Krankheiten

  • Beispiel Krankengymnastik: Begrenztes Budget der verschreibenden Ärzte wird zum Problem Anträge für Langzeitverordnungen von Heilmitteln werden oft falsch gestellt oder aus anderen Gründen abgelehnt.

  • Schutzimpfungen.pdf (153,49 KB, PDF-Datei)

    Die Mehrheit der Deutschen ist gegen die verschiedensten Krankheiten geimpft. Die Impfquote für Hepatitis-B liegt laut Statistischem Landesamt bei Schülerinnen und Schülern in Rheinland-Pfalz mit 94,5 Prozent sogar über dem Bundesdurchschnitt. Doch wer zahlt für welche Impfung?

  • Hilfe ich bin süchtig. Was nun? (190,89 KB, PDF-Datei)

    Abhängigkeit hat viele Gesichter. Menschen können von Alkohol, Drogen, aber auch von Glücksspiel abhängig sein. Am häufigsten verbreitet ist in Deutschland mit 16 Millionen Betroffenen der Missbrauch von Tabak; gefolgt von 1,4 Millionen Medikamentenabhängigen und 1,3 Millionen Alkoholsüchtigen.

  • "Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“. Dieser Satz gilt auch für das Thema Arzneimittelsicherheit. Da die Auswirkungen der Einnahme von Patient zu Patient verschieden sind, sollten die Anwendung und Dosierung mit dem behandelnden Arzt genau abgeklärt und gegebenenfalls bei dem Apotheker auch hinsichtlich möglicher Nebenwirkungen nochmals erfragt werden.

  • Patientenrechte.pdf (273,51 KB, PDF-Datei)

    Das künftige Patientenrechtegesetz bündelt die Rechte von Patienten und soll diese in wesentlichen Punkten weiterentwickeln. Bislang waren die Patientenrechte in Deutschland in einer Vielzahl von Vorschriften verschiedener Rechtsbereiche geregelt. So wurden oftmals die Rechte von Patienten durch Urteile geregelt, auch wenn es sich um so wichtige Bereiche wie die des Behandlungs- und Arzthaftungsrechts handelte.

  • Psychische Erkrankungen.pdf (310,50 KB, PDF-Datei)

    Nationale wie internationale Studien haben seit 1990 verdeutlicht, dass psychische Erkrankungen weitaus häufiger sind als früher angenommen. Grundsätzlich kann jeder davon betroffen werden. Was viele Menschen nicht wissen: Psychische Krankheiten sind genauso gut zu be-handeln wie körperliche Krankheiten.

  • Kieferorthopädische Behandlungen sind nicht nur im Kindesalter ein großes Thema. Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz informiert Sie über alles Wissenwerte.

  • Zahnersatz.pdf (125,45 KB, PDF-Datei)

    Seit 1. Januar 2005 gelten neue Abrechnungsregeln beim Zahnersatz. Gesetzlich Krankenversicherte können die Behandlungsmethode unabhängig von der Empfehlung des Zahnarztes wählen. Der von der Krankenkasse zu erbringende Festzuschuss richtet sich nach dem Befund und der ihm zugeordneten Regelversorgung.

  • Patientenrechte.pdf (117,00 KB, PDF-Datei)

    Neben Patientenpflichten wie Beitragszahlungen, Mitteilungs- und Mitwirkungspflichten stehen den Patienten auch zahlreiche Rechte zu. Bei vielen Patienten bestehen Informationslücken bei der Frage, an wen er sich bei bestimmten Angelegenheiten wenden kann.

  • Chronikerprogramme.pdf (84,35 KB, PDF-Datei)

    Seit dem Jahre 2002 gibt es spezielle strukturierte Behandlungsprogramme, um die durch eine unsystematische, punktuelle Behandlung bestehenden Versorgungsmängel wie Über-, Unter- und Fehlversorgung abzubauen. Bezeichnet werden diese als Disease-Management-Programme oder umgangssprachlich auch Chronikerprogramme. Ziel ist es, den chronisch kranken Menschen langfristig und präventiv zu begleiten.

  • Depression.pdf (251,46 KB, PDF-Datei)

    Wer kennt nicht das Gefühl von Traurigkeit und Niedergeschlagenheit? Oftmals treten diese Empfindungen nach Schicksalsschlägen wie etwa dem Verlust eines geliebten Menschen oder privaten sowie beruflichen Misserfolgen und Enttäuschungen auf. Bei einer Depression hingegen ist der Betroffene nicht fähig, sich selbst aus eigener Kraft aus dem Tief zu befreien.

Eine Welt ohne Barrieren - dafür setzt sich der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz ein. Unser Institut für Barrierefreiheit und Leitsystemplanung bündelt gewachsenes Wissen. IBL berät private sowie kommunale Bauherren. www.vdk-ibl.de

Sie haben Fragen an uns oder möchten Unterlagen anfordern. Nehmen Sie einfach und schnell Kontakt zu uns auf. | weiter
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände befinden sich flächendeckend in Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie eine Liste unserer
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult die Vertrauensleute der Schwerbehinderten.
Schulungstermine 2018

© Michael Finkenzeller

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz Schulungen für ehrenamtliche Richter. Die neuen Termine für die Sozialrichterschulung.

© Ringhotel Haus Oberwinter

Das VdK-Hotel "Haus Oberwinter" liegt in traumhafter Umgebung oberhalb von Oberwinter mit Blick auf den Rhein.
www.haus-oberwinter.de

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.