren und Ausgleich der Interessen zwischen allen Völkern und Staaten dieser Welt sind die zentralen Bedingungen für ein würdiges und friedliches Leben.“

In Illingen wurde anschließend Hermann Linnebach mit der Otto-Brockholz-Medaille ausgezeichnet. Der frühere Bergmann, Krankenpfleger und Leiter einer Sozialstation ist seit zwölf Jahren Vorsitzender des VdK-Ortsverbandes Spiesen-Elversberg und pflegt seitdem den Austausch mit dem ACVG. Die Verbände treffen sich regelmäßig – unter anderem erinnern sie gemeinsam an die Schlacht von Spichern im Jahr 1870, bei der zahlreiche Soldaten auf beiden Seiten ums Leben kamen. Der 74-Jährige regte an, dass das Kriegerdenkmal für die Schlacht von Spichern renoviert und auf den Hauptfriedhof in Elversberg verlegt wurde, wo auch der Namensgeber der Auszeichnung, der langjährige VdK-Landesvorsitzende Otto Brockholz, beerdigt ist.

„Heute ehren wir in besonderer Weise einen außerordentlich aktiven und kreativen Mitstreiter und Antreiber dieser Freundschaftsarbeit – durch sie wurden aus ehemaligen Kriegsgegnern verlässliche Freunde“, sagte der VdK-Landesvorsitzende Armin Lang. Mit dieser jahrzehntelang währenden Freundschaftsarbeit habe der VdK Saarland ein markantes Alleinstellungsmerkmal innerhalb des VdK Deutschland. „Wir sind der einzige Sozialverband an der Grenze, der diese intensive Freundschaft zu den französischen Nachbarn pflegt und dadurch Friedensarbeit leistet.“

40 Jahre deutsch-französische Freundschaft

<< 1/7 >>

  • Der VdK-Landesvorsitzende Armin Lang begrüßt die ACVG-Delegation in der Staatskanzlei, links Hermann Linnebach.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011736GAL1664536679.jpg?v=0
  • Marine Schmidt vom VdK Illingen überreicht eine Urkunde für 40 Jahre Freundschaft an den Präsidenten des ACVG Stiring-Wendel Bernard Hoffmann.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011737GAL1664536680.jpg?v=0
  • Die Beziehungen zum französischen ACVG reichen bis in die 60er Jahre zurück.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011738GAL1664536682.jpg?v=1
  • Der Präsident des ACVG Stiring-Wendel Bernard Hoffmann überreicht eine Auszeichnung für 40 Jahre Freundschaft an Jürgen Lösing vom VdK Illingen.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011742GAL1664537222.jpg?v=0
  • Jürgen Lösing (rechts) mit Berthold Naumann, Ehrenvorsitzender des Kreisverbandes Neunkirchen und ebenfalls Träger der Otto-Brockholz-Medaille.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011739GAL1664536683.jpg?v=1
  • Der Bürgermeister von Stiring-Wendel Yves Ludwig beim Empfang in der Staatskanzlei.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011746GAL1664537413.jpg?v=1
  • Armin Lang in der Staatskanzlei, im Vordergrund der Vizepräsident des ACVG Schoeneck Roland Willigsecker, ebenfalls Träger der Otto-Brockholz-Medaille.
    /sys/data/13/galerien/643/dim_1_00011741GAL1664537221.jpg?v=1

„Grenzüberschreitende Partnerschaften verhindern kriegerische Auseinandersetzungen und verbinden Menschen. Das Wort Krieg müsste sowohl aus den Köpfen als auch aus den Wörterbüchern ge-strichen werden, denn mit Krieg können keine Konflikte oder Meinungsverschiedenheiten gelöst werden“, sagte Marina Schmidt, Mitglied im Vorstand des VdK-Ortsverbandes Illingen in Vertretung des erkrankten Dieter Mohr, der als Vorsitzender des VdK-Kreisverbandes Neunkirchen die gesamte Veranstaltung organisiert hatte.

Im Sozialverband organisiert Hermann Linnebach nicht nur Informationsveranstaltungen zu sozialen Themen und Entwicklungen, er berät auch Menschen in Not und unterstützt sie beim Ausfüllen von Anträgen. Zu Beginn der Corona-Impfkampagne half er zusammen mit dem Vorstand des Ortsverbandes Mitgliedern dabei, Impftermine zu vereinbaren. Als Mitglied im Vorstand des VdK-Kreisverbandes Neunkirchen beteiligte sich Linnebach an der VdK-Pflegekampagne. „Hermann Linnebach ist ein Glücksfall für den VdK Spiesen-Elversberg. Er sorgt dafür, dass VdK-Mitglieder in allen sozialen Fragen bestens informiert sind“, sagte Lang.

Weitere Gäste waren der VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn und sein Stellvertreter Christian Gebhardt-Eich, VdK-Landesschatzmeisterin Karin Lawall, die VdK-Landesvorstandsmitglieder Gerlinde Koletzki-Rau und Lutwin Scheuer, der CDU-Landtagsabgeordnete Alwin Theobald, der Präsident des ACVG Stiring-Wendel Bernard Hoffmann, der Vizepräsident des ACVG Schoeneck Roland Willigsecker, Berthold Naumann, Ehrenvorsitzender des Kreisverbandes Neunkirchen und Helma Wagner, Behindertenbeauftragte von Illingen.

Deutsch-französische Freundschaft:

Die Beziehungen zum ACVG („Anciens combattants et victimes de guerre“) reichen bis in die 60er-Jahre zurück. Es war der frühere Landesvorsitzende Otto Brockholz, der 1981 die Zusammenarbeit mit dem Präsidenten des ACVG Stiring-Wendel, Louis Schumann, in einem Partnerschaftsvertrag besiegelte.
Die Otto-Brockholz-Medaille ist die höchste Auszeichnung im VdK Saarland. Sie erinnert an den früheren Landesvorsitzenden Otto Brockholz (1977 bis 2000) und dessen besonderen Einsatz für die deutsch-französischen Beziehungen. Vorschläge für die Medaille können von Orts- und Kreisverbänden sowie vom Landesvorstand gemacht werden, der über die Vergabe entscheidet. Sie wurde unter anderem an Roland Willigsecker und Berthold Naumann verliehen.

red

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Hinweis: Die Pressestelle ist ausschließlich für Presseanfragen zuständig. Bei Fragen, die die Mitgliedschaft betreffen oder um einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der kostenfreien Nummer (0800) 835 7227.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.