27. Mai 2016
Aktuelles

Landesverbandstag:
Soziale Agenda 2020

Alle acht sozialpolitischen Anträge haben die Delegierten des VdK-Landesverbandstags am 25. Mai 2016 in Illingen einstimmig verabschiedet. Die Anträge bündeln die sozialpolitischen Schwerpunkte der VdK-Arbeit in den kommenden vier Jahren (bis zum nächsten Landesverbandstag). Unter dem Stichwort "Soziale Agenda 2020" sind sie zusammengefasst:

1. Soziale Sensibilität für ältere und behinderte Menschen in den Gemeinden fördern

In Antrag 1 fordert der VdK Saarland unter anderem die saarländischen Kommunen auf, mehr für die gleichberechtigte Teilhabe älterer und behinderter Menschen zu tun. Konkret geht es darum, endlich die gesetzliche Vorschrift umzusetzen, wonach alle Kommunen Senioren- und Behindertenbeiräte einrichten sollen. Nur ein Drittel der 52 Kommunen hat allerdings bislang einen Seniorenbeirat, nur sieben Kommunen haben einen Behindertenbeirat. "Ein Armutszeugnis", findet der VdK und fordert flächendeckende Beiräte in allen Kommunen!

2. „Weg mit den Barrieren!“ – überall

Antrag 2 fasst die Forderungen des VdK zur Herstellung von Barrierefreiheit und zur gleichberechtigten Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am gesellschaftlichen Leben zusammen. Gefordert wird unter anderem, nicht nur bei öffentlichen Gebäuden auf Barrierefreiheit zu achten, sondern auch in der Privatwirtschaft - in Geschäften, Arztpraxen oder Kneipen. Siehe dazu die laufende VdK-Kampagne zur Barrierefreiheit: www.weg-mit-den-barrieren.de

3. Wohnen im Alter – Finanzielle Förderung und Beratung verbessern

Antrag 3 stellt fest, dass die Hilfen zum barrierefreien Wohnen im Saarland unzureichend sind. Der VdK fordert eine unabhängige, flächendeckende Wohnberatung im Saarland, damit die Menschen schon vor einer Pflegebedürftigkeit dafür sorgen können, dass sie auch im Alter zu Hause bleiben können. Außerdem fordert der VdK ein erweitertes Zuschuss-Programm der Landesregierung zum barrierefreien Wohnen.

4. Steigende Altersarmut – die neue soziale Herausforderung

In Antrag 4 fordert der VdK eine Umkehr in der Rentenpolitik, um die steigende Altersarmut im Land nachhaltig zu bekämpfen. Neben der Abschaffung der Riester-Rente fordert der VdK ein Ende der Abschläge und Dämpfungsfaktoren bei der Rente und ein Anheben des Rentenniveaus, damit mit der gesetzlichen Rente wieder ein Lebensunterhalt finanziert werden kann.

5. Gegen Langzeitarbeitslosigkeit und Armut – Für dauerhaft öffentlich geförderte Beschäftigung

Um Langzeitarbeitslosigkeit als Armutsursache Nummer 1 nachhaltig zu bekämpfen, fordert der VdK in Antrag 5 die Einführung eines öffentlich geförderten Arbeitsmarkts. Der langjährigen VdK-Forderung hat sich die Politik im Saarland bereits angeschlossen - nun fordert der VdK eine Gemeinschaftsinitiative der Landesregierung und aller saarländischen Bundestagsabgeordneten in Berlin, denn der Bund muss den Weg für den Kurswechsel in der Arbeitsmarktpolitik frei machen.

6. Auch in kleinen Dörfern gut alt werden

In Antrag 6 nimmt der VdK Saarland die kleinen Dörfer - mit weniger als 1000 Einwohnern - in den Blick. Zunehmend sterben hier Infrastruktur und Dorfleben aus. Dagegen fordert der VdK mehr Anstrengungen zur Sicherstellung der Nahversorgung und der gesundheitlichen Versorgung vor Ort, eine gezielte Wirtschaftsförderung und die Unterstützung ehrenamtlicher Strukturen durch die politisch Verantwortlichen - damit die Saarländer auch in kleinen Dörfern gut alt werden können.

7. Versorgungslücken schließen – Mehr Prävention: Für eine offensive Gesundheits- und Pflegepolitik

In seinem gesundheitspolitischen Antrag Nummer 7 fordert der VdK Saarland eine bessere gesundheitliche Versorgung, um die hohe Zahl der Pflegebedürftigen im Saarland nachhaltig zu reduzieren und neue Fälle zu vermeiden. An Maßnahmen fordert der VdK unter anderem eine verbesserte Überleitung und Zusammenarbeit zwischen Krankenhaus, Rehabilitation und ambulanter Versorgung. Vor allem müssen mobile geriatrische Reha-Angebote vorgehalten werden, um die Menschen auch zu Hause gut zu versorgen.

8. Der VdK auf dem Weg zum unabhängigen Patientenverband

Antrag 8 richtet sich nach innen; hier fordert der VdK Saarland den gesamten Sozialverband VdK auf, sich in seiner Eigenschaft als Patientenverband, der die Rechte von Patienten vertritt, stärker zu profilieren. Dazu soll ein Arbeitskreis eingerichtet werden und Maßnahmen erarbeiten.

Zurück zu:

Aktuelles
Rund 200 Delegierte kamen beim VdK-Landesverbandstag in Illingen zusammen.
Der VdK Saarland hat sich neu aufgestellt: Beim Landesverbandstag in Illingen (25. Mai 2016) wählten 196 Stimmberechtigte einen neuen Landesvorstand und stellten die Weichen für die Verbandsarbeit der Zukunft. Mit der "Sozialen Agenda 2020" wurden politische Forderungen für mehr soziale Gerechtigkeit erhoben. Alle Ergebnisse, Bilder und Fakten gibt es hier. | weiter
27.05.2016 | Frauke Scholl

Schlagworte Landesverbandstag 2016 | Soziale Agenda 2020 | Sozialpolitik

Medienberichte zum Landesverbandstag


Bildergalerie zum Landesverbandstag

Aktuelles
Ulrike Mascher neben Armin Lang
Wer war da, wer wählte was und wer wurde gewählt? Antworten gibt es in der Bildergalerie zum 21. Ordentlichen Landesverbandstag des VdK Saarland am 25. Mai 2016 in der Illipse in Illingen.


Mehr zum Thema:

Pressemeldungen
Die Landesgeschäftsstelle des VdK Saarland
Armin Lang ist als Landesvorsitzender des Sozialverbands VdK Saarland wiedergewählt worden. Der VdK-Landesverbandstag in Illingen bestätigte den 68-Jährigen, der seit 2008 an der Spitze des Sozialverbands steht, mit großer Mehrheit im Amt. Zudem wurde die „Soziale Agenda 2020“ verabschiedet.
Aktuelles
Die Delegierten des Landesverbandstags (hier ein Bild von 2012) wählen am 25. Mai 2016 einen neuen VdK-Landesvorstand.
Der Höhepunkt des Jahres beim VdK Saarland wird hochkarätig: Zum 21. Ordentlichen Landesverbandstag am 25. Mai 2016 versammeln sich in Illingen mehr als 200 Delegierte und stellen den Verband personell und sozialpolitisch neu auf. Unter den zahlreichen Gästen ist auch VdK-Präsidentin Ulrike Mascher. Zum Auftakt gibt's was Neues: Vertreter aller Landtags-Fraktionen stellen sich im "sozialpolitischen Forum" den Fragen des VdK. Hier eine Programm-Vorschau:


Der VdK Saarland
Die Verbandsführung des Sozialverbands VdK Saarland besteht aus dem ehrenamtlich tätigen Landesvorstand und der hauptamtlich tätigen Landesgeschäftsführung. Die Mitglieder des Landesvorstands werden alle vier Jahre auf dem Landesverbandstag des VdK Saarland gewählt.


Auf einen Blick:

Aktuelles
Der neue Landesvorstand mit den Revisoren des Sozialverbands VdK Saarland (von links): Adalbert Weis, Martina Hoffmann-Kümmel, Karin Lawall, Wolfgang Steiner, Wolfgang Lerch, Lutwin Scheuer, Martin Eifler, der Landesvorsitzende Armin Lang, Gerlinde Koletzki-Rau, Daniel Bieber, Dagmar Heib, Hans-Dieter Mohr, Brunhilde Müller, Wolfgang Krause, Herbert Heyd, Peter Rothgerber, Hans Rudolf Folz, VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn, Franz Leinenbach.
Beim Landesverbandstag 2016 in Illingen wurde der Landesvorsitzende Armin Lang im Amt bestätigt. Neu gewählt wurden die beiden stellvertretenden Landesvorsitzenden, Neuerungen gab es auch in weiteren Ämtern. | weiter
27.05.2016
Aktuelles
Alle acht sozialpolitischen Anträge haben die Delegierten des VdK-Landesverbandstags am 25. Mai 2016 in Illingen einstimmig verabschiedet. Die Anträge bündeln die sozialpolitischen Schwerpunkte der VdK-Arbeit in den kommenden vier Jahren (bis zum nächsten Landesverbandstag). Unter dem Stichwort "Soziale Agenda 2020" sind sie zusammengefasst: | weiter
27.05.2016
Aktuelles
Podiumsdiskussion mit Landtags-Abgeordneten zum VdK-Landesverbandstag (von links): Jasmin Maurer (Piraten), Heike Kugler (Die Linke), Moderator und VdK-Landesgeschäftsführer Peter Springborn, Klaus Kessler (Grüne), Stefan Pauluhn (SPD) uns Hermann Scharf (CDU).
Zum Auftakt des VdK-Landesverbandstags gab es eine Premiere: Im sozialpolitischen Forum des VdK Saarland standen die politischen Forderungen des VdK für mehr soziale Gerechtigkeit auf dem Programm - und zwar aus verschiedenen Perspektiven. Es gab Grußworte, kämpferische Reden und eine ertragreiche Podiumsdiskussion. | weiter
27.05.2016


VdK-Zeitung
Mehrere Ausgaben der VdK-Zeitung liegen nebeneinander
Die VdK-Zeitung gehört zu den größten Mitglieder-Zeitungen Deutschlands. Sie berichtet zehn Mal jährlich über Entwicklungen in Sozialpolitik und Sozialrecht und über das Verbandsleben. | weiter
Kontakt für Pressefragen und Öffentlichkeitsarbeit:
presse.saarland@vdk.de


VdK INTERNET-TV

Der VdK Saarland
Die VdK-Landesgeschäftsstelle in Saarbrücken von außen.
Der VdK Saarland ist mit seiner Landesgeschäftsstelle und seinen Sozialberatungszentren in allen saarländischen Landkreisen und dem Regionalverband Saarbrücken präsent. Hier finden Sie alle Adressen, Kontaktdaten und weitere Infos.
Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit 2,2 Millionen Mitgliedern bundesweit und mehr als 58.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Mitglied werden!
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!

Presse
Ein Kameraobjektiv
Der Sozialverband VdK Saarland ist Ansprechpartner der Medien in allen sozialpolitischen Fragen. Pressemitteilungen, VdK-Newsletter und VdK-Zeitung runden das VdK-Medienangebot ab.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.