3. Mai 2018
Pressemeldungen

„Wenn der Wohlstand wächst,
muss der Staat Weichen stellen“

Die deutsche Wirtschaft brummt, die Arbeitslosenzahlen im Saarland sind auf einem Rekordtief. Trotzdem klafft die Schere zwischen Arm und Reich weiter auseinander. Viele Kommunen sind hoch verschuldet, immer mehr Menschen fühlen sich abgehängt.

© imago/wolterfoto


Wenn der Wohlstand wächst, muss der Staat sozialpolitische Weichen stellen. Wir fordern konkrete Maßnahmen, damit von dieser Entwicklung nicht nur Wenige profitieren“, sagt Peter Springborn, Geschäftsführer des Sozialverbands VdK Saarland, anlässlich des SR-Thementags zum Reichtum.

Genauso wie Reichtum durch familiäre Erbschaften begünstigt wird, geben von Armut betroffene Menschen dieses Risiko an die nächste Generation weiter. Jedes fünfte Kind im Saarland lebt in Armut. „Wir brauchen wirksame Initiativen gegen Kinderarmut, denn Bildung als Privileg von Besserverdienenden bringt uns nicht voran.“

Insbesondere Alleinerziehende, Erwerbsminderungsrentner, Pflegebedürftige und pflegende Angehörige haben ein hohes Armutsrisiko. Springborn dazu: „Ein hoch entwickeltes Land wie Deutschland muss dafür sorgen, dass diejenigen, die sich für andere einsetzen oder bedürftig sind, auf die gesellschaftliche Solidarität zählen können.“

Viele Saarländer arbeiten in prekären Verhältnissen, besonders Frauen sind im Niedriglohnsektor oder in Teilzeit beschäftigt. „Der Mindestlohn muss ausreichen, um die eigene Existenz zu sichern und für die Rente vorzusorgen“, sagt Springborn. Sonst seien Menschen, die über Jahrzehnte hinweg hart arbeiten, im Alter auf Grundsicherung angewiesen.

Ein beachtliches Vermögen bringt auch soziale Verantwortung mit sich“, so Springborn. Durch angemessene Spitzensteuersätze, eine Vermögensteuer und eine gerechte Reform der Erbschaftssteuer könne die Regierung darauf hinwirken, dass die sozialen Sicherungssysteme ausgebaut werden.

red

SR-Thementag:


Berichte zum Thementag "Reichtum" im Saarländischen Rundfunk finden Sie hier

Presse
Zeitung, Radio, Fernsehen, Internet - der VdK Saarland bringt seine Positionen und Projekte offensiv in die Medien. Hier findet sich eine Auswahl an aktuellen Beiträgen.
Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit 1,9 Millionen Mitgliedern bundesweit und mehr als 45.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Service
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Als Herzstück des Sozialverbands VdK Saarland beraten sie Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.
Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!