25. November 2021
Pressemeldungen

Koalitionsvertrag: VdK begrüßt Kindergrundsicherung als wegweisend

Der VdK Saarland begrüßt die Ankündigung der Ampel-Koalition, eine Kindergrundsicherung einzuführen, als wegweisende Veränderung in der Familienpolitik.

„Damit wird der Forderung des VdK, die bisherige unübersichtliche und unzulängliche Förderung von Familien durch ein einfaches und gerechteres System zu ersetzen, entsprochen. Das ist ein wichtiger Schritt zur Bekämpfung der Kinderarmut“, sagt VdK-Landesvorstandsmitglied Karin Lawall. Die Kindergrundsicherung sei vor allem für das Saarland ein wichtiger Fortschritt, da hier mehr als jedes fünfte Kind in einer Familie im Hartz-IV-Bezug lebt – so viele Kinder wie in keinem anderen deutschen Flächenland.

Das Vorhaben der Ampel-Koalition, die Bildungsausgaben gemeinsam mit den Ländern deutlich zu steigern, sei gut und seit Langem überfällig. Begrüßenswert sei auch, dass weitere Bundesmittel für den Ausbau von Kitas und Kindertagespflege sowie für die Qualitätssicherung in den Betreuungseinrichtungen zur Verfügung gestellt würden. „Die Verbesserung des Betreuungsschlüssels und der Ausbau von Kitaplätzen muss oberste Priorität haben. Im Saarland mangelt es sowohl an Ganztagsplätzen als auch an Fachkräften. Wir sind gespannt, wie die Koalition diese Probleme konkret anpacken will“, sagt Lawall. Ein wichtiges Signal sei, dass Pflegeeltern von behinderten Kindern durch einen Elterngeldanspruch besondere Unterstützung erfahren sollen. Dass künftig Schulen mit einem hohen Anteil sozial benachteiligter Schülerinnen und Schüler besonders gefördert und das Bafög elternunabhängiger und flexibler gestaltet werden sollen, sei ein wichtiger Schritt in Richtung Bildungsgerechtigkeit.

Für Alleinerziehende sind steuerliche Entlastungen und die Erhöhung der Kinderkrankentage von 20 auf 30 geplant. „Hier bleibt abzuwarten, wie die Entlastungen für diese Gruppe, die besonders stark von Armut betroffen ist, konkret aussehen werden und ob diese tatsächlich eine Verbesserung ihrer Lebenssituation bewirken“, sagt Lawall.

Mehr dazu:

Pressemeldungen
Das Bild zeigt ein Motiv von Unsplash
Vor dem Hintergrund der beginnenden Koalitionsverhandlungen fordert der Sozialverband VdK Saarland die rasche Einführung einer Kindergrundsicherung, um die hohe Kinderarmut im Land zu bekämpfen. | weiter
21.10.2021 | red
Pressemeldungen
Der zehnseitige Flyer des VdK Saarland zur Bundestagswahl
Das Saarland hält traurige Rekorde – bei Kinderarmut, niedrigen Renten oder schlecht bezahlten Jobs. Unter dem Motto „Mehr soziale Politik für Saarländerinnen und Saarländer – auch in Berlin“ hat der VdK seine Forderungen zur Bundestagswahl vorgestellt. | weiter
01.09.2021 | red
Pressemeldungen
Symbolfoto: Eine Mutter hält ihre kleine Tochter an der Hand
Alleinerziehende Familien müssen viel gezielter gefördert und entlastet werden, fordert der Sozialverband VdK Saarland. Knapp die Hälfte leidet unter Armut. Das wirkt sich auf die Kinderarmut aus, die im Saarland seit 2010 um sechs Prozent gestiegen ist. | weiter
15.07.2021 | red

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Hinweis: Die Pressestelle ist ausschließlich für Presseanfragen zuständig. Bei Fragen, die die Mitgliedschaft betreffen oder um einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der kostenfreien Nummer (0800) 835 7227.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.