24. November 2016
Pressemeldungen

Wolfgang Gütlein in den Ruhestand verabschiedet

Nach 30 Jahren im Amt ist der Landesbehindertenbeauftragte Wolfgang Gütlein am 24. November offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn lobte Gütlein als „echte Institution“ für Menschen mit Behinderung im Saarland.

Durch seine pragmatische Art habe es Gütlein geschafft, Konsens auch bei Themen herzustellen, denen viele skeptisch gegenübergestanden hätten. „Damit hat Gütlein den Menschen fast mehr geholfen als durch radikale Forderungen“, so Springborn.

Gütlein, der seit einem Schwimmbadunfall im Jahr 1971 im Rollstuhl sitzt, war 1987 als erster „Betroffener“ Landesbehindertenbeauftragter in der Bundesrepublik. Seine Nachfolge tritt Christa Rupp an, Vorsitzende des Blinden- und Sehbehindertenvereins für das Saarland. Sie wird das Amt ehrenamtlich ausüben, was Wolfgang Gütlein kritisierte. „Ich bin nicht glücklich darüber. Ich weiß, dass sehr viel zu tun ist – allein die viele Gremien-Arbeit, die es gibt, regional und überregional. Das ist äußerst schwierig, das im Ehrenamt zu machen“, sagte Gütlein.

Viel zu tun ist laut Gütlein noch im Bereich Bau von barrierefreien Wohnungen, damit ältere Menschen länger in ihrer Wohnung bleiben können – eine Forderung, die auch der VdK Saarland regelmäßig erhebt.

Schlagworte Behinderte | Behinderung | Behinderte helfen Behinderten | Landesbehindertenbeauftragter | Gütlein

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Hinweis: Die Pressestelle ist ausschließlich für Presseanfragen zuständig. Bei Fragen, die die Mitgliedschaft betreffen oder um einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der kostenfreien Nummer (0800) 835 7227.

Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit fast 2 Millionen Mitgliedern bundesweit und rund 50.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Service
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Als Herzstück des Sozialverbands VdK Saarland beraten sie Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.
Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.