Der VdK Saarland

Beratung des VdK

Bei sozialen Fragen helfen unsere Sozialrechtsberater und ehrenamtlichen Berater in den VdK-Sozialberatungszentren in Saarbrücken und allen Kreisstädten saarlandweit.

Juristin berät VdK-Mitglied
© VdK

Experten für das Sozialrecht

Infos zum Besuch unserer Beratungsstellen

Wir bitten darum, vor Ort eine medizinische Maske oder bevorzugt eine FFP2-Maske zu tragen. Unter der Rufnummer 0800 835 7227 (kostenfrei) erreichen Sie uns täglich von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 14.30 Uhr, um einen Beratungstermin zu vereinbaren (aus dem Ausland: 0049 681 584 59-100). Natürlich ist weiterhin eine telefonische Beratung möglich. Wir bieten auch Videosprechstunden an - bitte sprechen Sie uns darauf an!

Die VdK-Juristen vertreten VdK-Mitglieder bis zum Landessozialgericht, beispielsweise wenn das Krankengeld eingestellt, ein Pflegegrad oder ein Grad der Behinderung verweigert oder eine Erwerbsminderungsrente nicht anerkannt wurde.

Sie beraten auf den Gebieten Rente, Behinderung, Gesundheit und Pflege und vertreten Sie vor Gericht gegenüber Behörden, Krankenkassen oder Versicherungsträgern. Pro Jahr werden rund 4000 Verfahren geführt und dadurch zahlreiche Verbesserungen erkämpft.

Ehrenamtliche Berater arbeiten Hand in Hand mit den VdK-Juristen zusammen und leiten Fälle an die VdK-Juristen weiter, sobald Widersprüche oder Klagen nötig sind. Die Ehrenamtlichen unterstützen beispielsweise beim Ausfüllen von Anträgen auf Anerkennung einer Schwerbehinderung oder Erwerbsminderung sowie bei Fragen zu Rente, Grundsicherung, Sozialhilfe oder Pflege. Das Angebot umfasst außerdem Sprechstunden zu Patientenrechten oder dem barrierefreien Umbau von Wohnungen.

Die ehrenamtlichen Beratungsangebote des VdK Saarland finden wieder persönlich in den Sozialberatungszentren statt. Gleiches gilt für die Bürgersprechstunde im Lebacher Rathaus und die Sozialberatung in Eppelborn. Bei Bedarf ist weiterhin eine telefonische Beratung möglich. Hier ein Überblick über die Angebote:

Themen der ehrenamtlichen Beratung

Schwerbehinderung: Unterstützung bei Anträgen

Ehrenamtliche Berater helfen Ihnen bei der Antragstellung, beispielsweise wenn es darum geht, eine Schwerbehinderung anerkennen zu lassen oder einen Verschlimmerungsantrag zu stellen.

Allgemeine Sozialberatung

Unsere Rentenexperten geben Tipps beim Ausfüllen von Formularen der Rentenversicherung und beantworten Fragen rund um Grundsicherung oder Erwerbsminderung.

Patientenberatung

Das Gesundheitssystem ist für Patienten oft unübersichtlich - der Medizin-Jurist Gerhard Fritz aus Saarbrücken hilft bei Fragen zu Arzthaftung, Kranken- und Pflegeversicherungsrecht oder Patientenverfügung. Zur Patientenberatung

Sprechstunde zum barrierefreien Umbau

Das eigene Zuhause ist kaum abbezahlt, schon fällt es im Alter schwer, in die Badewanne zu steigen. Architekt Manfred Reuber klärt Fragen, wie das Zuhause barrierefrei umgestaltet werden kann und zur finanziellen Förderung. Zur Sprechstunde

red

Infos zum Besuch unserer Beratungsstellen

Wir bitten darum, vor Ort eine medizinische Maske oder bevorzugt eine FFP2-Maske zu tragen. Unter der Rufnummer 0800 835 7227 (kostenfrei) erreichen Sie uns täglich von 9 bis 16 Uhr, freitags von 9 bis 14.30 Uhr, um einen Beratungstermin zu vereinbaren. Natürlich ist weiterhin eine telefonische Beratung möglich. Wir bieten auch Videosprechstunden an - bitte sprechen Sie uns darauf an!

Kontakt

Sozialverband VdK Saarland
Sozialrechtsberatung
Neugeländstraße 11
66117 Saarbrücken
Telefon (0800) 835 7227
Aus dem Ausland: 0049 681 584 59-100

Für Fragen zu laufenden Verfahren kontaktieren Sie uns gerne auch unter rechtsschutz-saar@vdk.de

Unsere Rechtsgebiete:

  • Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung
  • Rehabilitation und Schwerbehinderung
  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Gesetzliche Rentenversicherung
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende bzw. Arbeitslosenversicherung
  • Soziales Entschädigungsrecht
  • Sozialhilfe

Kosten für
sozialrechtliche Vertretung

Für Widerspruch, Klage und Berufung gelten unterschiedliche Eigenanteile, die vom Mitglied zu leisten sind. Bei Bedürftigkeit sind die Kostensätze reduziert. Zur Übersicht.

Die kostengünstige Unterstützung bei sozialrechtlichen Fragen ist nur möglich, weil sich viele Menschen auch ohne juristisches Anliegen solidarisch an den Mitgliedsbeiträgen beteiligen.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.