Schlagworte

Schlagwort: Rente

Frauen, Geringverdiener und Selbstständige müssen in Deutschland teils besonders große Rentenlücken fürchten. Beim Rentenabstand zwischen ... | weiter
27.11.2019 | dpa/Basil Wegener
Die Zahl der überschuldeten Rentnerinnen und Rentner steigt dramatisch. Deshalb fordert VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger einen höheren ... | weiter
15.11.2019 | Martha Lubosz
Die Hände einer Rentnerin liegen in ihrem Schoß.
Reinigungskräfte, Friseurinnen, Lagerarbeiter, Hotelangestellte – Millionen Menschen verdienen zu wenig für eine auskömmliche Rente. Die ... | weiter
12.11.2019 | Basil Wegener / dpa
Die VdK-Frauenvertreterinnen halten Schilder mit den einzelnen Buchstaben von #Rentefüralle.
Die gestresste Krankenschwester, der überarbeitete Erzieher: in der Berufswelt ist das Thema Burnout durchaus bekannt. Doch solche Krisen ... | weiter
07.11.2019 | Martha Lubosz
Vertreterinnen und Vertreter vom VdK und vom Sozialministerium im Gespräch.
Bezahlbarer Wohnraum, Entlastung für pflegende Angehörige und Grundrente – darüber sprachen Vertreter und Vertreterinnen des Sozialverbands ... | weiter
31.10.2019 | Michael Finkenzeller
Der frisch benannte Sozialpolitische Ausschuss des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz hat sich zu seiner ersten Sitzung getroffen. Auf dem Programm standen Wahlen und die künftige sozialpolitische Ausrichtung. | weiter
16.10.2019 | Nadine Gray
Eine „Rente für alle“ fordert der Sozialverband VdK. Um dieses Ziel zu erreichen, finden zurzeit in ganz Deutschland öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen statt – auch im Kreisverband Rhein-Lahn, Pirmasens und Neuwied! | weiter
17.09.2019 | Michael Finkenzeller
Wenn Rentnerinnen und Rentner gesetzlich krankenversichert sind, müssen sie nicht nur aus ihrer deutschen Rente Beiträge entrichten. Auch ausländische Rentenzahlungen fallen unter die Beitragspflicht, wenn es sich um eine öffentlich-rechtliche Sozialleistung handelt, die mit der deutschen ... | weiter
16.09.2019 | Moritz Ehl
Fast jeder kennt den Minijob, die geringfügig entlohnte Beschäftigung unter 450 Euro Monatseinkommen. Nicht ganz so bekannt ist sein Pendant über 450 Euro, der Midijob. | weiter
02.08.2019 | Moritz Ehl
Die Renten werden jährlich zum 1. Juli angepasst. In diesem Jahr fällt die Erhöhung wieder verhältnismäßig hoch aus: in Westdeutschland steigen die Zahlungen um 3,18 Prozent, in Ostdeutschland sogar um 3,91 Prozent. | weiter
26.06.2019 | Moritz Ehl
Steuern auf Renten – darüber hat sich früher niemand Gedanken gemacht. Doch seit dem Alterseinkünftegesetz von 2005 ist das anders. Jedes Jahr rutschen mehr Rentner in die Steuerpflicht, und die Verunsicherung ist dementsprechend groß. Deswegen hat der Sozialverband VdK zusammen mit seinem ... | weiter
18.04.2019 | Michael Finkenzeller
Im Jahr 2012 wurde die Altersrente für besonders langjährig Versicherte eingeführt, die häufig als „Rente mit 63“ bezeichnet wird. Der Gesetzgeber wollte vermeiden, dass Versicherte schon vor Rentenbeginn aufhören zu arbeiten und nach Bezug des Arbeitslosengelds in die abschlagsfreie ... | weiter
09.04.2019 | Moritz Ehl
2019 verspricht für die meisten Bundesbürger finanziell ein gutes Jahr zu werden. Entlastungen bei den Krankenkassenbeiträgen, Verbesserungen bei der Rente: Die Bundesregierung hat für 2019 viele Änderungen auf den Weg ­gebracht. In unserem Sozialrechtstipp fassen wir die Neuerungen zusammen. | weiter
17.01.2019 | Ida Schneider
Wie lange muss man beschäftigt gewesen sein, um eine Schwerbehindertenrente zu bekommen? Wie errechnet sich die Höhe einer Erwerbsminderungsrente? Und wie viel darf man zu einer vorzeitigen Rente dazuverdienen? Diese und andere Fragen standen bei der Schulung für ... | weiter
26.11.2018 | Moritz Ehl
Wer seine Rente vorzeitig in Anspruch nimmt, muss nach geltender Gesetzeslage mit Abschlägen rechnen. Es besteht aber die Möglichkeit, diese Abschläge durch Nichtinanspruchnahme der Rente zu reduzieren – auch durch die Ausgleichszahlung einer Haftpflichtversicherung, wie das ... | weiter
13.11.2018 | Moritz Ehl
Pensionskassenzahlungen nicht immer beitragspflichtig in gesetzlicher Kranken- und Pflegeversicherung. | weiter
05.09.2018
Beitragspflicht für betriebliche Altersversorgung in der gesetzlichen Kranken- und sozialen Pflegeversicherung verfassungsgemäß. | weiter
05.09.2018
Innerhalb von fünf Jahren ist die Zahl der Beschäftigten über 65 Jahre in Rheinland-Pfalz gestiegen. Doch viele arbeiten nicht freiwillig länger, sondern müssen ihre Rente mit Minijobs aufstocken, befürchtet der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz. | weiter
02.08.2018 | Oliver von Riegen (dpa)/KG
Im Jahr 2014 wurde die sogenannte „Rente mit 63“, eigentlich „Rente für besonders langjährig Versicherte“, eingeführt. Man wollte allerdings vermeiden, dass Arbeitnehmer schon mit 61 oder 62 Jahren aus dem Job ausscheiden, zunächst Arbeitslosengeld beziehen und dann nahtlos in die ... | weiter
18.07.2018 | Moritz Ehl
Nicht nur aus der klassischen Erwerbsarbeit kann man Rentenansprüche erwerben – auch pflegende Angehörige können sich durch ihre ehrenamtliche Arbeit die Rente aufbessern. Aber wie viel macht das aus, und was muss man beachten? | weiter
10.07.2018 | Moritz Ehl
Gut leben im Alter – wer wünscht sich das nicht? Die sinkenden Renten machen das aber für immer weniger Menschen möglich. Doch es gibt neben der gesetzlichen Rente noch weitere Vorsorgemöglichkeiten. | weiter
29.05.2018 | Nadine Grey
Erkrankt ein Arbeitnehmer, erhält er als Lohnersatzleistung Krankengeld – allerdings maximal 78 Wochen lang. Und was passiert dann? | weiter
22.01.2018 | Ida Schneider
Wenn die Verlängerung einer befristeten Erwerbsminderungsrente beantragt wird, sind die persönlichen – also insbesondere gesundheitlichen – Voraussetzungen neu zu prüfen. Dabei kommt es allein auf den Zeitpunkt der beantragten Weitergewährung an. Das hat das Landessozialgericht Bayern ... | weiter
23.10.2017 | Martin Russell Varga
In einem kurzen Video stellt der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz sein eigenes Konzepte zum Umbau des deutschen Rentensystems vor. | weiter
22.09.2017
Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz hat eigene Konzepte zum Umbau des deutschen Rentensystems entwickelt. Diese stellt VdK-Rentenexperte Martin Varga im Rahmen der Demografiewoche am 8. November in Mainz vor. Jetzt kostenlos anmelden! | weiter
05.09.2017
In Rheinland-Pfalz gibt es immer mehr Menschen, die von Armut bedroht sind; das zeigt die aktuelle Erhebung des Statistischen Bundesamts. Besonders bei den Erwerbslosen gab es mit zirka sechs Prozent eine deutliche Zunahme und den höchsten Wert seit dem Jahr 2005. | weiter
29.08.2017 | Michael Finkenzeller
Einen Kurswechsel in der Rentenpolitik: Das fordert der Sozialverband VdK und hat dazu ein eigenes Rentenkonzept vorgelegt. Doch was steht in den Wahlprogrammen der Parteien? | weiter
18.08.2017
Eine gute Nachricht für Rentner! Mit dem Heil- und Hilfsmittelversorgungsgesetz (HHVG) wird die Anrechnung von Kindererziehungszeiten auf die Krankenversicherung der Rentner (KVdR) ab 1. August 2017 neu geregelt. Künftig werden unabhängig von der Krankenversicherung des Ehe- oder ... | weiter
18.05.2017 | Marlen Holnick/Ida Schneider
„Die neuen Zahlen des Statistischen Bundesamts zeigen nur die halbe Wahrheit. Der vermeintliche Rückgang der Grundsicherungsempfänger ist kein Zeichen für Entspannung, sondern lediglich eine unbedeutende Momentaufnahme“, erklärt Willi Jäger, Vorsitzender des Sozialverbands VdK ... | weiter
12.04.2017 | Michael Finkenzeller
Der Hinzuverdienst zur Rente – für viele Rentner ist er nicht nur Zubrot, sondern für ihren Lebensunterhalt kaum entbehrlich. Doch die Rente selbst aufbessern konnten sie durch ihre Tätigkeit bislang nicht. Was hat sich durch das Flexirentengesetz (zum Besseren) geändert? | weiter
01.03.2017 | Martin Russell Varga
Es ist traurig und unbegreiflich, wenn ein Ehe- oder Lebenspartner stirbt. Gerade in den ersten Monaten sind Hinterbliebene emotional besonders belastet. Die Sorgen um die finanzielle Situation kommen in der Regel auch noch hinzu. Notwendige Entscheidungen müssen dennoch zeitig getroffen werden. | weiter
18.05.2016 | Ida Schneider
Mehrere Millionen Empfänger dürfen sich über Rentenerhöhungen freuen. Aber mit jeder Anhebung stellt sich für viele die Frage: Besteht aufgrund des höheren Einkommens nun eine Steuerpflicht? Die wichtigsten Fragen rund ums Thema klärt der VdK mit seinem Koopera­tionspartner, dem Lohn- und ... | weiter
22.04.2016 | Vivien Eilhardt
Rentenerhöhung
Die gut 650.000 Rentner in Rheinland-Pfalz können sich in diesem Jahr auf die stärkste Rentenerhöhung seit mehr als 20 Jahren freuen. In Westdeutschland steigt die Rente zum 1. Juli um 4,25 Prozent, im Osten um 5,95 Prozent. Der Sozialverband VdK kritisiert das längerfristig sinkende ... | weiter
22.03.2016 | dpa
8/15 Hartz-IV-Empfänger können trotz Abschlägen vorzeitig vom Jobcenter in Rente geschickt werden. | weiter
19.08.2015 | dpa
Rentner
Zum 1. Juli steigen die Renten um 2,1 Prozent, daneben erhöhen sich verschiedene Freibeträge und die Pfändungsfreigrenze. | weiter
19.06.2015
„Ein trauriger zweiter Platz für Rheinland-Pfalz: Fast 18 Prozent der älteren Menschen sind von Armut bedroht. Nur im Saarland liegt die Quote höher“, sagte VdK-Landesverbandsvorsitzender Willi Jäger anlässlich der aktuellen Zahlen des Statistischen Bundesamts. „Um diese Entwicklung zu ... | weiter
19.11.2014 | Michael Finkenzeller
Bei jeder Rentenerhöhung stellt sich die Frage: Besteht nun wegen des höheren Einkommens eine Steuerpflicht? Das ist grundsätzlich möglich. Aber ob und wie viel Rente versteuert werden muss, hängt von der Höhe des Gesamteinkommens und vom Jahr des Renteneintritts ab. Die wichtigsten Fragen ... | weiter
18.11.2014 | Vivien Eilhardt
Wie wichtig es ist, sich umfassend darüber zu informieren, ob eine Altersteilzeitregelung einen nahtlosen Übergang in die Rente ermöglicht, zeigt das Urteil des baden-württembergischen Landessozialgerichts vom 25. Februar 2014. | weiter
09.09.2014 | Michael Weinzierl
Die „Deutsche Rentenversicherung“ ist verpflichtet, Berechtigte darauf hinzuweisen, dass ihnen eine Rentenleistung zusteht (§ 115, Absatz 6, Satz 1, SGB VI). Diese standardmäßige Benachrichtigung erfolgt jedoch nur für bestimmte Personengruppen. Hier erfahren Sie, ob und wann Sie ... | weiter
14.08.2014 | Nadine Gray
Wer früh mitdenkt, hat später mehr Rente. Denn Jugendliche, die zwischen dem 17. und 25. Lebensjahr wegen einer Erkrankung eine längere Zeit nicht arbeiten können, haben die Möglichkeit, diesen Zeitraum für ihre spätere Rente anzurechnen. Voraussetzung ist: Die Krankheit wurde schriftlich ... | weiter
07.02.2014 | Ida Schneider
„Alle Jahre wieder ...“ gehen mit dem Jahreswechsel auch zahlreiche steuerliche Neuerungen einher. Der Steuerring nennt als Kooperationspartner des Sozialverbands VdK Rheinland-Pfalz auszugsweise einige interessante Steueränderungen. | weiter
14.01.2014
11/13 Kritik am Konzept zur Lebensleistungsrente | weiter
27.11.2013 | Katie Scholl
Am 2. Februar findet in Trier der erste regionale Fachtag „Verein und Ehrenamt“ statt. Mit diesem neuen Format des Landes Rheinland-Pfalz sollen Ehrenamtliche besser für ihre Aufgaben geschult werden. | weiter
Versorgungsbezüge sind Leistungen, die mit der gesetzlichen Rente vergleichbar sind, aus dem Inland oder Ausland. Dazu gehört insbesondere die betriebliche Altersvorsorge, mit ihren Leistungen zur Alters- und Hinterbliebenenversorgung sowie zur Versorgung bei verminderter Erwerbsfähigkeit. | weiter
Für ein Pflichtmitglied in der #AKRONYM{KVdRKrankenversicherung der Rentner#Krankenversicherung der Rentner} liegt der Beitragssatz zur gesetzlichen Krankenversicherung, wie für einen pflichtversicherten Arbeitnehmer auch, bei 14,6 Prozent. Dieser wird aufgeteilt, sodass die Rentenversicherung ... | weiter
Je später man in Rente geht, desto höher ist der Anteil der Rente, der versteuert werden muss. Das hat sich unter den Rentnerinnen und Rentnern des Landes mittlerweile herumgesprochen. Lohnt es sich, eine vorzeitige Teilrente zu beantragen, um dadurch Steuern zu sparen? | weiter
| Moritz Ehl
Minijob
Minijobs oder entgeltgeringfügige Beschäftigungen sind Arbeitsverhältnisse, die mit maximal 450 Euro im Monat vergütet werden. Wer eine solchen Minijob antritt, muss sich entscheiden: Seit 2013 ist, wer eine neue entgeltgeringfügige Beschäftigung aufnimmt, nicht mehr automatisch von der ... | weiter
| Martin Russell Varga
8/15 Erstes Urteil zur Stichtagsregelung der sogenannten Mütterrente. Für die Erziehung von einem Kind, das erst im 14. Monat nach der Geburt aufgenommen wird, gibt es keine Rentenerhöhung. | weiter
4/15 Das deutsch-französische Doppelbesteuerungsabkommen wurde überarbeitet. | weiter
| Nadine Gray
Mütter
12/13 Die Mütterrente hat Eingang in den Koalitionsvertrag gefunden: somit soll in naher Zukunft die Ungleichbehandlung von Müttern, deren Kinder vor 1992 auf die Welt gekommen sind, angeglichen werden. | weiter
Aktuelles
10/13 Steht Pflegeeltern bei einer Bereitschaftspflege Kindererziehungs- und Berücksichtigungszeiten zu? Das Landessozialgericht Hessen hat ein Urteil gefällt. | weiter
9/13 Ab dem 1. Oktober 2013 werden Renten aus in der Bundesrepublik Deutschland zurückgelegten Beitragszeiten ungekürzt in alle Länder ausgezahlt. | weiter
Wir Liberale stehen für eine generationengerechte Rentenpolitik, die den Erfordernissen der älter werdenden Gesellschaft entspricht. | weiter
Die umlagefinanzierte gesetzliche Rentenversicherung ist die sicherste Form der Alterssicherung. | weiter
Zu dem seit mehr als 100 Jahren funktionierenden, umlagefinanzierten staatlichen Rentensystem gibt es keine krisen- und armutsfeste Alternative. Die Privatisierung der Altersvorsorge und der Ausstieg aus der Parität ist ein Irrweg. | weiter
11/12 Die Finanzämter werten für 2010 erstmals gemeldete Rentenbeträge aus und versenden in einigen Fällen Aufforderungen an Rentner ihre Steuererklärung einzureichen. Wie kann ich eine eventuelle Steuerschuld verringern? | weiter
11/12 Die standesamtliche Hochzeit ist Voraussetzung für die Hinterbliebenenrente. | weiter
11/09 Unterliegen Pflegepersonen der gesetzlichen Rentenversicherung? | weiter

Der Sozialverband VdK - ein starker Partner

Unabhängig. Solidarisch. Stark: Der Sozialverband VdK stellt sich vor. Erfahren Sie, wofür sich Deutschlands größter Sozialverband einsetzt und warum es sich lohnt, Mitglied zu werden.
Sie möchten Mitglied werden? Hier können Sie sich unsere Beitrittserklärung als pdf-Datei herunterladen. | weiter

© Werbeagentur Gäbler
Themenbild: Landkarte von Rheinland-Pfalz mit allen Kreisgeschäftsstellen und Rechtsschutzstellen des Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eingezeichnet
Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie flächendeckend in Rheinland-Pfalz. Hier gelangen Sie zu der für Sie zuständigen Kreisgeschäftsstelle. | weiter
© imago/blickwinkel

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet Schulungen für die Vertrauensleute der Schwerbehinderten an. Mehr darüber finden Sie VdK-Sozialforum

© Lupo/pixelio.de

Die Anforderungen an ehrenamtliche Sozialrichter steigen ständig. Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bringt alle Interessierte auf den neuesten Stand.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzten auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.