Tipps & Termine

In der rechten Spalte finden Sie einen Überblick über Informationsveranstaltungen des VdK Saarland oder andere interessante Termine des VdK. Außerdem geben wir Tipps, zum Beispiel über barrierefreie Angebote, Stadtrundgänge in leichter Sprache oder spezielle Rabatte für Menschen mit Behinderung.


Barrierefreier Umbau im Eigenheim - Förderprogramm

Im Saarland gibt es ein Förderprogramm für Eigenheim-Besitzer zum barrierefreien Umbau von Wohnungen. Es richtet sich an ältere Menschen ab 60 Jahren sowie Menschen mit erheblicher oder außergewöhnlicher Gehbehinderung (Merkzeichen „G“ oder „aG“) bzw. Menschen mit Pflegegrad. Die Zuschüsse betragen je nach Zielgruppe und Baumaßnahme zwischen 5.000 und 11.250 Euro. Informationen zu Einkommensgrenzen und Antragstellung für Eigenheim-Besitzer gibt es im Internet: www.saarland.de/135541.htm oder beim Sozialministerium unter Telefon (0681) 501-00. Ansprechpartner für Mietwohnende ist die Saarländische Investitions- und Kreditbank (SIKB AG), Telefon (0681) 3033-333.


Dringender Facharzttermin - die Terminservicestelle vermittelt

In dringenden Fällen müssen Patienten innerhalb von vier Wochen einen Facharzttermin erhalten. Wenn das nicht klappt, können sich Patienten an die Terminservicestelle der Kassenärztlichen Vereinigung wenden.
Telefon (montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr): (0681) 857 730.


Carsharing für schwerbehinderte Menschen

Das Projekt Carsharing für schwerbehinderte Menschen bietet sechs behindertengerecht umgebaute Fahrzeuge an, vier davon in Saarbrücken und zwei in Neunkirchen. Die Autos verfügen zwischen einem und drei Rollstuhlplätzen und können kostenlos gemietet werden. Bezahlt werden müssen lediglich die Spritkosten. Infos und Reservierung auf www.carsharing-saar.de.


Stadtführung für Menschen mit Hörschädigung

Beim Netzwerk Hören gibt eine Übersicht über Führungen für Menschen mit Hörschädigung. Mehr Infos im Veranstaltungskalender des Netzwerk Hörens.


Stadtrundgang durch Saarlouis in leichter Sprache

Die Stadt Saarlouis bietet Stadtrundgänge in leichter Sprache sowie ein Heft zur Geschichte in leichter Sprache. Es informiert über die Geschichte, Gebäude und berühmte Menschen und kann hier heruntergeladen werden. Die Rundgänge findet man auf der Webseite der Stadt Saarlouis unter Veranstaltungen.


Liste zuzahlungsbefreiter Medikamente

Der Spitzenverband Bund der Krankenkassen GKV veröffentlicht regelmäßig eine aktuelle Liste der zuzahlungsbefreiten Medikamente. Die Liste wird alle zwei Wochen aktualisiert.


Schiff "Anna Leonie" ist barrierefrei

Das Museums-, Schulungs- und Veranstaltungsschiff „Anna Leonie“ des Fischereiverbands Saar im Merziger Hafen hat einen Treppenlift und ist somit auch für gehbehinderte Menschen zugänglich. Das Schiff kann nach vorheriger Anmeldung besichtigt werden. Kontakt zum Fischereiverband.


Wandern ohne Hindernisse

Barrierefreie Wanderwege im Saarland listet das Portal www.barrierefreies-wandern.de auf. Es bietet Infos über behinderten- und altersgerechten Wanderwege und darüber, ob behindertengerechte Toiletten in den Einkehrmöglichkeiten vorhanden sind.


Führungen für Menschen mit Demenz im Schulmuseum

Das saarländische Schulmuseum in Ottweiler bietet spezielle Führungen für Seh- und Hörbehinderte sowie Menschen mit Demenz an. Das Museum in der Goethestraße 13 ist dienstags und donnerstags von 10 Uhr bis 17 Uhr und sonntags von 11 Uhr bis 17 Uhr geöffnet. Infos auf der Homepage und per Telefon unter (06824) 4649.


Rabatte beim Kauf eines Neuwagens für Menschen mit Behinderungen

Zahlreiche Autohersteller bieten Rabatte für Menschen mit Behinderungen beim Kauf eines Neuwagens an - bis zu 30 Prozent. Eine Übersicht über die Automarken und ihre Konditionen bietet der saarländische Bund behinderter Auto-Besitzer auf seiner Homepage.


Schlichtungsstelle für Menschen mit Behinderung

Menschen mit Behinderungen können sich an die unabhängige Schlichtungsstelle wenden, wenn sie sich in ihren Rechten nach dem Behindertengleichstellungsgesetz verletzt fühlen. Die Schlichtungsstelle ist bei der Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen eingerichtet. Zur Schlichtungsstelle.


Günstiger Urlaub auch für Großfamilien

Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Familienerholung informiert in ihrem Katalog „Urlaub mit der Familie“ über gemeinnützige Familienferienstätten in Deutschland, die auch für große Familien günstigen Urlaub anbieten. Außerdem finden sich Informationen darüber, in welchen Bundesländern kinderreiche Familien einen Zuschuss für einen Urlaub erhalten können. Den Katalog gibt es hier