12. August 2020

Entlastung für Familien

Kinderbonus stärkt finanziell schwächere Familien

Aufgrund der Corona-Pandemie hat der Bund eine finanzielle Unterstützung von Familien mit Kindern beschlossen. Der einmalige Kinderbonus soll helfen, die Belastungen der Corona-Pandemie etwas abzufedern und sich etwaszu leisten. Wie unser VdK-Sozialrechtstipp zeigt, ist der Kinderbonus sozial gerecht: Er wird nicht mit der Grundsicherung verrechnet und stärkt insbesondere Familien mit kleinen und mittleren Einkommen.

Eine Frau sitzt mit 2 Kindern auf einer Bank in der Natur.
Die Corona-Krise hat Eltern nicht nur angesichts geschlossener Kitas, Schulen und Homeschooling viel abverlangt. | © Unsplash

Der Kinderbonus wird für jedes Kind in Höhe von 300 Euro ohne weitere Antragstellung ausgezahlt. Das klingt unkompliziert, kann aber je nach Lebenssituation weitere Fragen aufwerfen: So wird bei getrennt lebenden Eltern für die Gewährung des Kinderbonus genauso verfahren wie beim Kindergeld: Der alleinerziehende Elternteil, der das Kindergeld erhält, bekommt auch den Kinderbonus ausgezahlt. Die Leistung kommt so unmittelbar bei den Kindern an.

Leben Eltern getrennt und zahlt der andere Elternteil den Mindestunterhalt oder mehr, dann darf der unterhaltzahlende Elternteil die Hälfte des Kinderbonus von seiner Unterhaltszahlung in den beiden Auszahlungsmonaten (also in der Regel 100 Euro im September und 50 Euro im Oktober) abziehen. Alternativ kann er den Betrag selbst für das Kind ausgeben – zum Beispiel im Rahmen einer gemeinsamen Freizeitaktivität oder zum Kauf nötiger Dinge.

Auch für ältere Kinder mit Behinderung

Erwachsene mit einer Behinderung, die bereits vor dem 25. Lebensjahr eine Schwerbehinderung haben und nicht selbst für ihren eigenen Unterhalt sorgen können, erhalten Kindergeld. Folglich steht ihren Eltern der Kinderbonus zu. Auch Pflegeeltern erhalten den Kinderbonus, wenn sie Kindergeld für das Kind beziehen. Eine Anrechnung des Kinderbonus auf Leistungen zum Unterhalt des Kindes oder des Jugendlichen nach dem Achten Buch Sozialgesetzbuch erfolgt nicht.

Der Kinderbonus wird nicht als Einkommen berücksichtigt bei den Leistungen nach dem Zweiten Buch Sozialgesetzbuch, beim Kinderzuschlag oder beim Wohngeld. Damit kommt der Kinderbonus Familien mit kleinen Einkommen zusätzlich zugute. Alleinerziehende, die einen Unterhaltsvorschuss erhalten, bekommen ebenfalls 300 Euro Kinderbonus ausgezahlt. Der Kinderbonus wird auch nicht auf den Unterhaltsvorschuss angerechnet.

Alle Familien, für die bisher das Kindergeld günstiger war als die Entlastung durch die steuerlichen Kinderfreibeträge, profitieren in voller Höhe vom Kinderbonus. In der sogenannten Günstigerprüfung prüft das Finanzamt, ob Kindergeld und Kinderbonus für die Familie günstiger sind oder die Entlastung aus den Kinderfreibeträgen. Je höher das Einkommen ist, desto günstiger wirken die Kinderfreibeträge.
Der Anspruch auf Kindergeld und somit auch auf den Kinderbonus kann grundsätzlich nicht gepfändet werden. Einzige Ausnahme ist die Pfändung wegen gesetzlicher Unterhaltsansprüche des betroffenen Kindes.

Weitere Infos finden Sie im auf den Internetseiten des Bundesfamilienministeriums

Ida Schneider

Schlagworte Kinderbonus | Corona

+++ Aktuelle Hinweise +++
+++ VdK-Beratungsangebot +++

Aufgrund der aktuellen Informationen der Bundes- und Landesregierung wird der Publikumsverkehr in allen VdK-Geschäftsstellen und Rechtsschutzstellen bis auf Weiteres eingestellt.

Unsere Mitglieder werden aber weiterhin per Telefon, E-Mail oder postalisch beraten und vertreten. Wenn Sie einen persönlichen Termin vereinbart haben, kontaktieren Sie bitte Ihren Kreisverband vor Ort zu den Beratungsmöglichkeiten.

Anmeldung für die Corona-Impfung

© CORONA.RLP.DE

Anmelden können sich zunächst alle Über-80-Jährigen telefonisch unter 0800 57 58 100 oder über die Internetseite. Über die verschiedenen Impfmöglichkeiten wurden alle mehr als 280.000 Ü-80-Jährigen in Rheinland-Pfalz mit einem Brief informiert, teilte Sozialministerin Bätzing-Lichtenthäler am 6. Januar mit.



Dieses Element enthält Daten von Twitter. Ich bin damit einverstanden, dass mir dieser Inhalt angezeigt wird.

Twitter-Tweets anzeigen

Themenbild: Landkarte von Rheinland-Pfalz mit allen Kreisgeschäftsstellen und Rechtsschutzstellen des Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz eingezeichnet
© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

Symbolfoto: Eine Frau im Rollstuhl an ihrem Schreibtisch im Büro
© imago/blickwinkel

Schulungen 2021 für Schwerbehindertenvertreter geben wir zu gegebener Zeit an dieser Stelle bekannt.

Foto: Teilnehmer der Sozialrichtertagung, vorne rechts Jürgen Abt, Leiter der Rechtsschutzabteilung
© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult ehrenamtliche Richter. Mehr Infos

Symbolfoto: Ein Briefumschlag mit einem großen @-Zeichen darin.
© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.