10. September 2016
Pressemeldungen

Niedrige Bänke, steile Rampen

Mit zahlreichen Beispielen hat der Sozialverband VdK an seinem Aktionstag „Weg mit den Barrieren“ am 10. September auf dem Kleinen Markt in Saarlouis auf fehlende Barrierefreiheit hingewiesen.

Der VdK-Stand auf dem Kleinen Markt in Saarlouis war gut besucht | © Wimmer/VdK


Auf mehreren Stellwänden informierte der VdK-Stadtverband Saarlouis Besucher mit Fotos über zu niedrige Bänke, ungesicherte Baustellen, gefährliche Treppenabgänge oder nicht rollstuhlgerechte Rampen – und das gerade auch bei Neubauten. Die Dokumentation ist Ergebnis eines Stadtrundgangs des Saarlouiser VdK-Teams mit der Bürgermeisterin Marion Jost, der im Mai stattfand.

Besonders problematisch erweist sich das Areal am Ravelin V. Dort wurde eine breite Treppe gebaut, eine Rampe verläuft darauf diagonal in mehreren Kehren. „Hier gibt es weder ein Geländer noch eine Befestigung, zudem ist die Rampe zu steil, so dass Rollstuhlfahrer abstürzen könnten“, erklärte Peter Thönes, Vorsitzender des VdK-Stadtverbandes Saarlouis. „Diese Treppe mit integrierter Rampe ist weder für behinderte noch für nicht behinderte Menschen eine gute Lösung“, ergänzte Dagmar Heib, stellvertretende Landesvorsitzende des VdK Saarland. Denn wenn ein Geländer eingezogen würde, wäre das ein Hindernis für die Treppe.

Auflagen des Denkmalschutzes

Der Beigeordnete der Stadt Saarlouis, Günter Melchior, verwies auf „massive Auflagen“ des Denkmalschutzes. Dieser habe eine Rampe, die seitlich an der Treppe und darüber hinaus verlaufen wäre, abgelehnt. Über eine Lösung werde weiter diskutiert, eine Möglichkeit sei das Installieren eines Schrägaufzuges.

Eine weitere Stolperfalle ist das renovierte Theater am Ring, in das die Stadtbibliothek umgezogen ist. Dort fehlt ebenfalls ein Geländer an der Treppe, zudem sind die Markierungen auf den Stufen für sehbehinderte Menschen nicht korrekt angebracht. Das Geländer sei beauftragt worden, jedoch hätten die zuständigen Firmen Liefertermine nicht eingehalten und Markierungen falsch angebracht, räumte Günter Melchior ein.

Auch die zu niedrigen Bänke sind ein großes Problem für gehbehinderte Menschen in Saarlouis – die meisten Bänke sind 35 Zentimeter statt mindestens 50 Zentimeter hoch. Die Stadt habe bereits mehrere Bänke auf dem Großen Markt erhöht, könne aber nicht alles auf einmal umsetzen, erklärte Bürgermeisterin Marion Jost.

Barrierefreiheit von Anfang an mitdenken

„Wir sind froh, wenn sich etwas tut. Das scheint in Saarlouis der Fall zu sein. Das Ziel ist, dass Fehler schon in der Planung vermieden werden und Barrierefreiheit von Anfang mitgedacht und berücksichtigt wird", sagte VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn.

Nicht nur die Höhe der Bänke ist in Saarlouis ein Problem, zudem fehlen häufig Armlehnen und Markierungen am Boden, die für sehbehinderte Menschen wichtig sind. Weitere Probleme sind Baustellen, die nur mit Absperrbändern abgesichert sind oder Parkplatzsperren, die auf den Boden geknickt werden. Sie werden zu Stolperfallen, weil sie nicht im Boden versenkt werden können. Eine andere Stolperfalle für Blinde wurde inzwischen teilweise behoben: die Löcher im Boden, die zur Bewässerung von Bäumen dienen, wurden an mehreren Stellen mit Split aufgefüllt.

Für Rollstuhlfahrer in Saarlouis ist ein großes Problem, dass vor allem in der Altstadt zahlreiche Restaurants, Geschäfte oder Arztpraxen nur über Treppeneingänge zu erreichen sind. „70 Prozent der Ärzte in Saarlouis haben keinen barrierefreien Zugang“, sagte Peter Thönes.

Weitere Bilder auf der Homepage des Ortsverbandes Saarlouis-Roden.

Maria Wimmer

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Hinweis: Die Pressestelle ist ausschließlich für Presseanfragen zuständig. Bei Fragen, die die Mitgliedschaft betreffen oder um einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der kostenfreien Nummer (0800) 835 7227.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.