Ehrenamt

Inklusions-Lotsen

Der Sozialverband VdK Saarland sieht sich als „Lobby“ für Menschen mit Behinderungen. Ihre Integration zählt daher zu den wichtigsten Aufgaben unseres Verbandes. Vor diesem Hintergrund setzt der VdK Saarland mit seinem Projekt Inklusion wichtige Akzente, um mehr Teilhabe für Menschen mit Behinderungen in der Gesellschaft zu erreichen. Das Konzept: Betroffene beraten Betroffene.

Seit Ende 2014 ist die Diplom-Soziologin Ingrid Wacht die Leiterin des Inklusions-Projekts, das zuvor von den Rechtsreferenten Martina Braun und Peter Patzelt betreut wurde. Das 2012 gestartete Projekt "Inklusions-Lotsen" zielt darauf ab, die Behindertenarbeit des VdK aufzuwerten und mit umfangreichen Informations- und Unterstützungsangeboten für behinderte Menschen auszustatten. Ehrenamtliche Mitstreiter sind willkommen.

Betroffene beraten Betroffene

Das Projekt „Ehrenamtliche Behindertenarbeit von und für Menschen mit Behinderungen“ wendet sich an Interessierte mit Handicap, die anderen behinderten Menschen mit ihrer Erfahrung, Rat und Tat helfen wollen. „Betroffene beraten Betroffene“ ist die Idee. Die Teilnehmer werden zu ehrenamtlichen Ansprechpartnern geschult, um in Fragen zu Behinderung direkt vor Ort zu helfen, zu beraten und zu begleiten.

"Stärkung und Ausbau der Organisationsstruktur in der ehrenamtlichen Behindertenarbeit des VdK Saarland durch ‚Peer Counseling‘“ – so der offizielle Titel des Projekts, das die „Aktion Mensch“ bis September 2015 für drei Jahre gefördert hat. Das Inklusionsprojekt erweitert das Beratungs- und Hilfsangebot des VdK Saarland durch ehrenamtliches Engagement.

In Schulungen werden die „Inklusions-Lotsen“ über Rechte und Möglichkeiten behinderter Menschen im Alltag informiert. Eingliederungshilfe, Schwerbehinderung und Pflege standen bereits auf dem Programm, auch das Landesamt für Soziales und Inklusions-Projekte anderer saarländischer Akteure wurden vorgestellt.

An weiteren Schulungsthemen wird es nicht mangeln. So wird es in diesem Jahr Informationen zu den Bereichen Wohnen und Arbeit geben. Barrierefreies Wohnen, betreutes Wohnen sowie Wohnkonzepte für Behinderte zusammen mit Menschen ohne Behinderung stehen ebenso auf dem Programm wie der miserable Zugang für behinderte Menschen zum allgemeinen Arbeitsmarkt.

Zudem wird die Beratungsmethode Peer Counseling: (Peer: gleichrangig, gleichstehend; Counseling: Beratung) vermittelt. Als Expertinnen und Experten in eigener Sache beraten Menschen mit Behinderung andere Menschen mit Behinderung. Denn Gleichgesinnte können Erfahrungen besser vermitteln und Menschen, die in ähnlicher Lebenssituation sind, damit auch besser motivieren, Lösungen zu suchen.

Interesse am Projekt?

Ein Einstieg ist jederzeit möglich.
Infos bei Ingrid Wacht
Telefon (06 81) 58 45 9 -129
ingrid.wacht@vdk.de

Schlagworte Inklusionslotsen | Inklusion | Ehrenamt | Ehrenamtliche

Kontakt

Projekt Inklusions-Lotsen
Ansprechpartnerin: Ingrid Wacht
Telefon (06 81) 5 84 59 – 400
ingrid.wacht@vdk.de


VdK INTERNET-TV

Wollen Sie VdK-Lotse werden?
Unsere Projekte:


Presse
Schreibmaschine schreibt Newsletter
Sie möchten einmal im Monat mit einer kurzen E-Mail über Neuigkeiten aus dem VdK Saarland informiert werden? Mit dem neuen Newsletter des VdK Saarland halten wir Sie auf dem Laufenden! Jetzt abonnieren - kostenlos natürlich.

Der VdK Saarland
Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl arbeitet an einem Notebook.
Der VdK ist mit 1,8 Millionen Mitgliedern bundesweit und mehr als 44.000 im Saarland Deutschlands größter Sozialverband. Er ist unabhängig, aber nicht unpolitisch. Erfahren Sie mehr.
Mitglied werden!
Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen
Sie interessieren sich für eine Mitgliedschaft im Sozialverband VdK Saarland? Hier finden Sie zehn wirklich gute Gründe für eine Mitgliedschaft. Überzeugen Sie sich selbst!
Service
Symbolfoto: Eine Statue der Justitia
Die Juristen des VdK sind auf Sozialrecht spezialisiert. Als Herzstück des Sozialverbands VdK Saarland beraten sie Mitglieder auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten sie vor Gericht.
Service
Symbolfoto: Eine junge Hand hält die Hand einer Seniorin
Pflegeexperte Hans-Peter Rottmann berät beim VdK Saarland telefonisch und persönlichen zum Thema Pflege - vor allem bei Schwerst- und Mehrfachbehinderungen. Jeden Mittwoch ist Sprechstunde.