17. April 2020

Tarifvertrag für Kurzarbeit

Gilt für den öffentlichen Dienst der Kommunen

Angesichts der Corona-Krise haben sich Gewerkschaften und Arbeitgeber im öffentlichen Dienst der Kommunen auf einen Tarifvertrag für Kurzarbeit verständigt. Je nach Entgeltgruppe sollen Beschäftigte inklusive Kurzarbeitergeld 90 oder 95 Prozent des Nettoentgelts bekommen.

Kurzarbeit: Ein Keim der Hoffnung für viele Arbeitnehmer in Zeiten der Corona-Pandemie. | © Pixabay


Während der Kurzarbeit und für drei Monate danach sind auch betriebsbedingte Kündigungen ausgeschlossen.

Hintergrund sind die massiven Beschränkungen in staatlichen Einrichtungen zur Eindämmung der Epidemie. Theater, Bäder, Kultur- und Sportbetriebe sind geschlossen. Auch im Nahverkehr gibt es Ausfälle. Für diese Bereiche soll der Tarifvertrag Kurzarbeit ermöglichen. Er tritt rückwirkend zum 1. April 2020 in Kraft und gilt bis Jahresende. Für andere Bereiche wie Kliniken und Pflegeeinrichtungen, Verwaltungen und Kinderbetreuung sei Kurzarbeit nicht angebracht, hieß es.

dpa

Schlagworte Kurzarbeit | Tarifvertrag | Corona | Öffentlicher Dienst der Kommunen

Corona-Pandemie

Grundsicherung durch Arbeitslosengeld II

Die Bundesagentur für Arbeit hat auf einer Internetseite die wichtigsten Fragen und Antworten zur Corona-Pandemie und Grundsicherung durch Arbeitslosengeld II zusammen gefasst.

Landeszuschuss für Familienferien


Familien mit einem niedrigen Einkommen können ihren Kindern meist aus eigenen finanziellen Mitteln keinen gemeinsamen Urlaub ermöglichen. Die Corona-Pandemie sorgt bei vielen Familien für zusätzliche finanzielle Engpässe. Deshalb möchten wir an dieser Stelle auf die Möglichkeit eines Landeszuschusses für Familienferien in Rheinland-Pfalz hinweisen. Der Zuschuss ist generell einkommensabhängig. Alle nötigen Infos gibt es hier.

© VdK

Die Geschäftstellen der Kreisverbände finden Sie in ganz Rheinland-Pfalz. Hier finden Sie unsere
Kreisverbände

© imago/blickwinkel

Hier finden Sie unsere Seminare für betriebliche Integrationsteams 2020.

© Michael Finkenzeller

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz schult ehrenamtliche Richter. Mehr Infos

© S. Hofschläger/pixelio.de

Wir möchten Sie sozialpolitisch auf dem Laufenden halten. Abonnieren Sie unseren VdK-Newsletter.

Symbolfoto: Zwei junge Frauen bei der Beratungsstelle einer Krankenkasse.
© AOK-Mediendienst

Der Sozialverband VdK Rheinland-Pfalz bietet für seine Mitglieder Beratung in allen Angelegenheiten des Sozialrechts.

Datenschutzeinstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein. Einige von ihnen sind notwendig, während andere uns helfen, unser Onlineangebot zu verbessern.

  • Notwendig
  • Externe Medien
Erweitert

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies in externen Medien. Sie können Ihre Zustimmung für bestimmte Cookies auswählen.