26. April 2016
Pressemeldungen

Neue Patientenberatung
beim VdK Saarland ab Mai 2016

Ein knappes halbes Jahr nach dem Aus der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) in Saarbrücken richtet der Sozialverband VdK Saarland wieder eine Anlaufstelle für Fragen rund um das Thema Gesundheit und Patientenrechte ein: Der Medizin-Jurist Gerhard Fritz aus Saarbrücken ist ab Mai als ehrenamtlicher Berater für den VdK tätig. Jeden Donnerstag von 14 bis 16 Uhr bietet er seine Sprechstunde im VdK-Beratungszentrum Saarbrücken an.

© Andrea Damm/pixelio.de

Das Beratungsangebot umfasst alle Fragen zu Problemen im Krankheitsfall, zu Krankenversicherung oder Krankengeld, zu Patientenverfügung oder Behandlungsfehlern, zu Rechten von Patienten. „Unser Ziel war es, Patienten im Saarland auch nach dem Wegfall der UPD eine unabhängige Hilfestellung durch einen kompetenten Experten zu bieten“, sagt VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn. „Das ist nun gelungen, auch wenn eine wöchentliche Sprechstunde natürlich keinen vollständigen Ersatz für die umfassende Beratung unserer ehemaligen UPD leisten kann.“ Eine Beratung beim VdK-Patientenberater ist kostenlos; Terminvereinbarung im VdK-Beratungszentrum Saarbrücken, Telefon (0681) 58459-590.

Bis Ende 2015 hatten der VdK Saarland und die Verbraucherzentrale des Saarlandes die UPD Saarbrücken betrieben. Die Beratungsstelle hatte schließen müssen, weil die Patientenberatung durch den Krankenkassen-Spitzenverband bundesweit an einen neuen, privaten Anbieter vergeben wurde. Die bisherige UPD in Trägerschaft von Sozialverband VdK, Verbraucherzentrale Bundesverband und Verbund Unabhängige Patientenberatung wurde aufgelöst. Die beiden UPD-Träger in Saarbrücken, VdK Saarland und VZ Saarland, bedauerten die Schließung der UPD und forderten die Landespolitik auf, für adäquaten Ersatz im Saarland zu sorgen. Die Beratung in Eigenregie weiterzuführen, war den Trägern aus finanziellen Gründen nicht möglich gewesen.

Mehr

Pressemeldungen
Symbolfoto: Ein EKG-Ausdruck und ein Stethoskop
Die Saarbrücker Beratungsstelle der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) stellt zum 12. Dezember 2015 ihren Betrieb ein – zusammen mit 20 anderen Beratungsstellen in ganz Deutschland. Ab 1. Januar 2016 übernimmt bundesweit ein neuer Anbieter, die UPD Patientenberatung Deutschland gGmbH, die unabhängige Patientenberatung im gesetzlichen Auftrag. Die bisherige UPD in Trägerschaft von Sozialverband VdK, Verbraucherzentrale Bundesverband und Verbund Unabhängige Patientenberatung wird aufgelöst. | weiter
01.12.2015

Schlagworte Patientenberatung | Patientenrechte | Gerhard Fritz | Ehrenamtliche | Rechtsberatung | Peter Springborn

Referat für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon 0681 58459 - 410
Telefax 0681 58459 - 209
presse.saarland@vdk.de

Mehr unter Presse-Kontakt

Hinweis: Die Pressestelle ist ausschließlich für Presseanfragen zuständig. Bei Fragen, die die Mitgliedschaft betreffen oder um einen Beratungstermin zu vereinbaren, wenden Sie sich bitte an unser Service-Telefon unter der kostenfreien Nummer (0800) 835 7227.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.