Leichte Sprache

Was ist der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz?

Symbolfoto: Eine glueckliche Familie, bestehend aus drei Generationen


Der VdK Rheinland-Pfalz ist ein Sozial-Verband.
Das ist ein Verein.
Der Verein setzt sich besonders
für Menschen ein,
die benachteiligt sind.
Und die Hilfe brauchen.

Zum Beispiel:

  • Rentnerinnen und Rentner

    Das sind ältere Menschen.
    Sie müssen nicht mehr zur Arbeit kommen.
    Statt Arbeits-Lohn bekommen sie Rente.

  • Menschen mit Behinderung
  • Chronisch kranke Menschen

    So spricht man das: kro-nisch
    Chronisch bedeutet: immer
    Chronisch kranke Menschen haben eine Krankheit,
    die nicht mehr weg-geht.

  • Pflege-bedürftige Menschen und ihre Angehörigen

    Pflege-bedürftig bedeutet: Die Menschen brauchen Pflege.
    Zum Beispiel weil sie krank sind.
    Oder weil sie sehr alt sind.
    Andere Menschen müssen sich um sie kümmern.

  • Familien
  • Ältere Arbeit-Nehmer
  • Arbeits-lose Menschen


Wir kämpfen für Gleich-Stellung.
Für mehr Gerechtigkeit in unserer Gesellschaft.
Und für soziale Sicherheit für alle Menschen in Deutschland.

Das bedeutet:

  • Alle Menschen in Deutschland sollen

    genug Geld zum Leben haben.

  • Alle Menschen in Deutschland sollen eine

    Kranken-Versicherung haben.

  • Alle Menschen in Deutschland sollen

    gut wohnen können.

  • Alle Menschen in Deutschland sollen

    gerecht behandelt werden.

  • Niemand darf benachteiligt werden.


Den VdK Deutschland gibt es schon über 60 Jahre.
Wir sind der größte Sozial-Verband in Deutschland.
Wir haben zwischen 1 und 2 Millionen Mitglieder.
Und es werden immer mehr.

Was macht der VdK?

  • Der VdK vertritt die Interessen seiner Mitglieder.
    Er spricht zum Beispiel mit Politikern.
    Oder mit den Chefs der Sozial-Versicherungen.
    Das sind die Kranken-Kassen, die Unfall-Versicherung,
    die Renten-Versicherung, die Pflege-Versicherung
    und die Arbeits-losen-Versicherung.
  • Der VdK berät seine Mitglieder.
    Zum Beispiel in sozial-rechtlichen Angelegenheiten.
    Das bedeutet: Er erklärt ihnen,
    welche Rechte sie haben.
    Und hilft ihnen, ihre Rechte
    durch zu setzen.
    Zum Beispiel bei den Behörden.
    Oder bei den Sozial-Versicherungen.

    Dafür gibt es viele Fach-Leute beim VdK.

    Der VdK hilft seinen Mitgliedern
    auch bei Gerichts-Verhandlungen
    vor dem Sozial-Gericht.
    Dafür gibt es gute Rechts-Anwälte beim VdK.

  • Der VdK berät auch,
    wie man barrierefrei
    in einer Wohnung wohnen kann.
    Zum Beispiel als
    Roll-Stuhl-Fahrer.

Mitglied werden

Jeder kann Mitglied
im VdK werden.

Dafür müssen Sie einen Antrag ausfüllen.
Den Antrag vom Landes-Verband Rheinland-Pfalz
bekommen Sie hier: Antrag.

Die Adressen von den Kreis-Verbänden finden Sie hier: Adressen.

Für Mitglieder gibt es besondere Vorteile.

Zum Beispiel:

  • Beratung und Hilfe, wenn Sie Probleme mit dem Sozial-Amt haben.
    Oder mit der Kranken-Kasse.
    Oder der Renten-Versicherung.
    Oder mit der Agentur für Arbeit.
  • Beratung und Hilfe für Menschen mit Behinderung,
    die ihren alten Beruf nicht mehr machen können.
    Diese Menschen können einen neuen Beruf lernen.
    Damit sie einen neuen Arbeits-Platz finden.
    Und wieder arbeiten können.
  • Mit den Ortsverbänden kann man
    schöne Ausflüge machen.
    Oder sich zum Kaffee-trinken treffen.
  • Und noch viel mehr.

Mitglieds-Beitrag


Mitglieder bezahlen jeden Monat einen
Mitglieds-Beitrag.
Jeder Landes-Verband hat seinen eigenen Mitglieds-Beitrag.
Wie viel das in Rheinland-Pfalz ist,
steht hier: Beitrag.

Mehr Informationen


Wenn Sie mehr wissen wollen, fragen Sie beim
Landes-Verband Rheinland-Pfalz.
Die Adresse finden Sie hier.
Dort steht auch die Telefon-Nummer
und die E-Mail-Adresse dabei.

Imagefilm "Was wir Ihnen bieten"

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz stellt sich mit einem neuen Imagefilm vor!

Weg mit den Barrieren

Kampagnenmotiv von "Weg mit den Barrieren!" - Ein Männchen mit Rollator scheitert an einer unüberwindbaren Treppe


Mit der bundesweiten VdK-Kampagne „Weg mit den Barrieren!“ richtet sich der VdK an die politisch Verantwortlichen in Bund, Ländern und Kommunen. Herzstück der Kampagne ist die „Landkarte der Barrieren“. Mitmachen ist einfach: Wer eine Barriere entdeckt, trägt sie auf www.weg-mit-den-barrieren.de ein.

VdK-Hotel Haus Oberwinter

Übernachten Sie in traumhafter Umgebung mit einer einmaliger Lage im Grünen südlich der Bundesstadt Bonn und einer atemberaubenden Aussicht auf den Rhein. Das VdK-"3 Sterne Superior" "Hotel Haus Oberwinter" liegt, ruhig und doch verkehrsgünstig, auf der Rheinhöhe zwischen Bonn und Koblenz. Das Hotel wurde mit dem Siegel "Barrierefreiheit geprüft" ausgezeichnet. Klicken Sie hier www.haus-oberwinter.com